ImpRESsion (Nomen est omen?): Bau- und Erfahrungsbericht

koegs

User
Grundsätzlich bei Flügelflattern ist das einzige Mittel dagegen, Fluggeschwindigkeit abbauen.
Wie macht man das?
Ganz einfach, Höhe ziehen ;) ... das funktioniert auch am Gummi.
Ja, das ist leider viel zu schnell gegangen. Das Video kenn ich prinzipiell. Aber hier hätte ich schon sehen müssen, dass ich den Flieger viel steiler starten hätte müssen. Wie schon geschrieben wars wohl eine Kombination aus mehreren Fehlern.

Ich hoffe, der Schaden am Modell beschränkt sich nur aufs Leitwerk und du kannst bald damit wieder in die Luft.
Ich konnte sonst keine Schäden erkennen, der Flügel dürfte es ausgehalten haben.

Danke für deine Tipps,
Beim nächsten Mal werde ich die beherzigen.
 

koegs

User
Update zum "geflitschten" Impression:

Robert hat mir ein neues Brettchen mit einem Leitwerkspuzzle zugesendet. Danke für den Service 😃
Als Bonus ist es mit 18g auch noch um 2g leichter geworden.

Die ersten Hochstarts, die sich auch so nennen dürfen, hat der Impression nun auch hinter sich. Es sind noch ein paar Optimierungen nötig, aber der Haken war ursprünglich definitiv zu weit vorne - messen heißt wissen 🙄

20210928_183859.jpg
 

koegs

User
und wie fliegt er nun? .. mit ein paar meter mehr unter der Fläche? ;)

dh. du hast auch Blei aus der Nase nehmen können?
Ein bisserl Blei hab ich schon rausgenommen, der Schwerpunkt liegt immer noch bei ca. 71mm. Die nächste Iteration steht noch aus, bin mir aber sicher, daß noch was rauskommen wird.
Die Flüge in absolut toter Luft waren vielversprechend, ich freue mich schon auf thermische Unterstützung.
Wenn der Impression dann halbwegs eingestellt ist, werde ich wieder berichten 😉
Der Vergleich zu anderen RES-Fliegern fehlt mir aber komplett, muss ich zugeben.
 
hört sich doch vielversprechend und auch begeistert an ... sehr gut 👍

Fluggewicht liegt dann derzeit bei .... ?

Der wirkliche Vergleich kommt erst in einem Bewerb ... und da gibt es auch den Faktor "Pilot", der da viel mit reinspielt und entscheidet. ;)
Viel wichtiger ist für mich, dass die Erwartungen erfüllt wurden und man ein gutes Gefühl mit dem Modell in der Luft hat.

viel Spaß beim weiteren fein tuning ...
-Robert
 

koegs

User
Das Gewicht liegt gerade bei knapp unter 420g.
Aktuell habe ich nicht vor Wettbewerbe zu fliegen. Die Motivation liegt eher im Spaß am Bauen und entspanntem Fliegen 😉
 
Naaaaa, des is ja nicht schlecht ;) :cool:

Passt für mich, du sollst und musst deswegen eh nicht einen Wettbewerb besuchen.
Freizeitfliegen macht genauso Spaß.
Vergleichen kannst dann mit Kollegen, die sich eventuell auch einen RES zulegen.

Aber mit dem Gewicht bist ganz vorn dabei. Wirst sehen, der steigt wie ein Luftballon, wennst a Thermik an zapfst :D
wünsch dir viel Spaß damit

PS: zum schnellen Höhe abbauen ... die Spoilerklappe verwenden! ;)
 
Oben Unten