Intelligente Geräuschreduzierung?

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo

In der aktuellen Ausgabe 12/05 auf Seite 37 des "Fliegermagazin" wird in einer Meldung eine neue Geräuschreduzierung vorgestellt.

Bei der CAP 10, die noch immer gebaut wird, hat man den Auspuff nach vorn verdreht. Der Propeller "zerhackt" den Auspufflärm, indem die Modulation unterbrochen wird. Das System wäre noch in der Erprobung.
Interessant klingt das schon.

Kann das auch im Modellflug funktionieren?
 
Hallo !

auch wenns funzt...

willst Du den ganzen "Rotz" am Flieger / oder in der Motorhaube fein säuberlich verteilt haben ???


ps. finde das mein 75er mit 26x10 Prop leise genug ist.... :D ...is ja schließlich Motorflug und net Elektro.... :D


MFg,CHris
 
Hallo Claus !

Der Propeller "zerhackt" den Auspufflärm, indem die Modulation unterbrochen wird. Das System wäre noch in der Erprobung.

Bezogen auf die Steigung der Latte , kann ich nur sagen :

Austrittswinkel gleich Eintrittswinkel , wie beim Billiard . Der "Lärm " wird in alle Richtungen verstreut .
 
Lärm

Lärm

Hallo

Die grösste Lärmquelle ist nicht der auspuff,sonderm der Prop.
Da hilft auch ein nach vorne gerichteter auspuff nichts.

Gruss Fritz
 
Die grösste Lärmquelle ist nicht der auspuff,sonderm der Prop.

Kommt auf den Dämpfer und die Latte an . Holzlatten sind nicht die Leisesten , da hört man im Flug mehr die Latte . Verwendet man APC oder leise CFK-Latten sieht es anders aus , da wird im Modellbereich schon der Rumpf zur Dröhnquelle . Erst wenn die lauteste Quelle getilgt ist , hört man die Nächste heraus usw.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten