Jeti DS-12 Signalverlust

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

pro021

User
Vergleich mal Core und DS12 Display und Antennen

Core hat seine Antennen an dem schrägen Teil hinter dem Display optimal angebracht.
DS12 hat sie ins/neben dem Display halb abschirmend eingequetscht.

Da braucht man man nichts beschönigen
Denke aber die Jeti´s wissen das auch und bringen eine Lösung,
intern erst mal nur um ein paar mm anders verleget hilft schon etwas.
Ein Kunststoffteil, als 3D-Teil gedruckt, hinten drann, eventl mit patch antennen wird da kommen.

Nicht jammern, Dinge tun!
Erinnert mich an Graupner MZ18/24 und den mittleren Fräsarbeiten und Bastelaktionen um Platz für einen dicken und fetten Akku zu schaffen
damit man an moderate Flugzeiten beim Training kommen kann. Eher würde ich Jeti mit dem Problem beschäftigen. Damit auch nachfolgende
Käufer einen Nutzen davon haben. Jeti wird das mit Bestimmtheit hinkriegen. Die sind daran interessiert und haben die Entwicklung im eigenen
Land. Basteln, bei einem neuen Sender :rolleyes: Nein Danke!

Gruß Heinz
 
Ich fliege mit meinem Sohn zusammen (DC24 / DS12 , identische Flieger) und weder die Logs noch die Antennen(Anzeige)
scheint sich großartig zu unterscheiden.

Die Flieger sind komplett identisch ausgestattet (EF MXS64" REX7A) : einziger Unterschied ein rotes und ein gelbes Design.
Nach diesen Berichten hier, haben wir bewusst sehr hoch geflogen (für mich Sichtgrenze) und die Sender in + - 90° gedreht gehalten.
Bei diesem "Test" würde ich nach Displayanzeige (Antennenwerte) die DC24 deutlich schwächer bewerten.

Anfangs hatten wir Probleme in Kombination mit DS12 und R7 lightEU .
Da schwankte die Anzeige zwischen 0/9 selten auch im Nahbereich.
Nach einer neuen BIN Datei von Jeti läuft dieser RX aber auch.

Sind bei den beschriebenen Problemen auch gleiche Softwareversionen verglichen worden und auch beide TX auf 100Hz ?
Bei mir in diesem Test war es DC24 mit 4.28.
Gefühlt würde ich die Q-Werte meiner "alten DS16" mit V<3.1 auch besser bewerten.

Nebenbei bemerkt reduzieren auch schon minimal beschädigte Empfängerantennen den Empfang/Reichweite.
Für Schaumwaffeln setzen wir daher meist Systeme ein, bei denen man die Empfängerantennen bei Knicken oder Beschädigungen einfacher tauschen kann.
Das ist ein Punkt der mich an Jeti wirklich stört. Es müsste ein REX6 mit austauschbaren Antennen zur Auswahl geben.
Siehe Hott, FrSky,M-link... die sind da einfach besser.

Da mein Sohn wirklich enorm viel fliegt, würde ich mal behaupten das der Sender kein grundsätzliches Problem hat.


Grüße
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Die Flieger sind komplett identisch ausgestattet (EF MXS64" REX7A) : einziger Unterschied ein rotes und ein gelbes Design.
Nach diesen Berichten hier, haben wir bewusst sehr hoch geflogen (für mich Sichtgrenze) und die Sender in + - 90° gedreht gehalten.
Bei diesem "Test" würde ich nach Displayanzeige (Antennenwerte) die DC24 deutlich schwächer bewerten.
Es geht ja auch nicht um die Signalstärke, sondern die krassen Unterschiede bei den Q-Werten wurden bemängelt.
 
