Jet-Cat Kerosin Start ab sofort lieferbar !

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo auf der jetcat Homepage ist der kerosin start leiferbar ,hat das ding schon mal jemad live gesehen ?

6V über die kerzenleitung was macht da der strom ?

MFG
 
Na endlich

Na endlich

Hallo Jungs


Fantastisch finde ich die benötigte Leistung von nur 37 Watt, dadurch kann man sich eine Akkuweiche wie sie Projet anbiete sparen.
Wären dann bei 6,6 Volt spannung am ECU Akku nur gute 5,5 A; hinzu kommt da natürlich noch der Anlasser und die Magnetventile + Ecu

Insgesamt wird man damit später auch bei Spitzenströmen von 20 A landen aber das ganze bei nur 6 (!) zellen.

Aber warum gehts jetzt auf einmal mit sowenig Leistung? Kann Jetcat zaubern? ;-)

Mal gucken ob sich einer meldet der den Brenner schon in Betrieb hat...

Interessant wäre auch noch ob die brennerkerze mit anderen Turbinenfabrikaten kompatibel ist

Gruß
Sebastian
 
Hallo,

warum soll das nicht mit anderen Turbinenfabrikaten funktionieren? Natürlich muss dann die ECU auch die 6 Volt zur Verfügung stellen können. Nur ist der Preis momentan noch indiskutabel.

Der Brennerstift ist deutlich dünner als der bisherige, wahrscheinlich drehen die den dünner oder was weiß ich, wäre ja mal nen Versuch wert ob sich dieses Keramikzeugs abdrehen läßt.
Daher jedenfalls der geringere Strombedarf.

Wenn die das Teil nciht selbst herstellen wäre es schon interessant zu wissen wo es den zu beziehen gibt... :D

JÖrg
 
Chrisii schrieb:
Ich denke Jetcat mußt eine lösung mit wenig leistung anstreben weil über die leiterbahnen kein stärkerer strom fließen kann !

hmm - ne, zumindest bei den ECU´s ab Ver. 5.x geht das mit den normalen Brennern auch, ich habe eine von Lenerz mit der Frank Turbine im Einsatz.

Jörg
 
Hallo,

ich habe gestern den Start mit diesem Kerosinbrenner gesehen und es stimmt. Funktioniert allerdings nur mit der Jettronics-ECU Version 5, mit jeder anderen wird die Brennerkerze zerstört. Werde ich mir auch zulegen, das Warten hat sich gelohnt... das 12V - Gedöns war mir zu aufwändig. Die Brennerkerze zieht 5A, ist kein Kfz-Teil sondern eine Extraentwicklung. Mit dünnen Leiterbahnen hat das gar nichts zu tun.
Ich steige jetzt auf diese ECU und Kerostart um.

Gruss Michael
 
Ganz einfach:

10 Zellen an Board und im Normalbetrieb 7V an der ECU zu verbraten muss nicht sein und eine Akkuweiche kommt auch nicht in Frage. Bin da vielleicht etwas faul ... aber ein zusätzlicher Akku ist irgendwie wie Gas das angeschlossen werden muss um die Biene zu starten ;) :D ... und könnte auch genau dann leer sein wenn es am ungünstigsten ist :D ... meine Meinung.

Gruss Michael
 
ahso - also das gilt aber nicht als Ausrede, 3 oder 4 Zellen mehr im Jet machen den Braten nun wirklich nicht fett und was die ECU an Leistung verbrät ist mir wurscht...... :D

Das sind doch keine Argumente ;) oder glaubst Du Deine ECU braucht die ganzen 6 Zellen zum Dauerbetrieb und verbrät keine Leistung?

Jörg
 
Der Microcontroller in der ECU wird mit 5V Spannung aus einem Festspannungsregler versorgt. Die Mehrspannung ist eigentlich nur für den Anlasser interessant. Da die JetCats mit einem Speed300 als Anlasser arbeiten reicht ein 6-Zeller vollkommen aus. Bei Frank ist mit dem Speed400 schon ein 7-Zeller nötig um den Läufer beim Andrehen auf die erforderliche Drehzahl zu bekommen. Bei 10 Zellen die mitfliegen sollen muss der Festspannungsregler also von den 12V sieben "verbraten" (statt rund 2,5Vbei 6Zellen), was in reichlich Wärme am Bauteil umgesetzt wird. Es funktioniert, keine Frage. Diese Zellenzahl ist ja auch einstellbar. Aber dann sind mit Kerostart grössere Kapazitäten der Zellen von Nöten, Lipos kosten mit der erforderlichen Leistung und Zellenzahl gleich mal 90Euro. Da leg´ ich lieber nochmal 50Euro drauf, habe mehr oder weniger einen Standardakku und dann auch meinen Kerosinstart. Mal von der ECU an sich jetzt abgesehen. Aber ich sag´ ja, das ist meine Meinung.

Gruss Michael
 
Das Ding geht einfach

Das Ding geht einfach

;) Hallo zusammen,

ich hab die Brenner heute für meine 2 P160 bekommen. Ohne die neue Software geht es definitiv nicht. Geht aber auf die alte HW(4.9, Platinen sichtbar) oder neue HW(5.0, Gehäüse). Service war wie immer super und es wurde alles trotz Anleitung nochmals bestens erklärt.
Aufpassen, vor dem reinschrauben nachmessen obs auch reinpasst und nix im Weg steht ;-).
Es braucht deshalb keinen Kabelverhau weil die Spannung über den alten Glühkerzenstecker zugeführt wird. Einfach den alten Gasanschluss an der Turbine dichtmachen und ein T-Stück von der Kerosinleitung aufs Gasventil. Dann noch entlüften, fertig.

Der Start verläuft völlig unspektakulär. Nebenbei waren einige JetCat Turbinen in Bad Neuenahr schon mit Kerosinstart ausgerüstet-gemerkt hats kaum einer...

Ein Vorteil der neuen SW ist auch dass man den Akkutyp nun einstellen kann. Die ECU geht schon immer mit 6,7 Zellen NiCd/NimH oder 2-3 Lipos. Nun kann man dies für die Spannungserkennung einstellen.

Ist sicher noch mehr drin aber hab noch nicht mehr herausgefunden. Muss ja auch noch arbeiten...

So wie ich das sehe ist das System ausgereift und vermutlich daher sein Geld wert. Es hat eine ganze Weile gedauert das richtige System zu finden. Auch JetCat hat mit 10 Zellen getestet...nun aber was Besseres gefunden.

Mich hats überzeugt, am besten selber die Erfahrungen machen
Beste Grüssli
Claus
 
Doch ich denke schon das die eine geringere leistung brauchen ,das kabel von der kerze (wo jetzt der Kerosin brenner rein kommt) geht bei der jet-cat lösung nicht direkt auf die ECU sondern erst auf die platine wo under den violet.dekel sitzt un da sind die leiterbahnen recht dünn !

Der glühstift ist nich abgedreht das ist einer für 6V !
 
Nein, es wird kein zusätzlicher Akku gebraucht. Läuft alles über den normalen Turbinenakku. Und bei 5A sind da auch keine riesigen Akkukapazitäten nötig, da reicht der 1400erter vollkommen aus. Ist ja in etwa so viel wie eine normale Glühkerze zieht. Deshalb gibts ja auch keine Umbauten. Alte Kerze raus, Kerobrenner rein, Stecker drauf und fertig ist die Montage am Triebwerk.
Ach ja, bei 5A Strom reichen 0,5mm² Leiterbahnquerschnitt völlig aus, bei den paar Zentimeter Länge sowieso.

Gruss Michael
 
hallo,

ich muß mal fragen wieviel Leistung braucht man zum starten der Turbine?
Die Lösung mit Akkuweiche ist schon nicht schlecht, nach meinen Messungen hat sich ergeben das pro Flug (ca. 8 min) mindestens 200 mAh/h verbraten werden. Und das ohne Glühstift heizen, den das kommt aus einem Externen Akku. Bei 1400 mAh/h wäre ich wohl jeden vierten/fünften Fug am Ladegerät.
Den Glühstift mal außenvor.

Gruß
Marcel
 
WOW ist Jet-Cat beim Preis ein Druckfehler unterlaufen ? Ich hoffe doch sehr, dass das ein Zahlendreher ist.

Ansonste, wer forscht mit welcher Glühstift das nun ist ?
 
Hallo Hans,
den findest sonst nirgends, aber versuch nur, lässt CAT extra für dich machen.
Oder glaubst du, das die Inovation dadurch verschenken, das sie Zeugs verbauen, das du auf der grünen Wiese findest und für unseren Zweck nicht mal besonders optimal ist?!
Hat ja seinen Grund, das sich CAT etwa mehr Zeit gelassen hat. Gut Ding braucht halt Zeit. :D ;)

Gruß
Eberhard
 
Ist das teuer?? Also ich fände es eher teuer hier Monatelang rum zu experimentieren. Hier hab ich die Garantie auf ein funktionierendes System, einbauen, anschliessen feddisch!

Werde meine P-120 auf jeden Fall umrüsten. Fand die Gasflaschen eher gefährlich und bin froh wenn se aus dem Flieger raus sind!

Andreas
 
@Eberhard: Naja Inovation verschenken ? Das Ding ist ja nunmal astrein von der Konkurrenz abgekupfert, lediglich die Verbesserung der Versorgungsspannung hat man geschafft. Und ich weiss aus sicherer Quelle, das das einfach ein anderer Stift ist und sonst ist es ja das selbe wie beim alten. Also muss man den Stift auch irgendwo kriegen. Jetzt müßte man nurnoch rausfinden welche Standheizung mit 6 Volt betrieben wird ??? und dann heißt es schnell Stift umstecken :-)
 
Hi Hans,
dann find mal zum selber Abkupfern raus, wat das fürn Stift ist, ich weis aus sicherer Quelle, das schon andere vor dir krampfhaft versucht haben Glühstifte für unter 12 Volt zu beschaffen. Dummerweise sind aber 6 Volt-Systeme zB im KFZ, Boot usw ausgestorben, und wenn du für den Zweck noch wo Stifte kriegst, sind das welche die so Strom ziehen, das du einen Ferngesteuerten Batteriewagen zum Betrieb brauchst. Musst dran denken, das für denselben Zweck wie beim 12 Volt Stift, der 6 Volt den doppelten Strom braucht um dieselbe Wattzahl zu haben.

Alleine Daraus ergibt sich, das das CAT -System eben nicht abgekupfert ist. Höchstens von der Idee inspiriert, aber bei der verwendeten Technik und der Software siehts dann schon anders aus.
Aber wat solls, den Mitbewerbern ihr Zeugs funzt doch, oder etwa nicht??
Scheinbar sind einige so gail auf den CAT Stift, das da irgendwie Handlungsbedarf zu sein scheint...

Gruß
Eberhard
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten