Jeti Advance und KTW Steuerung harmoniert nicht ??

Mefra

User
Hallo zusammen,

bei meinem Ventus mit KTW setze ich die KTW-Steuerung von Stefan Merz ein.
Ich habe nun die firmware aktualisieren lassen um das Startverhalten des Ventus zu verbessern.
In dieser Version fährt der Motor zuerst auf eine vorher eingestellte Startleistung (60 bis 100 % einstellbar) und schaltet erst nach 6 Sekunden auf Vollgas hoch. Damit soll das „auf die Nase gehen“ beim Bodenstart vermieden werden.

Ich habe die Steuerung so programmiert, dass ich eine Startleistung von 70% habe.
Wie in der Anleitung beschrieben, habe ich zum Testen statt des Stellers ein Servo angesteckt, welches dann auch brav bis zu 70% anfährt, dann stoppt und nach ein paar Sekungen auf die 100% fährt.
Eigentlich richtig, doch das klappt bei angestecktem Steller nicht mehr :eek:

Der Steller fährt "in einem" hoch, ohne die Startleistung incl. der Pause von 6 Sek. zu berücksichtigen.

Neuer Test, wieder mit Servo. Klappt alles, Servo fährt auf Startleistung, verharrt und dann geht es auf 100%.

Also muss es an meinem Steller, bzw. dessen Programmierung liegen...:(

Ich habe folgende Antriebskomponenten eingebaut: Strecker 330 15-14-10P, mit 6:1 Reisenauer Getriebe, 8s, 20x13 LS und einen Jeti Advance 77 high.

Den Jeti Steler habe ich mit der Prog-Card wie folgt programmiert:

"Gaskurve" = linear

Lt. Anleitung:
Throttle curve linear – linearer Regelungsverlauf (50% des Steuerknüppelweges entspricht 50% der Drehzahländerung )
- Throttle curve logarith. – logarithmischer Regelungsverlauf (50% des Steuerknüppelweges entspricht 50% der Leistungsänderung, d. h. 71% der Drehzahländerung)


Habt Ihr dazu ggf. eine Idee oder Vorschlag??

Vielen dank im voraus :)
 
Hi Frank,
der Advance erkennt die Vollgasstellungen automatisch, so nach 2-3 Sekunden - dh deine x % über 6 Sekunden interpretiert er als "Vollgas" - ich denke du wirst einen Spin brauchen, dem kannst du die Knüppelwege/Impulszeiten hardcoded programmieren
 
Hallo Pat,

danke für Deine Idee, aber ich glaube nicht, dass dies die Lösung zu meinem Problem "Startstellung" ist.

Ich habe das heute mal versucht, aber das Ergebnis ist gleich:

Zunächst habe ich den Antrieb Steller, Motor und SM-KTW-Steuerung laufen lassen. Der Motor läuft an und erreicht nach ein paar Sekunden => jedoch ohne die programmierte Startstellung Vollast. In diesem Fall gemessene 5.200 u/min.

Dann habe ich einen anderen Empfänger (war am einfachsten) an den Steller angesteckt und den Antrieb ohne die KTW-Steuerung mit dem Gasknüppel angesteuert .
Auch hier erreichte der Antrieb, die o.g. 5.200 u/min.
Diesen Test habe ich dann auch mit langsamen Gasgeben, incl. mehrsekündiger gleichbleibender Gasstellung versucht, auch hier erreichte der Antrieb weiterhin die 5.200 u/min.
Servoweg + und - 100%.

Ich habe das Problem wieder reproduzieren können, also mit angestecktem Servo kann ich die Startstellung simulieren, nur mit dem Steller geht das nicht....:confused:

Oder mache ich hier irgendwo einen Denkfehler??????
 
geht, oder geht nicht....

geht, oder geht nicht....

Hallo zusammen,

ich möchte mich nochmals an Euch wenden:

Mittlerweile, nach Klärung u.a. mit S.Merz, denke ich dass das Problem beim Steller liegt, auch die Antwort von Pat war wohl richtig. ;)

Leider kann mir niemand definitiv sagen, ob der Jeti Advance 77 high die Vollgas und Motor aus Stellung automatisch erkennt oder ob man diese in irgendweiner Weise beeinflussen (festlegen) kann.

Ich habe mehrere Aussagen, dass dies geht, keiner kann mir aber sagen wie???, und auch Aussagen, dass dies nicht gehe :confused:

In der Anleitung finde ich weder die eine noch die andere Aussagen.

Bevor ich nun bei meinem Händler einen neuen Steller (z.B. spin, yge o.a.) order, möchte ich schon gerne wissen, ob es mit meinem Jeti Advance 77 high geht, bzw. genau wissen, ob man z.B am Spin Regler die beiden Endstellungen "hardwaremäßig" einstellen kann.

Vielen Dank. :)
 
Moin Frank,

in meiner Jeti-Advance-Prog-Card-Anleitung steht: "the speed controller will adjust the full throttle position automatically".

Somit wird Deine Anwendung mit einem Advance nicht funktionieren, zumindest nicht mit einem Serienteil. Aber warum fragst Du nichtmal bei Jeti an, ob sie Deinen Regler umproggen können? Kostet nix (email) und bringt Dich vielleicht ohne großen Ausgaben weiter.

Gruß,
Kuni
 
Hallo zusammen,

ich möchte mich nochmals an Euch wenden:

Mittlerweile, nach Klärung u.a. mit S.Merz, denke ich dass das Problem beim Steller liegt, auch die Antwort von Pat war wohl richtig. ;)

Leider kann mir niemand definitiv sagen, ob der Jeti Advance 77 high die Vollgas und Motor aus Stellung automatisch erkennt oder ob man diese in irgendweiner Weise beeinflussen (festlegen) kann.

Ich habe mehrere Aussagen, dass dies geht, keiner kann mir aber sagen wie???, und auch Aussagen, dass dies nicht gehe :confused:

In der Anleitung finde ich weder die eine noch die andere Aussagen.

Bevor ich nun bei meinem Händler einen neuen Steller (z.B. spin, yge o.a.) order, möchte ich schon gerne wissen, ob es mit meinem Jeti Advance 77 high geht, bzw. genau wissen, ob man z.B am Spin Regler die beiden Endstellungen "hardwaremäßig" einstellen kann.

Vielen Dank. :)

Hi Frank,
das geht sicher nicht mit dem Advance, leider....
Beim Spin kannst du über die JetiBox RC-Setting auf "OFF" und die Leerlauf/Vollgasstellung fix in ms einstellen, ist bei Graupner auf 1.0 bzw 1.86 und bei Futaba 1.0 und 1.92 ms bei 100% Knüppelweg einstellen.
Üblicherweise hängt man vorher die Jetibox an den Gaskanal, liest die Impulszeiten der Knüppelstellungen ab und programmiert diese in den Spin, dann passt das immer zu 100%.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten