Impellerkanal in Autodesk Fusion 360

Ripper67

User
Hallo Leute
Ich habe da ein kleines Problem mit Autodesk Fusion 360.Ich würde gerne einen Kanal für meinen Impeller Modell drucken.Mit den Schablonen die als DXF vorliegen bin ich auch recht weit voran gekommen,doch leider fehlt mir noch etwas an wissen um den Kanal so fertig zu stellen das ich die Datei an meinen 3D drucker geben kann.Das erste Bild zeigt die Schablone die ich so plaziert habe damit alles passt.Das Zweite Bild zeigt dann den Kanal wie er aussehen soll.
Und nun kommt mein Problem:wie Kann ich den kompletten inneren Raum löschen,ich brauche ja nur die Aussenwand.
Ich hoffe das mir jemand helfen kann.
Bitte seid etwas umsichtig mit mir da ich im 3D bereich erst angefangen habe und bisher nur 2 D gezeichnet habe.
LG Michael
 

Anhänge

  • 20171030_175645.JPG
    20171030_175645.JPG
    45,2 KB · Aufrufe: 151
  • 20171030_175744.JPG
    20171030_175744.JPG
    49,3 KB · Aufrufe: 117
Uiiiii, man sieht dass du das noch nicht so oft gemacht hast ;)

Erst mal würde ich den den Kanal mit der Funktion Erhebung über alle drei Querschnitte erstellen. Damit bekommst du ein schön gerundetes Teil. Die Querschnitte müssen übrigens nicht extrudiert werden. Da reichen auch die blosen Skizzen.
Die meisten Slicer-Programme haben eine Option einen Vollkörper als dünnwandiges Objekt ohne Füllung zu erzeugen. Oder du setzt manuell Infill auf 0% und Perimeteranzahl auf 1 oder 2. Da müsstest du am CAD-Modell sonst nichts mehr ändern.
Ansonsten gibt es bei Fusion unter Ändern die Funktion Schale. Damit lässt sich ein Vollkörper aushöhlen.

Gruss Lukas
 
Hi Lukas
Ich weiss muss noch viel lernen;),der Kanal wurde mit der option erhebung erstellt.Das mit dem Slicer wollte ich auch so machen wie Du beschrieben hast,allerdings würde der Drucker oben und unten alles schliessen.Das mit der Funktion Schale werde ich mal probieren;)
Danke LG Michael
 
Hi Lukas
Das mit dem Slicer wollte ich auch so machen wie Du beschrieben hast,allerdings würde der Drucker oben und unten alles schliessen.

Das geht schon. Ich habe vergessen zu erwähnen dass man die Anzahl Top und Bottom Layer auf 0 setzen muss.


der Kanal wurde mit der option erhebung erstellt.

Ja, schon, aber nur jeweils zwischen zwei Querschnitten. Dadurch erhälst du in der Mitte einen Knick in der Röhre. Wenn du die Erhebung über alle drei Querschnitte in einem machst wird der Übergang fliessend verrundet. Evtl. liegt es auch daran dass du die Erhebung nicht über Skizzen sondern Extrusionen machst.

P.S. Ich weiss, ich bin pingelig.

Gruss Lukas
 
Hi Lukas
Das mit dem Layer habe ich nicht gewusst:D
Ok und das mit den Querschnitten über alle drei ebenen werde ich probieren.
Danke
Pingelig kannst Du ruhig sein,bringt mir sogar den vorteil das ich was dabei lerne.
LG Michael
 
Es ist doch immer wieder schön wenn man den ein oder anderen Tip bekommt,habe es jetzt so gemacht wie Du es geschrieben hast.Danke
Oh man erstes Bild ist wie üblich verkehrt herum.
LG Michael
 

Anhänge

  • 20171031_065412.JPG
    20171031_065412.JPG
    33,5 KB · Aufrufe: 80
  • 20171031_071027.JPG
    20171031_071027.JPG
    50 KB · Aufrufe: 85
Hi Michael

Schaut schon ganz anders aus. Wenn man jetzt noch mit Leitlinien arbeitet könnte man definieren welche Ecken des ersten und letzten Querschnitts zusammen gehören und dass die Querschnittfläche konstant gehalten wird. Aber für erste reicht das sicher. Für einen 3D-CAD Anfänger ist das schon sehr gut.
Zeig unbedingt auch Bilder vom gedruckten Kanal und wie er dann verbaut ist im Modell.

P.S. Der Einlauf scheint noch geschlossen zu sein. Ist da die Schale noch nicht gemacht oder hast du die Fläche nicht mitmarkiert?

