• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

ImpRESsion (Nomen est omen?): Bau- und Erfahrungsbericht

Tja, da bringst du mich in Verlegenheit.

Denke, es ist eher optisch, wenn auch die V Anlenkung beim Impression nicht ganz einfach ist. Etwas eng hinten. Wenn ich Fotos von Wettbewerber anschaue, haben fast alle Kreuzleitwerk.

Wie gesagt: Ansichtssache!

Gruß

Konstantin
 
Der Unterschied zwischen den Leitwerksvarianten ist hauptsächlich der, dass das X-Leitwerk weniger Zuwendung beim Einstellen braucht. ;)

Beim V muss man sich halt ein wenig mehr "spielen" bis die gewünschte Differenzierung und auch die Größe der Ausschläge den Gewohnheiten und Ansprüchen entspricht.
Der V-Mischer hat da oft seine versteckten Tücken :confused:

Hat man diesen step jedoch erfolgreich hinter sich gebracht, fliegt der ImpRESsion mit beiden Leitwerken gleich "schlecht" :D. ;) . . S p a a a ß
Die Ruderfolgsamkeit ist sehr direkt und lässt die Wünsche auf QR nicht wirklich aufkommen.

Und die Anlenkung des V ist weniger dramatisch als beschrieben. Man muss nur die Ruderhebel fast senkrecht zum Baubrett in das Ruder einkleben. Daher ist auch die Ausnehmung im Ruder relativ groß vorbereitet. Hier noch mit den Sperrholzruderhebel, die mittlerweile durch GFK im Bausatz ersetzt worden sind.

V-Leitwerk_Anlenkung-01.jpg

V-Leitwerk_Anlenkung.jpg

schöne Grüße
Robert
 
Hallo.

Habe auch keineswegs behauptet, dass dies "dramatisch" ist.

Wenn ich deine Fotos ansehe, habe ich wohl etwas nicht ganz richtig gemacht. Muss mal in den Keller gehen. Aber auch meine Version funktioniert tadellos.

Wie schon geschrieben: Bin heuer viel um mit wachsender Begeisterung damit geflogen.

Gruß

Konstantin
 

yet1-2

User
Meiner ist auch fertig

Meiner ist auch fertig

Endlich habe ich meinen Impression auch fertig gestellt .

Ich habe einen anderen Antrieb verbaut : Hacker A10 mit Getriebe . Den hatte ich noch von einem anderen Modell herumliegen .

Der Bau hat wirklich Spass gemacht . Auch der Baubericht hier im Forum ist klasse .

@Robert - super durchdachter Bausatz

Ich habe meinen komplett mit Oracover bespannt (nicht light) und komme auf ein Fluggewicht mit einem 3S/650 auf 525gr.

Jetzt muss ich nur noch die Anlage programmieren und ihn einfliegen .
Das kann aber noch etwas dauern , da ich nach dem Umstieg von der Graupner MX12 auf die MX20 einige Probleme mit der Programmierung habe .

Markus
 

Anhänge

Hallo Markus,

sehr schön schaut er aus . . . dein impRESsion.
Auch das Gewicht ist tadellos . . . mit der gewählten Bespannung.

Na dann gleich mal viel Glück für den Erstflug :) . . . der sicher nicht lange auf sich warten lässt.

schöne Grüße
Robert
 
Schwabmünchen 2019 . .

Schwabmünchen 2019 . .

. . hat auch einen impRESsion K den man sich anschauen kann.

Der Robert Zeller war so frei und hat es sich nicht nehmen lassen :D

Schwabm_02.jpg

Alle die den Flieger mal in voller Größe und Leichtigkeit sehen möchten, dürfen gern am Stand vom BestZELLER vorbeikommen.
Der Robert wird euch alle Fragen die Ihr habt beantworten ;)

Allen viel Spaß auf der Messe :cool:
 
wieder mal einer fertig . . .

wieder mal einer fertig . . .

. . . und dafür, dass hier nur mit Oracover bespannt wurde, ist das Fluggewicht auf alle Fälle ok. :)

CF_05.jpg

CF_04.jpg

CF_02.jpg

CF_01.jpg

PS: Ist ein bisschen eingeschlafen . . . der RES-Bereich, hm?? ;) :D

schöne Grüße an Alle . . . und fröhliche Weihnachten :)
Robert
 
Hallo Erik,

schaut sehr schön aus . . . in diesen Farben.
Das Gewicht passt. Da gibt es weitaus schwerere, die auch sehr gut fliegen.

viel Erfolg bei deinem Erstflug.
Eventuell kannst ja berichten, wie es war . . . in Bild und Ton ;)

-Robert
 
ich brauch ein neues Leitwerk . .

ich brauch ein neues Leitwerk . .

