• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

J-Class Jachten in 1:20

Hallo Leute

Bin begeisterte Fan von den Segeldinosauriern wie Ranger, Endeavour, Shamrock...aber auch den neuen wie Hanuman oder Svea. Habe einiges an Plänen aus Büchern bzw. auch vom San Franciso Modellbauclub.

Gibt es noch mehr Leute in Deutschland die sich für diese Bootsklasse interresiert?

Grüße aus Erlangen

Jürgen
 
Hallo Jürgen,

Amati bietet einen Baukasten der Endeavour in M 1:35 an. Das Standmodell kommt damit auf immerhin 115 L.ü.a. Mit entsprechendem Aufwand sollte das Modell auch rc-fähig sein.
 

Walter Ludwig

Moderator, Segelschiffe
Teammitglied
J-Class

J-Class

Moin Jürgen,

ich glaube 'interessieren' tun sich eine Menge Leute für diese J's.

Aber die Größe stellt immer wieder eine echte Herausforderung dar. Und auch im Maßstab 1:20 kommt man nicht wirklich um Kompromisse beim Unterwasserschiff herum.

Vor Jahren hat mal ein Modellbauer auch Hannover versucht, J-Bausätze auf den Markt zu bringen. Neben der Endeavour, der Shamrock und der Rainbow sollten auch die Ranger und die Velsheda kommen, im 'Original' aus den 30'ern und dann auch in den 'aktuellen' Versionen aus den 90'ern. Das hat sich aber wirtschaftlich wohl nicht gerechnet, der Kontakt brach dann plötzlich ab, habe nie wieder was davon gehört.

Was hast Du denn vor? Suchst Du einen losen Kontakt unter Gleichgesinnten oder willst Du mehr - eine eigne 'Klasse', wie in den USA. Die Ami's bevorzugen aber den Maßstab 1:16.

Grüße

Walter
 

Lawdog

User
Boah, das ist ja riesig!
Hast Du das mal live gesehen?
Wie lassen die den Kahn zu Wasser?
Und wo ist das? Weißt Du das?

Viele Grüße!
 

arjan

User
Boah, das ist ja riesig!
Hast Du das mal live gesehen?
Wie lassen die den Kahn zu Wasser?
Und wo ist das? Weißt Du das?

Viele Grüße!
Nö nie live gesehen, nur mal video (DEMO CHATEAU DE MERY - 12)
War es net mit 2 personen ins Wasser und dann kilo´s Blei nachhträglich ins Boot
Ich tippe auf Frankreich....

Eric, der weiß bestimmt alles besser, also komm her mit den Antworten.


dimensionen: ENDEAVOUR 1/10 :

Segelfläche : 6,80 m2
LWL : 2,50 mètres
LüA : 3,93 mètres
Déplacement : 170 kilo
 
da baut einer eine canterbury J-class, oder ?
Fuer jemanden der an J-class interessiert ist, kan so etwas interessant sein.
Millertime und sein haufen bauen eine komplette flotte, 9 Stueck. Ist zwar nicht in D, aber unter umstaenden interessant, oder ?
 

Walter Ludwig

Moderator, Segelschiffe
Teammitglied
Canterbury J

Canterbury J

Moin liebe Kollegen,

ich habe mal ein bischer recherchiert.

Die 'Canterbury J' basiert auf dem Entwurf der Ranger und ist ca. 122 cm lang. Das ist definitiv nicht 1:20, trotzdem vielleicht recht Interessant.

Weiteres auf der Seite der AMYA http://www.theamya.org/boats/canterburyj/

Ich habe bei Hans Berger mal angefragt, ob er auch nach Deutschalnd liefert und was Rumpf und Fracht kosten sollen.

Werde berichten.

Walter
 

Walter Ludwig

Moderator, Segelschiffe
Teammitglied
J-Class

J-Class

Moin liebe Kollegen,

hier gibt es ein paar interessante Informationen über die J's - http://www.cupinfo.com/en/jdetails1.php

Interessant ist vor allem, welche Yachten, nicht unter der Universal Rule gebaut, 'nachträglich' als J vermessen wurden.

Zu den Canterbury J noch ein paar zusätzliche Informationen. Die neuseeländische Organisation hat eine neue Internetseite - http://canterbury-j-class.org.nz/

Hans hat zwischenzeitlich geantwortet, die Fracht würde 75 $ für den Rumpf bzw. 130 $ für Rumpf und Kiel betragen. Rumpf und Fracht zusammen 205 $, das macht bei heutigem Wechselkurs ca. 140 €. Währe wert darüber nachzudenken.

Walter
 
Hallo Kollegen

Hallo Kollegen

Sorry für die späte Rückmeldung. Dienstreise und Urlaub in Holland....praktischerweise grad mal 60 Kilometer von der Werft entfernt. Leider gammelt dieser Rumpf schon längere Zeit auf dem Firmengelände herum. Die Dimensionen sind gewaltig wenn man drunter steht. Habe meinen Wehrdienst auf S-Puma (P6097) in Kiel verbracht. Im Trockendock war das Schnellboot (41m) nicht so groß. Diese 43 Meter sind erschlagend. Frag mich nur wie man soetwas in einer 40Meter Halle bis zum Schluss fertigt. Hab noch ein paar mehr Bilder geschossen. Insbesondere von der Ruderanlage und dem Schraubenloch. Meine Besuchanfragen haben die Holländer leider nicht beantwortet. Das Foto ist von Ostersonntag.
Wenn man soetwas ins Modell mit einbaut wird allerdings keine so große Schraube herauskommen und somit auch keine große Vortriebskraft entstehen.....aber besser als goarnix.....

Und zu Walter seinem Tipp mit fertigen Rümpfen. Larry@LudwigRCYachts.com ist eine Addresse in "Amiland" für nach Fotos perfekte Rümpfe. 500Dollar sind aber ein Wort, allerdings bei 1:16....und da hört auch bei mir der Spass mit der Größe auf. Habe mir Pläne über den San Franciso Modellbauclub schicken lassen.....der deutsche Zoll war einfach unverschämt....man spricht auch von Wegelagerei. Die Amerikaner waren wirklich äußerst hilfreich. Die haben mich mit E-Mails quer über den Kontinent geschickt. Da gibt es zum Teil sehr schöne Boote aber auch abschreckend verhunzte Bootskörper. Die Pläne aus "Amiland" scheinen zumindest von der Rumpfform was zu taugen. (siehe letztes Bild).
Der Rumpf stammt nicht von mir. Den hat mir ein sehr netter Flugzeugbauingenieur bei Dresden verkauft. Da darf ich mich nicht mit frenden Federn schmücken....


Grüße Jürgen
 

Anhänge

J-Class Rumpf gesucht oder angefangener Bau

J-Class Rumpf gesucht oder angefangener Bau

Hallo,
mein name, jan Kraak aus die Niederlande.
Ich mache die "Rainbow" mit die rumpf van Peter Torz.
Die rumpf ist 2 meter unde die mast ist 2.6meter,
die bau ist zu sehen auf meine site:
http://members.quicknet.nl/js.kraak/default.html

http://members.quicknet.nl/js.kraak/Rainbow-1.html

Guten Morgen ,

Ich suche ebenfalls einen J-Class Rumpf der noch Nackt ist , oder schon angefangen ist .
 

Walter Ludwig

Moderator, Segelschiffe
Teammitglied
J-Class-Yachten

J-Class-Yachten

Moin Rene,

der 'Markt' für J-Modelle ist sehr, sehr klein. Einige Ausführungen dazu weiter oben.

Vor einigen Jahren wurden einmal über die Börse Rümpfe für die Rainbow verkauft. [Irgendwie schaffe ich das nicht richtig mit dem verlinken, versuch es mal weiter oben mit dem Link in Beitrag #2]. Vielleicht fragst Du mal bei SkipperPeter (oder Reinhart) an, ob sie Dir nochmal einen Rumpf laminieren würden. Reinhart ist hier im Forum Moderator bei den Schiffsmodellen, den erreichst Du auf jeden Fall.

Ansonsten sind Angebote selten. Mit viel Glück findet man in den einschlägigen Internetverkaufsportalen mal ein Angebot, aber dann in der Regel auch nicht gerade zu einem Taschengeld.

Selbstbau wäre eine Alternative, Planmaterial gibt es einiges im Netz. Für die Endeavour hätte ich Modellbaupläne aus einer alten Modellbauzeitschrift irgendwo in meinem Archiv vergraben.

Viel Glück beim Suchen und viele Grüße

Walter
 
Oben Unten