IOM Segel

Kurze Frage:

muss der Winkel bei einem IOM Großsegel zwischen
Unterlig und Vorlieg 90° betragen ( mal abgesehen von der Vorligkrümmung) oder kann der auch Größer sein??

lg Felix
 

ger61

User
Maßtabelle lesen, alles auf Konzept aufzeichnen (z. B. alte Tapetenrolle, Rückseite natürlich), dann ergibt sich alles von alleine.

GER61hard
 
244

244

Nun haben sisch etwa 244 Leute diesen Thred angesehen, aber keiner weis was konstruktieves dazu beizutragen. :confused:
schade
Visio-B-Rig_IOM1.jpg
Visio-B-Rig_IOM2.jpg
Felix
 
Schön,schön,Dein B-Rigg.
Aber was soll die Vorliekskrümmung in der Fock?Bei Mehrwind braucht man keinen
"Extra-Bauch" in den Segeln.

Gruß Uli(hab bisher kein B-Rigg gebraucht)
 

ger61

User
Meine Antwort war SEHR konstruktiv. Wenn Du Dir eine Schablone mit den Maximalmaßen konstruierst (deshalb konstruktiv), weißt Du alles und mußt nicht mehr im Forum fragen (fragen ohne vorgestelltes Adjektiv, bin gerade gut gestimmt).

GER61hard
 
Nö, war sie nicht

Nö, war sie nicht

Na Gerhard,

aber schön das Du gerade gut gelaunt bist und Dir das Adjektiv ganz großzügig erspart hast. :rolleyes:

Hoffentlich kratzt es Deine gute Laune nicht an, das Dir gar nicht aufgefallen ist, das Felix in seiner Aufrisszeichnung leider ein paar konstruktive Grund-Vermessungsfehler drin hat. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob altmodisch in 1:1 auf Tapete oder handlich per CAD konstruiert, in beiden Fällen muß man erstmal wissen, wie es lang geht... :D

Er weiß schon Bescheid - Du kommst sicher selber drauf. ;)

Gruß
Thomas
 

ger61

User
Bleibe dabei, wenn man die sattsam bekannten Maße, alt auf Tapete oder modern auf CAD" konstruiert", dann ergibt sich doch alles. Habe es deshalb nicht eingesehen,seine Fehler zu korrigieren.
Meine Schablonen sind übrigens nicht auf Tapete, sondern auf Mylarfolie, ausrangierte Konstruktionspläne einer Automobilfabrik aus einem fernen Land, deren Namen ich hier aber besser nicht nenne. Ist nicht so modern wie CAD, dafür aber sehr praktikabel und leicht auf die Zuschnitte übertragbar.
 
Segel..

Segel..

Hallo zusammen.. Hallo Gerhard,

Bei der Konstruktion der Segel habe ich mich an diesen Plan gehalten.
rigs1_2_3.jpg
Aber Dank Thomas und Heinz bin ich nun auf den richtigen Weg.
Ergebnisse Folgen.
Anhand der Hits kann man auch erkennen das es viele Interessiert, aber nur wenige wirklich was wissen.

Gruss Felix
 

ger61

User
Hallo Felix,
jetzt mal ganz ernsthaft: Thomas und Heinz sind halt liebe, nette und hilfsbereite Menschen. Ich strenge mich ja an, auch so zu sein, nur gelingt mir das nicht, wenn ich den Eindruck habe, da stellt einer im Forum eine Frage, die er sich selbst beantworten könnte, wenn er sich etwas anstrengt und nich die Arbeit Anderen überläßt. Die Maßzeichnungen hättest Du, falls Du sie nicht schon besitzst, leicht aus dem Netz selbst holen können. Unter IOM Rig Drawing oder anderen Stichwörtern gegoogelt findet man vieles, unter IOM measurement den Rest zu dieser Klasse.

Nichts für ungut, das nächste Mal bin ich netter zu Dir.

GER61hard
 
1/4 Breiten?

1/4 Breiten?

Genau diese inoffizielle Info-Zeichnung hatte ich gestern auch kurzfristig gesucht, aber bei Anders inzwischen für mich ziemlich unübersichtlichen modernen Webblogseite auf die schnelle nicht mehr gefunden. Und Google blieb mal wieder außen vor.

Was aus dieser gelungenen informativen Zeichnung (sowas gehört in eine Klassenregel zur illustrativen Darstellung, wenn eine Klasse auch für Einsteiger geeignet sein soll...) aber leider nicht hervorgeht, wie denn die 1/4 Punkte am Achterliek beim Großsegel wirklich zustande kommen (sollen). Das muß man (woher?) wissen. Ja ja, steht in den ERS....

Ist nämlich nicht so einfach wie es auf den ersten Blick aussieht, bzw. ein normal sterblicher meinen könnte, nein, da steckt Gehirnschmalz einiger Hochgezüchteter dahinter, es doch bitte möglichst kompliziert zu machen (weil man ja richtigen Sport macht und sich damit an die richtigen Sportregeln der ISAF halten muß und sich daher auch deren Vermessungsdinge beugen muß) Es handelt sich ja leider nicht um einfache 1/4 Abschnitte des Vorlieks, also der Segelhöhe und dann rechtwinklig nach hinten zum Achterliek, wie man zu leicht meinen könnte. Es handelt sich auch nicht einfach um 1/4 Abschnitte der Achterliekvermessungsgeraden. Nö, warum so idiotensicher einfach. Man darf das so machen:

http://www.rc-sailing.net/tipps/IOM-mainsail_GER.pdf

Was in CAD dann so aussehen kann (wäre auch mit Bleistift auf Tapete nicht anders):

segelplan-iom-a.gif


Möchte aber doch gerne wissen, Gerhard, wie Du diese Vorgehensweise der 1/4 Breitenabmessungen nun anhand der reinen Werteangaben aus den Bootsregeln beim Aufriss (wie auch immer gezeichnet) findest. Und bis auf die Definition im engl. ERS ist nichts informatives, offizielles dazu erhältlich. Selbst so jemand wie Lester Gilbert ist aber schon in der Praxis nach einigen Jahren der Vermessung darüber gestolpert, soweit ich seinen Artikel hier verstehe (übrigens von 2006...)

http://www.onemetre.net/OtherTopics/Mainmeas/Mainmeas.HTM

Ich hasse ja diesen ganzen aufgeblasenen Vermessungsmist. Und gerade dann, Gerhard, wenn man dann von erfahrenen Leute lesen muß, stell Dich nicht so an, ein bisschen Arbeit muß dazu schon sein und such halt mal.
Das kann es nicht sein.

Nichts für ungut, bloss nen Nerv getroffen.

Gruß
Thomas
 
ab

ab

@Thomas

die Zeichnung die du gemacht hast.. ist das ein A-Rig?
ich habe sie mal über meine Zeichnung gelegt und gesehen das das Unterliek Viel Kürzer ist..

Felix
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

ger61

User
Hallo Thomas,

Du weißt, dass ich auch keine Gelegenheit auslasse, um über die IOM-Regeln ("Einsteigerklasse") zu schimpfen. Bei der Konstruktion von den Segeln habe ich aber nie große Probleme gesehen, die 1/4-Abschnitte habe ich halt so wie beim M-Boot ausgeführt und wenn ich das richtig sehe auch richtig getroffen. Da hat mir vielleicht unbewußt meine Erfahrung von M geholfen. So gesehen habe ich dem Felix vielleicht etwas unrecht getan und mich deshalb in einem obenstehenden Beitrag auch
entschuldigt und Besserung versprochen. Wenn mein Kachelofen an wäre, würde ich mir auch noch Asche aufs Haupt streuen.

GER61hard
 
Oben Unten