RomeoSierra schrieb:
Da gibt es weitaus schwerere, die auch sehr gut fliegen.
Ja, meiner zB :confused: :D . . mit jetzt 514g Kampfgewicht und leerem Akku ;)

Da ich mir bei meinem impRESsion letztes Jahr beim Heimwettbewerb gleich 2x das V-Leitwerk runtergefetzt hab beim "Aufschlag" :D, wurde es Zeit, dieses zu ersetzen.

In der Restekiste gesucht, fiel mir das Brett mit dem X-Leitwerk in die Hände.
Eigentlich wollte ich wieder ein V drauf bauen (weil's schon auch gut funktioniert) . . . egal, beim nächsten dann. ;)

FF-E03.jpg

Da ich auch noch etwas Blei in der Nase gefunden hab (5g), wollte ich den Schwerpunkt und das Gesamtgewicht auch dahingehend "optimieren".
Kurzentschlossen hab ich das CFK-Rohr um 4cm gekürzt.
Da die X-Version (hier in meinem Fall) doch leicht schwerer ist, als das alte V . . . sollte das Daumen x pi passen.
Reststücke der Folie in den notwendigen Farben wurden auch gefunden und somit war das "Projekt" schnell wieder beendet. ;)

FF-E04.jpg

Die ersten Flüge mussten sogleich zeigen, ob das Ziel getroffen wurde. ;)
Und JA, er fliegt wie gewohnt. :cool:

FF-E05.jpg

Der erste Flug noch mit den 5g Blei in der Nase, der nächste Flug dann ohne dem Blei und das H-Ruder im Strack.
Besser hätte ich es nicht treffen können. :)
Die Luft heute ist zwar sehr turbulent (hinter mir baut sich gerade ein Gewitter auf), daher werden ein paar Flüge in ruhiger Luft dann zeigen, inwieweit der Schwerpunkt wirklich noch nach hinten kann. Mehr als 2mm werden es aber sicher nicht sein . . dem Gefühl nach.

FF-E02.jpg

So, jetzt bin auch ich für die nahende Wettbewerbssaison gerüstet . . . wenn da nicht noch das notwendige Training wär :rolleyes:

FF-E01.jpg

Übrigens: Der E-RES Bewerb im Burgenland, beim 1.MBC Oberwart, findet am 2. August statt. Bitte gleich vormerken, wer bei uns mal mitfliegen möchte.

schönen Grüße
Robert
 

pfeiferl

User
„ Ja, meiner zB :confused: :D . . mit jetzt 514g Kampfgewicht und leerem Akku ;)

Das wird ein schöner Vergleich heuer.
Einige fliegen mit dem Gewicht um die 500g.

Ich freu mich, Georg
 
pfeiferl schrieb:
Das wird ein schöner Vergleich heuer.
Servus Georg,
bin echt gespannt ob das heuer noch was wird.
Hab noch keine Bestätigung vom AeroClub erhalten für unseren Bewerb am 2.8.
Schaun ma mal . . .

+ + + + + + +

Hab in der Zwischenzeit die Möglichkeit genutzt, ein paar "Sunset-Flüge" zu machen.
Da zeigt sich nun gleich ein anderes Bild. ;)
Das HR liegt nun nicht mehr ganz im Strak, sondern etwas auf "Hoch" getrimmt, um für mich an der Kippe zum Strömungsabriss zu gleiten.

Hab aber trotzdem "fast" die geforderten 6:30 erflogen . . . um 1900 loc. Zeit. Also ich war echt überrascht :eek:

FF-E07.jpg

Somit folgt daraus, dass das Leitwerk nun für das 4cm kürzere Rohr eine Spur zu leicht geraten ist.
Hmmm, das passiert eben, wenn man schlecht schätzt und gar nicht erst rechnet :D

Werde mich jetzt um einen ca. 10g leichteren Akku umsehen. Denke ein 3s450er von Turnigy passt da ganz gut ;)
Dann sollte der CG hoffentlich passen . . und die 500g Gesamtgewicht rücken greifbar näher :cool:

schöne Grüße
-Robert
 
neuer Akku . .

neuer Akku . .

. . . und neues Abfluggewicht . . . nun unter 500g. :cool:

FF-E08.jpg

Hab nun einen 3s350mA in den Rumpf implantiert.
Weil der Akku doch deutlich "leichter" und auch geringer ist, wurde der nun schön weit Richtung Motor vor geschoben und mit Schaumgummi fixiert, damit er auch wirklich am Platz bleibt ;).

FF-E10_Akku.jpg

Hier noch ein Größenvergleich mit dem 500er

FF-E09_Akku.jpg
is der ned liab :D :D

Der Schwerpunkt wandert damit auf beachtliche 78-79mm zurück (von der Nasenleiste gemessen) :p
Mit dieser Schwerpunktlage dreht er nun sehr willig "fast" am Stand ohne dabei viel Höhe zu verlieren (wenn man gefühlvoll mit zieht ;))
Werd mal bei nächster Gelegenheit ein paar Flüge mehr machen, und auch Vergleichsflüge mit anderen Modellen (gell Matthias! :p)

Ein Steigflug auf ca. 80m mit anschließender Segelzeit von ca. 5min verbraucht (nach dem Nachladen abgelesen) 55mA.
Somit sollte auch im Bewerb ein Durchgang mit 2 Re-Starts locker möglich sein. :cool:

Also dann, zum Nachmachen frei gegeben :D
-Robert
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Verbraucht dein Motor keinen Strom!? Lebt der von Lichtnahrung!? :confused:

55mAh verbrauchen wohl meine Servos in den 6.5 Min. Segelzeit... :eek:
 
mipme_kampfkoloss schrieb:
Verbraucht dein Motor keinen Strom!?
ja, war selbst überrascht. Hab eigentlich auch mit mehr gerechnet.
Morgen ist auch noch ein Tag, da sollten sich ein paar weitere Flüge ausgehen. :cool:

mipme_kampfkoloss schrieb:
55mAh verbrauchen wohl meine Servos in den 6.5 Min. Segelzeit... :eek:
Vielleicht solltest deine Flieger mehr selber fliegen lassen und nicht ständig in den Knüppeln rühren ;) :D :D :D

;) . . vielleicht waren's auch nur 50m und 4min. :p
 
Hallo Leute,

heute konnte ich mal bei sehr ruhigen Bedingungen das Feintuning machen. ;) . . . von 19 - 20Uhr

01_im Flug.jpg

Fliegt sich mit dem leichten Akku und dem weiter hinten liegenden Schwerpunkt schon sehr "leicht".
Bin sehr zufrieden mit den jetzigen Eigenschaften. Seite kommt recht direkt und Höhe lässt sich feinfühlig dazu nehmen.

Hab 3 oder 4 Steigflüge auf ca. 100m gemacht. Hmm, weiß nicht mehr so genau.
Der Akku gibt auf jeden Fall nicht nach. Volle Leistung bis zum Schluss.

01_im Flug-1.jpg

Interessanter weise hab ich dann auch jedes mal "fast" die 6:30 geschafft . . . zu dieser Tageszeit :eek:
War meist reines Abgleiten. Kurbeln oder Kreisen war nicht notwendig, dafür war das angezeigte Steigen dann doch zu schwach.
Durchfliegen und mitnehmen was geht . . in größeren Kreisen.
Auch die Fluggeschwindigkeit ist nun angenehm langsam. Zeitweise fast schon erschreckend.

01_im Flug-3.jpg

Es wurden nun 245mA nach geladen. Es müssen somit 3 Steigflüge gewesen sein, sonst ist der geringe Stromverbrauch nicht wirklich erklärbar.
Der Schwerpunkt kann nochmals um 1-2mm weiter nach hinten. Ganz leicht (wenn man genau schaut ;)) steht das HR noch nach oben.
Werd ich das nächste mal noch nachjustieren.

PS: die Bilder hab ich selber während der Flüge gemacht. Ist nicht ganz so einfach . . . vor allem in Bodennähe.

Also dann, allen viel Spaß beim Trainieren, denn die ersten Bewerbe starten schon recht bald.
-Robert
 
Mein ImpRESsion

Mein ImpRESsion

Mein ImpRESsion nach mehreren erfolgreichen Flugstunden. Den Schwerpunkt habe ich bei 74 mm und das Gewicht geträgt 535 g. Bin mit den Flugeigenschaften sehr zufrieden.20200727_171652.jpg
 
Oben Unten