ION NEO von Freudenthaler

.Claus

User
Ich klebe den Motorspant nicht bündig ein sondern 2-4mm vertieft damit ich diesen besser verkleben kann.

40mm GliderDrive Motorhalter2.jpg




Die Klebung hat gehalten, aber der Rumpf nicht mehr.
Hier hat es mir ein Propellerblatt im Speedflug zerlegt und durch die Unwucht den Motor heraus gerissen.
Ich konnte den Flieger noch "heil" landen 😉

GliderDrive .jpg



Heute fliegt der ION wieder mit GFK verstärkter Rumpfspitze.


Zum Spinner anpassen kann ich diesen Schleifteller empfehlen welchen ich entworfen habe.
Einfach auf die Achse des Motors aufstecken uns verschleifen, dann stimmt der Winkel 100%.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe jetzt den 40er Spinner von Engel-Modellbau verbaut und den 12*6 Propeller montiert.

Zusätzlich habe ich ein "Wattmeter" organisiert. Hier im Bastelzimmer hat der 13*8 an 4S 36A gezogen.

Der 12*6 zieht an 4S nur 25A

Mich verwundert das alles etwas...

Wieso sollte der Motor bei 36A so eine Hitze entwickeln?

Ich glaube fast schon, dass der HK Billigmotor einfach ziemlicher "Rotz" ist. Oder ich habe ein Montagsmodell erwischt...
 

E-Seb

User
@Metaxa1987,

Wie ist denn dein Yep80 eingestellt? Wird der Motor auch schon sehr warm wenn du nur den Akku ansteckst und ihn nicht drehen lässt.

Diese Erwärmung muss nicht zwingend am Motor liegen und es bleibt die Frage wie heiß wird er tatsächlich. 60°C fühlen sich verdammt warm an, sind für den Motor aber noch kein Problem.

Gut, top Antwort wäre den Antrieb gegen was gescheites zu wechseln, dann wäre auch die Leistung stark zu erhöhen aber ich denke da lässt sich noch was machen ohne gleich wieder 200€ in die hand zu nehmen.

Grüße Seb
 
Mhmhm, die Schraubenlänge in der Stoppmutter sieht grauselig aus, der Motorspant wenig angeschliffen, das Harz drumherum ohne Mumpen-Anteil;mach das Mittelstück kleiner, nimm etwas mehr Geld für nen RFM Spinner und eine GM 14x7 /8, und nein, bei unter 40 A wird er nur warm bei Dauerfeuer, aber nicht heiss.
 

Baloo

User
Zusätzlich habe ich ein "Wattmeter" organisiert. Hier im Bastelzimmer hat der 13*8 an 4S 36A gezogen.
Der 12*6 zieht an 4S nur 25A
Die vorgenannten Werte kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn ich das mit den von mir gemessenen Werten vergleiche, liegt der Strom schon bei 3S deutlich höher (siehe Seite 14 - #272).

Ich habe drei dieser HK GliderDrive Motoren und alle laufen wie geschmiert. Ausreißer kann es immer geben, aber ich vermute eher falsche Einstellungen am Regler (z.B. Timing) oder Fehler am "Wattmeter". Welche Spannung wurde denn bei der Messung angezeigt?

Hast du schon einmal einen anderen Regler angeschlossen? Schleifen evtl. die Schrauben der Motorbefestigung?

Gruß Bernhard
 

softail

User
bei potenten hotliner antrieben empfiehlt es sich den günstigen plastik props auf wiedersehen zu sagen.
ein cfk prop von rfm oder gm ist natürlich nicht billig, hätte aber die oben gezeigte seglernase nicht abgerissen….
die halten nämlich auch leistungen >6kw aus.

wenn ich dann diesen aluspinner sehe…🤪 na ja. ist optisch bereits unschön weil der prop so weit absteht.
vllt. mal etwas mehr investieren, dann hat man auch entsprechende qualität!

gruß
ulli
 
@Aschi das kommt mir bei manchen Motoren von HK wirklich so vor.

@Don ist notiert. Mache ich beim nächsten sicher.

@E-Seb die Einstellungen Stelle ich morgen Mal hier ein. Vor dem Erstflug hatte ich noch "Brake: off", dann habe ich auf "Acro" gewechselt und jetzt das Timing von 18° auf 12° reduziert und Bremse auf "middle". Sonst ist alles ziemlich default. Gasweg anlernen versteht sich von selbst, genauso wie cutoff aus u.s.w. Ich weiß, dass ich schon bei unter 60°C meine Finger weg ziehe und es mir etwas zu "heiß" vorkommt. Beim anfassen des Motors müsste ich das nicht tun. Ich gehe Mal von guten 50°C aus. Was mich aber bei moderater Flugweise eben etwas ängstlich gestimmt hat. Vielleicht bin ich auch ein Hypochonder.

@eifeljeti das mit der Stoppmutter ist auf meinen Mist gewachsen. Der Billigspinner von HK hatte nur normale Konter-Muttern. Da aber die Schrauben kein Gegengewinde im Spinner hatten, waren es auch keine Konter-Muttern sondern nur mehr normale. Ich hätte also die Wahl zwischen "fest ziehen" und Starren Propeller, "locker lassen" und damit früher oder später gar keinen Propeller mehr, oder eben Stoppmuttern. Diesen Spinner gibt es aber schon nicht mehr. Siehe Post #278. Das mit der Mumpe habe ich zur Kenntnis genommen. Meine Verklebung war leider einem "Mangel an Möglichkeiten" geschuldet. Bin gerade umgezogen und es befindet sich alles noch in Umzugskartons.

@Baloo ich kann es eben leider auch nicht nachvollziehen. Ich traue ja deinen Angaben. Morgen kann ich die Reglersettings mal Posten und auch die Lastspannung. Das mit den schleifenden Schrauben checke ich auf alle Fälle auch nochmal, aber das würde sich ja gruselig anhören, denke ich.

@softail ich denke du meintest mit deinem Post primär den Kollegen .Claus, aber aus welchem Material sollte denn ein Spinner bestehen, wenn nicht aus Alu? CFK? Klärt mich auf. Flug ist Neuland für mich. Wie schon Mal gesagt: ich habe Motorspanten in Boote geharzt, da hat sich auch bei Abflügen und Aufschlägen aufs Wasser bei weit über 150 km/h nix gelöst. Nur Hotliner und die damit verbundenen Eigenheiten und Besonderheiten versuche ich gerade zu verstehen.


Grüße
Tobi
 
Lastspannung mit den 12*6 und 4S 60C 2200mAh sind 15,2V bei 26A

Und mit den 13*8 sind es bei selbem Akku 14,8V bei 35A

Beides hier trocken im Bastelzimmer.



Reglereinstellungen:
Timing: 12°
Brake: middle
Cutoff Type: off
Cutoffvoltage: /
Cells: /
Cells: /
Special functions: jeweils Stop und Fullspeed angelernt
Freew/Gov: Freew. Off / Gov Off
Gov P Gain: /
Gov I Gain: /
Startup Speed: Plane middle
PWM Freq: 12kHz
Startup Power: Auto 1-32%
 

E-Seb

User
Stell die PWM mal auf 8kHz, Timing sollte gehen, Startup Speed: Plane fast, wäre jetzt meine Empfehlung. Wird kein Quantensprung zu erwarten sein egal was du änderst.
 

.Claus

User
Macht den Rumpf vorne so steif wie es geht bevor es den Motor ausreißt.
Mir hat es zum zweiten mal im Flug ein Blatt zerrissen.
Nur Blatt und Spinner sind hin.
Bei mir hat der Rumpf und Motorhalter super gehalten, da ich ja seit dem letzten Blattbruch 2 Lagen GFK Bänder um den Rumpf gewickelt habe.
Nicht schick, aber hält.

Gut, war jetzt selber schuld, die Blattgrößenangaben waren anscheinend nur für 3S gemeint obwohl im Datenblatt 3-4S vom Motor stehen.
Hatte einen Torcster_Brushless_Gold_A3542_4-1460 mit einer 9x5 Luftschraube verbaut.
In ecalc ist der Motor leider nicht drin.
Bei 3S wunderbar, aber 4S sind zu viel, wie ich jetzt mal wieder erfahren habe 😩

ION prop.jpg
 

aue

User
Moin Claus,
das ist jetzt noch glimpflich abgegangen ...
Aber das gehört zu der Kategorie Fehler, ist nach meiner Meinung überhaupt nicht passieren dürfen. Danke für deine Ehrlichkeit, aber hier hast du wirklich nicht aufgepasst. Wir wissen, jede Luftschraube hat eine Belastungsgrenze. Aeronaut gibt ja die max. Drehzahlen an (siehe Anhang), die höchste Drehzahl einer (kleinen) Klappluftschraube liegt bei 16.000 UpM. Und in deinem Fall lässt sich überschlägig ganz leicht errechnen, dass du deutlich darüber warst: 1460 kV an 14,8V ergibt mind. 18.000 UpM.
Belastungsgrenzen von Motor, Regler und Luftschraube sollten wir bei unseren Modellen immer im Blick haben und auch wissen, in welchem Bereich wir unterwegs sind. Das ist für mich genauso wichtig wie die Überwachung der Funkstrecke.
Jedem von uns passiert mal irgend ein unnötiger Fehler, meistens geht es ja glimpflich ab wie jetzt auch bei dir. Viel Spaß noch mit deinem stabilen Fliegerlein. 🙂
 

Anhänge

.Claus

User
Klar, ich hätte es wissen müssen. Normal fliege ich im ION nur 3S Akkus. Da es ja in den letzten Tage etwas windiger war, hat der ION etwas mehr Gewicht durch den 4S Akku gut vertragen. Bin mehrere Flüge damit geflogen, habe aber nie Vollgas gegeben. Dann habe ich auch noch neue SLS Akkus welche die volle Leistung abgeben.

Auch war fatal, das ich das letzte mal einen anderen Motor eingebaut hatte (warum auch immer) und dies vergessen hatte. Normal ist bei mir ein GliderDrive eingebaut der auch 4S mit der Schraube verträgt. Hatte sogar extra einen Aufkleber in der Haube wo ich den neuen Motor vermerkt hatte. Nur dumm wenn man das auch noch übersieht. Die eigene Blödheit tut am meisten weh 😫
 

Don

User
Hallo Claus,
ich will jetzt nicht den oberlehrer abgeben, aber ich fliege mittlerweile seit 28 Jahren und habe schon so manches dumme Zeug am Platz erlebt. Bitte gewöhne dir eine Art Checkliste vor dem Start an, die du immer routiniert durchgehst - das bietet ein enormes mehr an Sicherheit für alle am Platz.
gerade bei der Fliegerei von sehr leistungsstarken Antrieben - und das ist kein gliderdrive, hilft das böse verletzungen zu vermeiden - spez. Die verwendung von hochwertigen carbonluftschrauben, richtig eingeklebten motorspanten, vernuenftig dimensionierte Regler und deren Einstellung ist die halbe Miete.
sry - war nicht böse gemeint, aber nachdem sich ein wahnsinniger bei uns am Platz mit einem Hotliner 2 Finger halb abgesäbelt hat und luftschraubenteile in meine Richtung geflogen sind bin ich da sehr vorsichtig.
 

.Claus

User
Keine Angst, ich fliege seit 46 Jahren und weiß in der Regel was ich mache. Aber manchmal.....🥴
Man fährt auch Auto und wenn man pennt kracht es. Das Leben ist hart 😉

Aber zurück zum ION, welcher einer meiner Lieblingsflieger ist.
 
  • Like
Reaktionen: Don
Macht den Rumpf vorne so steif wie es geht bevor es den Motor ausreißt.
Mir hat es zum zweiten mal im Flug ein Blatt zerrissen.
Nur Blatt und Spinner sind hin.
Bei mir hat der Rumpf und Motorhalter super gehalten, da ich ja seit dem letzten Blattbruch 2 Lagen GFK Bänder um den Rumpf gewickelt habe.
Nicht schick, aber hält.

Gut, war jetzt selber schuld, die Blattgrößenangaben waren anscheinend nur für 3S gemeint obwohl im Datenblatt 3-4S vom Motor stehen.
Hatte einen Torcster_Brushless_Gold_A3542_4-1460 mit einer 9x5 Luftschraube verbaut.
In ecalc ist der Motor leider nicht drin.
Bei 3S wunderbar, aber 4S sind zu viel, wie ich jetzt mal wieder erfahren habe 😩

Anhang anzeigen 12066910
Dieses Mittelteil ist ja gruselig groß 🧐 und diese Plastik Props sind für nix!!!
zu gebrauchen, zumindest nich sobald ein bisschen Leistung im Spiel ist.
Ich verwende die mittlerweile nicht mal mehr zum testen🤮


Ein vernünftiger RFM Spinner mit passenden Prop kostet wirklich kein Vermögen und da bricht auch bei 8kw+ nix.
 
Oben Unten