Gruss Lukas
 
Hi Lukas
Bilder vom Kanal gibt es später,habe den ersten Kanal sehr grob gedruckt damit ich sehen konnte ob alles passt,aktuell druckt der erste Teil vom Kanal in guter und langsamer Qualität.Wenn der Kanal fertig ist stelle ich ein Bild ein vom Kanal und dann im Modell.;)
Der Einlauf war noch geschlossen habe ihn jetzt aber offen;).
Leider musste ich den Kanal teilen da mein Drucker max. 300 mm in der Höhe drucken kann aber der Kanal fast 390 mm hat,ich hätte ihn vermutlich nicht an einem Stück ins Modell gebracht.
Macht aber nichts es wird auch schon so klappen.Jetzt muss ich erst alle vier Kanäle drucken und dann kommen sie ins Modell,werde dann auch ein Foto vom kompletten Kanal im Modell machen.
Dauert aber wohl noch ne weile.Aktuell druckt der erste kleine Kanal noch ca. 2 Stunden.Die beiden kleinen Kanäle brauchen beide ca. 4 Stunden und die grossen denke ich werden 5-6 Stunden benötigen(geschätzt)
LG Michael
 
Hier die versprochenen Bilder:D
Ist jetztz nur vom ersten kleinen Kanal,sitzt wie angegossen:)
LG Michael
 

Anhänge

  • 20171031_194448.JPG
    20171031_194448.JPG
    52,7 KB · Aufrufe: 82
  • 20171031_194916.JPG
    20171031_194916.JPG
    71,6 KB · Aufrufe: 134
Hi
Sieht ganz gut aus.
Bei Freiformen ist es einfacher du erstellst eine gefüllte Erhebung und verwendest am Schluss die Funktion Wandstärke 👍🏽

Gruss Roman
 
Bei Freiformen ist es einfacher du erstellst eine gefüllte Erhebung und verwendest am Schluss die Funktion Wandstärke

Ich denke genau das hat er gemacht. Die Funktionen heissen bei Fusion Erhebung (als Volumenkörper) und Schale.

Ja, schaut echt gut aus. Wie dick hast du die Wandstärke jetzt gemacht?
Wird das eine F-22?

P.S. Der hintere Teil, das eigentliche Hosenrohr, könnte man auch gleich einteilig drucken.

Gruss Lukas
 
Hoi Lukas

ah okay. Ich drucke gerne ein Positiv oder Negativ und laminiere rasch da rein..2-3 mal wachsen, PVA und gib Gummi.

Gruss Roman
 
Hi Lukas
Ich denke genau das hat er gemacht. Die Funktionen heissen bei Fusion Erhebung (als Volumenkörper) und Schale.
Ja so ist es ;)
Wandstärke ist 0,8 mm,ist auch ziemlich stabil und wiegt nur 38 gramm:D ich hoffe das ich auf max. 200 gramm für beide Kanäle komme.
Wird das eine F-22?
Ja das ist die F 22,Baubericht hier im Forum F22 um 40 % vergrössert wie viel an Mehrgewicht
Das Hodenrohr ist leider schon fertig war drin bevor ich meinen Drucker bekommen habe sonst hätte ich es auch gedruckt;)
LG Michael
 
Ohhh Sorry soll natürlich Hosenrohr heissen:D:D:D
Das Hosenrohr (jetzt richtig) :D für den einlauf ist schon fertig und wird natürlich auch gedruckt ;)
LG Michael
 
Stabilität

Stabilität

Wie sieht es denn mit der Stabiltät eines gedruckten Einkaufs aus? Besteht da keine Gefahr, dass er zusammen gedrückt wird?

Die Oberfläche soll ja möglichst glatt sein
Bei gedruckten Teilen ist die immer leicht riffelig. Ist da mit deutlichen Schubverlust zu rechnen?

Gruß
Thomas
 
Wie sieht es denn mit der Stabiltät eines gedruckten Einkaufs aus? Besteht da keine Gefahr, dass er zusammen gedrückt wird?
Das glaube ich weniger da ich ein offenes System baue.
Ob ich viel verlust habe weiss ich nicht ist mein erster versuch,werde ich wohl auch nicht wirklich rausbekommen da ja schub durch den Einbau ins Modell ebenfals verloren geht.Ich weisss das ich soweit ich mich erinnern kann 6,8 KG Schub hatte,aber da war alles offen(vorne).
Hinten war schon zu,ich werde es sehen wenn das Modell fertig wird was allerdings noch etwas dauen wird:D
Ich wollte es schaffen das Modell anfang nächsten Jahres fertig zu stellen und das sollte ich auch schaffen,wenn die vorderen einläufe fertig sind gebe ich mal bescheid was ich an Schub verloren habe;)
LG Michael
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten