IOM WM 2009 Barbados

Wir haben gestern schon mal das Segelrevier in Augenschein genommen.

1.jpg
Gesegelt wird vom Steg links im Bild.
Der Wind kommt fast parallel zum Ufer (Standardwindrichtung Ost) mit vier bis fünf Bft.

Jetzt wird erstmal weiter geurlaubt:D
 
Um das Meer und den Strand beneide ich Euch. Ansonsten......macht das Beste draus und " haut zu gegebener Zeit rein". Ich drück Euch die Daumen.

GER61hard
 
Totale Funkstille?!? Liegen die WM-Teilnehmer faul in den Liegestühlen oder trainieren sie fleißig? Wie sind die Windverhältnisse? Was machen andere Nationen? Ist die POR 54 schon da, das ist doch der Trainingsweltmeister, macht schon im Training Frühstarts, fährt trotzdem weiter und fühlt sich wie der "König" weil er vorne ist. Jeder hat so seine Art, um sich aufzubauen. Wie machen das unsere Jungs und Mädels?

GER61hard
 
GER61hard schrieb:
Totale Funkstille?!?
Freunde, wir sind hier im Urlaub.:cool:

Vorgestern waren wir im Nord-Osten:

1.JPG
Schroff und steinig

Gestern dann im Süd-Osten:

2.JPG
Menschenleer

3.JPG
Genial zum Baden und relaxen

Die Westküste:

4.JPG
Der Sonnenuntergang an unserem Hausstrand

Aber vielleicht sollte man das Boot einfach in der Ecke stehen lassen und die Zeit hier geniessen ;)
 
Hallo

Da muß ich Kym recht geben wenn es um die beiden Fotos geht
aber sonst wünsch ich euch einen schönen Urlaub und viel erfolg
bei der WM .


Gruß Ralph
GER 268
RC Segelfreunde
 
Ich habe mich über Eure Fotos gefreut und sage Danke. Jetzt weiss ich, dass Ihr (gut) lebt und wünsche weiterhin einen schönen Urlaub.

GER61hard
 
Hallo,

ich finde auch, dass es traumhaft aussieht. Und mir gefällt auch der Sonnenuntergang dort sehr gut, er ist einfach anders als hier in Europa, aber dafür seid Ihr ja auch ein paar Kilometer weiter weg. :D

Auf jeden Fall liest sich dass nach sehr schönen Urlaubstagen.

Danke für die Berichte und weiterhin viel Erholung.

Viele Grüsse

Ingrid und Dieter
 
Kymsail schrieb:
Na,

da ist der Sonnenuntergang in Dänemark aber schöner...

In natura sehen die Sonnenuntergänge hier viel schöner aus, das kommt nur von der Wegwerfkamera,
die wir nutzen müssen, da der eigentliche Fotoreporter dieser Reise kurzfristig unangekündigt den Rückzug angetreten
und uns im Stich gelassen hat. :rolleyes:


Nun zurück zum Thema:
Bis auf Carsten, der bekommt sein Schwert erst heute von Martin,
sind alle Boote ohne Probleme durch die Vermessung gekommen (nix zu lang :D).

1.JPG
Auf dem Weg zur Nachvermessung

2.JPG
Das Bootslager, heiß und stickig

3.JPG
Der lange Weg zur Startstelle

4.JPG
Und wieder zurück

Der Weg zur Startstelle ist weit und die Einsetzstelle ist ziemlich klein, bin gespannt,
wie man dort in kurzer Zeit knapp vierzig Boote durchbekommen möchte.
Der Wind kommt leicht ablandig von links mit einigen heftigen Drehern (kommt mir irgendwie bekannt vor).
 
Flosse zu lang? Gibts denn so was???

"Verlorener" Fotoreporter? Kennen wir den???

Fragen über Fragen........

GER61hard
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten