"Itago" 3D Druck Thermik(?)brett

Das ist aber recht zart und flexibel. Für Schaum Ok, aber hartes PLATG? Eine Option wäre vielleicht das Vorbehandeln der Flächen mit Uhu Por. Ablüften lassen und dann Tesa drauf. Hält bei Depron wie verrückt.
Patrick
 
Kurze Info
Sprühkleber in Verbindung mit buntem Paket Klebeband ist super. Hält wie die pest...
Ist vlt. Auch strukturell etwas hilfreich so dass das Material bei härteren Landungen nicht so schnell reißt
Was weniger gut funktioniert aber besser zu verarbeiten ist ein primen der Oberfläche mit Klebestifft.
Das Blenderm von 3m ist klasse zum anschlagen von Klappen und Rudern
 
Hallo Modellflugkollegen!
In der Zwischenzeit bin ich endlich meinen LW PLA Itago geflogen, er ging echt gut auch bei sehr leichten Wind, jedoch störte mich die indirekten Ruderreaktionen. Nach einem patscherten Landeanflug und senkrechtem Einschlag aus ca. 60cm Höhe hatte ich am ausgeschäumten Rumpf zum Glück keinerlei Schäden, außer einer schmutzige Nase zu verzeichnen. Der verklebte Flügel teilte sich wieder in 2 Teile und das nahm ich als Anlaß, den Flügel vor dem Kabelkanal auch auszuschäumen. Weiters habe ich die labrigen LWPLA Ruder wie schon mal geplant aus Ruder aus Balsa ersetzt. Oben ist nun auch ein Spaltabdeckband aufgebracht. Der Rumpf wurde durch den blauen PETG Rumpf eigentlich nur aus optischen Gründen ersetzt.

Das Ergebnis ist nun ein sehr stabiler Itago, der jetzt endgültig bei 307g Fluggewicht angelangt ist, davon alleine 20g Mehrgewicht für den PETG Rumpf. Das Ausschäumen brachte beim Rumpf plus 4g und beim Flügel plus 30g Mehrgewicht.
Das Wichtigste ist aber neben dem sehr stabilen Flieger hat er nun auch stabile Flugeigenschaften und hat eine wesentlich gesteigerte Durchzugskraft in allen Bereichen, die Grundgeschwindigkeit ist kaum merklich angestiegen, er ist noch immer ein Leichtwindflieger, kann aber jetzt auch unbedenklich flotter geflogen werden.
Nun ist sowohl der Flügel wie auch der Rumpf sehr druckfest und trennt sich nicht bei kleineren Hoppalas gleich in den Layerschichten auf.
LG Brian
IMG_20210227_141310.JPG
 
Hallo Brian,

kannst du was zu deinem "ausschäumen" schreiben, ich finde die Idee recht innovativ und die Gewichtszunahme ist bei dir ja überschaubar!?
 
Hi Lasse!
Ist ganz einfach gemacht: Ilbruck FM 230 Pistolenschaum ( gibt es z.b. bei Hornbach) ist ein sehr feinporiger, weißer, wenig drückender Schaum, den man mit einer Pistole sehr feinfühlig in schmalste Lücken schäumen kann.
Beim meinem Itago waren die Tragflächenelemente schon verklebt, mit Strohhalme kam ich ca. 25cm tief von der Mitte aus, für die restliche Srecke schmolz ich Löcher von der Unterseite mit ca. 8cm Abstand. Wichtig: nicht allzuviel reinspritzen, im Lauf von einer Stunde verdreifacht sich noch das Volumen und kriecht in sämtliche Ritzen. Am besten mal mit einem Reststück üben. Bei neuen Bauteilen am besten vor dem Verkleben ausschäumen. Da der Schaum in einem geschlossenen Bereich ist braucht er wesentlich länger zum Abhärten, so 1 bis 2 Tage, in der Zeit sämtlich Öffnung freihalten, damit überschüssiger Schaum austreten kann. Sollte er sich durch die Layer gedrückt haben, einfach aushärten lassen und danach abkratzen.
Falls er den Bauteil etwas aufgedrückt hat, hilft beschweren, er läßt sich aber auch nach dem Aushärten mechanisch wieder zurechtdrücken.

Bei LW PLa funktioniert das recht gut, bei PETG dichtet der Schaum zu sehr von innen ab und fällt zum Teil wieder zusammen, wird aber in Lauf einer Woche zu einer relativ harten Innenbeschichtung.

Die Dose auf der Pistole belassen, das Regelventil schliessen und stehend aufbewahren, somit kann man den Restschaum bis zu einem Jahr kleinweise verwenden. Vor dem nächsten Benutzen das Auslaßventil mechanisch und danach entweder mit Pistolenreiniger oder Aceton chemisch nachreinigen, danach kann man weiterarbeiten wie neu gekauft.
Mit anderen Schäume ist meistens kein so angenehmes Arbeiten möglich, aber vielleicht hat wer anderer einen Tipp dazu.

Nach dem Abhärten füllt sich der Flügel wie aus Vollholz gefräst an, so stabil wird er mit dem Schaum.

LG Brian
 
Super Info.....DANKE 👍
 

Phil

User
Brian, freut mich dass Dein LW Itago gut fliegt! Und danke für die Idee mit dem Ausschäumen, das ist ein guter Tip!
Viele Grüße, Philipp
 
Oben Unten