• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Impeller V1 von SM-Modellbau

Timo

User
Tach auch

hab gerade von einem Modellbau Kollegen eine Impeller V1 erstanden.
Einen Plan gabs auch dazu, das Ding ist aus dem Jahre 97 und von der Firma SM Modellbau in Alzenau. Kennt jemad das Modell und kann mir etwas über die Flugeigenschaften sagen?

Grüsse

Timo

 

heiner

User
Das ist doch kein Flieger, daß war ne Bombe!

Hast du ein paar Angaben, wie Spannweite, Flächentiefe, Flächenprofil?

Ist das ein WEMOTEC Minifan mit welchem Antrieb?

Gesamtgewicht?

Heiner
 

Toddi

User
Die V1 gab es auch manntragend für Selbstopfereinsätze konstruiert. Es gab verschiedene Testversionen (Reichenberg 1 bis 4). Geflogen wurde sie unter anderem auch von Hanna Reitsch. Ich habe vor einiger Zeit ein Modell für den Flugsimulator X-Plane erstellt. Die Pläne und Detailphotos stelle ich bei Interessse gerne zur Verfügung.

moin, Toddi



http://www.x-plane.org/Detailed/674.shtml
 

Christian Abeln

Moderator, E-Impeller, RC-Drachen
Teammitglied
Der Rohbau ist bei weitem nicht scale.
Glaub mir das mal, weil ein Kollege und ich im Moment ne Reichenberg bauen. Ist allerdings etwas größer als die von SM und scale halt ;)
Urmodell liegt bei Ralle im Moment zum Finishen :)
 

ufisch

User
Hi Toddi,

interesante Sachen zum Herunterladen hast Du da. :D

Übrings, die Zeichnung im Buch von Hellmold stimmt nicht in ihrem Verhältnis: Umriss/Maßzahlen. Ich hatte Sie eingescannt und mit einem CAD-Progi nachgezeichnet. Das Ergebnis war ernüchternt. :(

#Christian#
Was baut Ihr denn für eine? Reichenberg III & IV

Habe z.Z. eine R III in 1/7 in der Planung mit Fantexx 200

 

Toddi

User
Betrifft Zeichnung aus dem Buch von Hellmund: von einem Bekannten, der sich warscheinlich noch intensiver als ich mit der V1 beschäftigt hat, habe ich die Information, dass zwar die Zeichnung "schlecht" ist aber die Maßangaben trotzdem richtig sind. Von ihm sind auch diese gerenderten Bilder.



moin, Toddi!
 
Hi,
hier die Adresse:

Schmalenbach+sm Modelltechnik Peter u. Rita
Kreuzburgstr. 17
63538 Großkrotzenburg
06186-905925

Da kannst Du ja mal anrufen (ist ein ehemaliger Vereinskollege von mir.....)
 

Toddi

User
Hi Christian,

dein Ur Modell sieht spitze aus :)
Zur echten Reichenberg fehlt nur noch die Kabinenhaube und eine Landekufe. Mit Landekufe ist es dann die Trainer Version (afaik Reichenberg III). An Stelle eines Sprengkopfes enthält sie nur Wasserbalast, der vor der Landung abgelassen wird. Die Spitze ist dann flach (runder Holzdeckel), wie auf dem Photo oben zu sehen. Der Nippel, der an deinem Ur Modell vorne zu sehen ist dient zur Aufnahme eines Logs. Es ist ein kleiner Propeller, dessen Umdrehungen gezählt werden um zu ermitteln wann das Ziel erreicht ist. Die bemannte Version hat sowas natürlich nicht ;)

moin, Toddi!
 

ufisch

User
Hi Toddi,

frage an den Fachmann, welche Reichenberg gehört zu welcher Nummer?

Ich habe mir das so zusammengereimt:

#Reichenberg I: Einsitzig, mit V1-Spitze (Log ohne Prop), mit Kufe und ohne Argusrohr Reicheberg - Prototyp)
#Reichenberg II: Doppelsitzig, mit runder Spitze (Ballasthalbkugel), mit Kufe und Triebwerk (Trainer)
#Reichenberg III: Einsitzig, mit V1-Spitze (Log ohne Prop), mit Kufe und Triebwerk (Trainer)
#Reichenberg IV: Einsitzig, mit V1-Spitze oder Wasserlaufkörper-Spitze (abgesetzter runder Gnubbel)(Einsatzversion).

Die Fotos mit der flachen Scheibe in der Spitze halte ich für den Wasserlaufkörper ohne eingeschraubten Zünder und dessen Abdeckkappe.

Ich habe im I-Net und in diverser Literatur aber auch schon völlig andere Nummerierungen gefunden, z.B. Reichenberg I = V1 oder Reichenberg III = Doppelsitzer.

Was stimmt denn nun und mit welcher Nase :confused: war nun wer unterwegs?
 

Christian Abeln

Moderator, E-Impeller, RC-Drachen
Teammitglied
So nu muss ich auch nochmal was dazu sagen:
Es ist keine "lumpige" V-1 bzw Fi-103.

Die Reichenberg Gruppe hatte ebenso auch unbemanntes Gerät im Einsatz.
die geaue Versionsnummer such ich noch raus, aber das ist so.

Als Reichenberg bekannt wurden allerdings die bemannten Flieger, das ist richtig.

Wenn Du Dir die Nase des Teils anschaust, ist das ganz sicher keine normale V-1 wie sie eingesetzt wurde um zu bombardieren.

Ich such das mal raus, hab überall gesammelt was ich kriegen konnte, steckt nur noch in Umzugskisten fest oder liegt beim Oberflächenmachkollegen :D

Vielleicht sollte ich den mal anrufen dann klärt sich das.

Nebenbei gesagt war die Reichenberg Gruppe afaik die Gruppe die die V-1 dann auch letztendlich zur "Serienreife" gebracht hat. Sprich auch unbemanntes Gerät gefolgen hat.
 

ufisch

User
Original erstellt von Christian Abeln:

Wenn Du Dir die Nase des Teils anschaust, ist das ganz sicher keine normale V-1 wie sie eingesetzt wurde um zu bombardieren.
Hätte ich jetzt aber doch gedacht.

Original erstellt von Christian Abeln:

Nebenbei gesagt war die Reichenberg Gruppe afaik die Gruppe die die V-1 dann auch letztendlich zur "Serienreife" gebracht hat. Sprich auch unbemanntes Gerät gefolgen hat.
Ich dachte die Scheinfirma Segelflug Reichenberg GmbH ist erst 1944 in Berlin - Schönefeld gegründet worden, um unter Leitung von Dipl.-Ing. Fiedler die bemannte V1 zu entwickeln. Fiedler war von 1942 bis 1944 Firmenerprobungsleiter der V1 bei Fiesler in Peenemünde.

Es ist schon ein Kreuz, mit meinen unvollständigen Unterlagen, man bekommt einfach keinen Durchblick bei den Feinheiten der Varianten. :(
 

Christian Abeln

Moderator, E-Impeller, RC-Drachen
Teammitglied
Ich glaub wir einigen uns darauf:
Ich grab meine Unterlagen aus nach denen ich gebaut habe, und dann sag ich Dir was da drinsteht.
Anders hats wohl wirklich keinen Wert weils halt tauisend verschiedene von den Dingern gab.

Als ich die NAsenform das erste Mal gesehen hab, habe ich auch gestutzt und gedacht meine Plastiskmodell wäre falsch.

Und dann sind mir eben wie gesagt Unterlagen in die Hände gefallen die besagen das es eine solche Fi-103 oder wie auch immer gegeben hat und zwar unter dem Namen Reichenberg-irgendwas.

Und das irgendwas schau ich nach :)

Nebenbei gesagt ists wohl so das diese Nase nicht die einzige bleibt die wir unserm Modell verpassen werden.

Sieht wohl so aus als ob wir in der Lage sind die gesamte Palette V-1 abzudecken.

Die Heckteile sind alle gleich (bis auf eine geänderte Seitenruderlänge bei den bemannten Varianten) und geändert sind nur die Nasen und halt die Haubensektionen :)
 
Oben Unten