IFS Modul extern an MPX Anlagen betreiben, ich kriegs nicht hin...

Snoopy

User
Hallo zusammen, ich versuche verzweifelt ein XM-M1 IFS Modul (gedacht für MPX Evo) an der Schülerbuchse meiner MPX Anlagen zu betreiben. Leider gelingt mir das nicht. Ich habe Pin 3 und 5 an am Stecker gebrückt, und dort Masse abgegriffen. Plus habe ich wechselweise von Pin 1 und Pin 2 geholt und das PPM Signal von Pin4.

Verkabelt habe ich Plus und Minus nach rot und schwarz am Kabel des Moduls und PPM ans blaue Kabel.

Das Problem: Die Spannung an der Buchse bricht immer zusammen, wenn ich das Modul anstecke. Von Akkuspannung runter auf rund 1,2V.

Das Modul selber funktionert. Wo ist mein Denkfehler?

Ich würde gerne morgen Fliegen gehen...
 
Hallo,

zunächst einmal solltest Du das richtig beschalten:

2 plus

3 und 5 verbunden minus

4 PPM


Das Graupner Modul wird allerdings normalerweise an den Stecker des HF Moduls angesteckt und hier liegt das PPM Signal invertiert an. Jeti Modulen ist das egal, bei Graupner bin ich mir nicht sicher.

Die Pins von der Lötseite des Steckers aus gesehen (nur, um ganz sicher zu gehen):

ls_kabel.gif


Gernot
 
Snoopy schrieb:
...... Die Spannung an der Buchse bricht immer zusammen, wenn ich das Modul anstecke. Von Akkuspannung runter auf rund 1,2V.
...
Das nennt man dann Kurzschluss! Anschließen wie Gernot geschrieben hat. Sind Rot/Schwarz auch Plus/Minus? Es gab mal einen Hersteller der hatte auf blau Minus und schwarz war der Impuls - lang ist es her...

Bei einer Cockpit mit Spektrum Modul mußte trotzdem das Signal angepasst werden.
 
Danke erstmal für Eure Tips. Das invertierte Signal wird eines der Probleme sein, die Stromversorgung wohl das andere. Ein Kurzer ist es nicht, dann würde der Sender kaputt gehen (selbst schon unfreiwillig probiert...).

Das IFS Modul ist angeblich i.O. laut Graupner Service.

ISt zum verzweifeln, hätte den Sender ab morgen so gebraucht...

Gruß
Sebastian
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten