Innenwiderstands-Anzeige mit und ohne Balancer (Robbe Power Peak Twin)

Ist euch schon einmal aufgefallen, dass der Robbe Power Peak Twin 1000W ganz andere Innenwiderstandswerte anzeigt, wenn man den ladenden Akku balanziert? Wenn das Balanzerkabel angesteckt ist, sinkt der angezeigte Ri um mindestens ein Drittel. Wieso?
 

milu

User
Bei Innenwiderstands-Messung ohne Balancerkabel wird über Buchsen, Stecker und noch mal Buchsen - Stecker gemessen;)
Auch schulze zeigt z. B. ohne Balancer 45, mit Balancer Summe = 30.

Grüße
Milan
 
Man könnte doch immer über die Hauptkabeln messen und nicht einmal so und einmal so. Finde ich schon verwirrend.

Wenn man nun Messreihen macht (alle halbe Jahre mal den Ri aufschreiben) muss man nun auch aufschreiben, mit welcher Methode man gemessen hat. Da geht die Welt nicht unter, aber die typischen Android Apps bieten diese Möglichkeit gar nicht.
 
Die App kenn ich eh und ist sehr, sehr gut.
Aber dort kann ich einen Ri eintragen, nicht direkt die Messmethode. Ok, man könnte das "Bemerkungen-Feld" dafür missbrauchen. Aber schön wärs, wenn der Lader selbst das Problem gar nicht hätten tät.
 
Bleibt noch das Problem, dass man andere User fragen muss, wie sie gemessen haben. Gut, direkt vergleichbar sind die Werte von Kollegen sowieso nicht, weil das Messergebnis auch von den Steckern und so stark abhängt. Aber gleich um 30 oder 40% falsche Werte anzeigen ist schon übel bei dem Robbe-Lader.
 

Crizz

User
Ron, da kommen noch ganz andere Faktoren mit hinzu : nämlich z.b. der Ladestrom und die Akkutemperatur. Letztere ist für den Ri besonders wichtig weil sie diesen direkt beeinflußt, der Ladestrom ist für die Berechnung durch den Lader wichtig, da je nach Strom und damit verbundenem pannungsverhalten nochmal unterschiedliche Werte errechnet werden ( da es ein differentieller Widerstand berechnet wird über einen Zeitraum z.b. 5 Sek. ). Von daher wird man nie ohne weiteres Werte vergleichen können die mit unterschiedlichen Geräten und unter unterschiedlichen Bedingungen aufgenommen wurden.

Selbst wenn Leute wie Gerd, Peter oder ich hergehen und mit noch wertigerem Equipment den Ri ermitteln, so sind Unterschiede durch Abtastrate, Flankensteilheit und Messzeit gegeben und führen mitunter zu abweichenden Ergebnissen ( hatten wir vor längerer Zeit mal, da ich deutlich abweichende Messzeiten zu grunde gelegt hatte - hatten Gerd und ich auch nicht sofort gesehen und uns gewundert ).

Ich denke, für die praktische Anwendung beim Piloten sollte es in erster Linie eine Möglichkeit sein, eine Vränderung an den Zellen ( sprich : Alterung ) erkennen zu können, und dazu reicht es dem einzelnen ja aus, z.b. auf Ladestrom und Temperatur zu achten, um Vergleichsergebnisse für seine eigenen Akkus zu erhalten - egal ob der Wert nun vom realen stark abweicht oder nicht, solange die Abweichung konstant ist ;)
 
nämlich z.b. der Ladestrom und die Akkutemperatur
Klar, aber diese Parameter sind bei mir ja konstant, zumindest wenn ich Innenwiderstandsmessungen mache. Dass der Lader falsche Werte anzeigt, wenn man balanziert, muss man halt wissen, dann kann man auch damit leben.
Aber ob ich meine Ri-Werte aus dem Vorjahr nun mit oder ohne Balancer gemessen habe, weiß ich heute nicht mehr sicher.
 

Crizz

User
Ron, ich meinte das in erster Linie darauf bezogen, wenn man z.b. seine Werte mit denen eines anderen Fliegerkollegen vergleichen will - da achtet doch niemand drauf, ob die Grundbedingungen identisch waren. Wenn man selber für sich Werte aufzeichnet kann man drauf achten, das ist shcon klar :)
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Innenwiderstandsermittlung:
http://www.rc-network.de/forum/show...on-Lipos-ermitteln?highlight=innenwiederstand
Wer wirklich viele Treffer beim Suchen haben will, einfach nur mal >Innenwiderstand< oder >Innenwiederstand< (falsch) eingeben.:cry:

@Ron - Crizz schrieb es, löse dich davon irgendwas vergleichen zu können dessen Bedingungen Du nicht (mehr) kennst!

Nur mit GLEICHEM Ladegerät unter gleichen Anschlussbedingungen (NUR MIT Balanceranschluss) erhältst Du TENDENZIELL eine Aussage - mehr nicht!

Das genügt oft ... Es gibt nur wenige Lader dessen Ri man einigermaßen trauen könnte!

Anm: Ich hatte mal schulze (U.H. - nicht mehr da) mitgeteilt wie man es "richtig" machen könnte am nG500.
Und tatsächlich es kamen wirklich sehr gut vergleichbare Werte heraus - gerade zu ein Traum!
Nachteil, der ganze Rest des Gerätes funktionierte plötzlich nicht mehr weil man einen "gemeinsamen" Timer nutzt (1Min. Stempel und ein Vielfaches),
der nun aber auch alles durcheinanderbrachte. :cry: ... die FW habe ich noch ...
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
... klar - recht hast Du - nur ... ich dachte, jeder hat den Willen möglichst an praxisnahen Werten zu kommen und "Fehler" zu minimieren.:rolleyes:
Ohne Balanceranschluss entfernst du dich immer weiter davon ... :p
 
Ja, schon klar. Denn Ri mess ich ja nicht jedes Mal, nur halt nach signifikanten Ereignissen. :)
Crash, Winterpause, Freundin fliegen lassen, und solche Katastrophen eben.
 

milu

User
Innenwiderstandsermittlung:
http://www.rc-network.de/forum/show...on-Lipos-ermitteln?highlight=innenwiederstand

Nur mit GLEICHEM Ladegerät unter gleichen Anschlussbedingungen (NUR MIT Balanceranschluss) erhältst Du TENDENZIELL eine Aussage - mehr nicht!

Das genügt oft ... Es gibt nur wenige Lader dessen Ri man einigermaßen trauen könnte!
Das kann ich unterstreichen. Und da gibt´s wieder unterschiede (gemmesen bei leerem-, halbvollen, vollen-Akku;
bei Laden, Entladen:eek:). Und noch mal unterstrichen -TEDENZIELL.

Grüße
Milan
 
Oben Unten