Da mein Sohn wirklich enorm viel fliegt, würde ich mal behaupten das der Sender kein grundsätzliches Problem hat.
Ja es gab eine Besserung durch die Bin-Datei oder die 5.01 Beta, dass steht außer Frage.
Und auch das es mit den neueren RX besser aussieht im QWert.
Zumindest in meinen Versuchen.
Für mich steht nur noch im Raum, hat meine DS noch ein Problem
oder ist die 12er einfach etwas empfindlicher als die 24er zB...

Beste Grüße
 

Manuel_K

User
Wo ist eigentlich das Problem? Hat jemand einen Steuerausfall?
So ganz kann ich das ganze Drama hier nicht nachvollziehen.

Wer denkt, sein Sender hat ein Problem -> Ab zu Hacker damit.
Alle anderen... Geht einfach fliegen.
 

pro021

User
Ja es gab eine Besserung ...................
................................................
Für mich steht nur noch im Raum, hat meine DS noch ein Problem
oder ist die 12er einfach etwas empfindlicher als die 24er zB...

Beste Grüße
Was genau ist das Problem jetzt noch? Ich verstehe das alles nicht. Früher gab es keine Telemetrie. Niemand wusste
mit welcher Qualität das Signal beim Stecknadelspitzengroßen Flieger angekommen ist. Wissen kann auch manchmal eine Last sein:rolleyes:
Mir ist klar wenn es mit einem neuen Objekt der Begierde Probleme gibt dass es zunächst mal nicht fröhlich stimmt,
aber irgendwann sollte man sich eine Strategie zurechtlegen wie man aus der Spirale herauskommt. Entweder aussagekräftige Tests
und Check, mit belegbaren Eindrücken, beim Hersteller, oder wenn man das nicht kann das Teil eben verkaufen, verschenken, verheizen
und ein besseres Produkt nehmen oder ganz aufhören. Ich orte nämlich Stillstand im Kreislauf :rolleyes:
Es wäre aber sehr schön wenn das jetzt zu einem Ergebnis kommt damit die Community weiß was los ist.
Übrigens, ich habe auch bemerkt dass der Empfang erheblich rascher schwankt als bei der Ds16. Probleme gab es bisher noch nicht.
Werde aber in den nächsten Tagen einen Test mit der Ds12 in der "restricted area" machen. Dort funktionieren Fernsteuersysteme mit nur einer Antenne
nicht bzw. sehr schlecht und mit sekundenlangen holds. Deshalb fliege ich dort nicht mehr mit Futaba T10 (ein Uraltsender), Frsky und Graupner Mz18.
Wenn es dort, mit der Ds12, ähnlich gut klappt wie mit der Ds16/Ds14 dann ist die Sache für mich gegessen und ich behaupte dass Jeti das Beste und Sicherste ist was mir passieren konnte. Ich hoffe dass bei dir bald mal ein positives Ergebnis rausschaut.

LG Heinz
 
  • Like
Reaktionen: RdS
12er

12er

Woder wenn man das nicht kann das Teil eben verkaufen, verschenken, verheizen
und ein besseres Produkt nehmen oder ganz aufhören....
LG Heinz
Hallo Heinz,

War das nicht mal ein Zitat von dir:
"In den Foren rumort es wegen der neuen Ds12. Ich würde mir halt wünschen wenn es sachlich bleibt sodaß man davon profitieren kann." ???
-------
Also bleiben wir doch bitte sachlich zumindest hier und raten Niemand zum Aufhören von unserem tollen Hobby.

Ja die Aufregung versteh nicht mal ich:-)
Wie 100x schon geschrieben...
Die neue Bin Datei brachte eine Verbesserung, die neue 5.01 hilft auch, es gab keine Abstürze mit der 12er und sie funktioniert nun deutlich besser als am Anfang mit den Q-Werten.
Es gab Unterschiede (nenne es nicht Probleme) mit den alten RX und auch das scheint besser zu sein, bestätigten ja auch andere User.

Auch bei Thomas scheint es eine deutliche Besserung gegeben zu haben, nach den Updates ect...

Also gab es doch definitiv Probleme und die werden immer mehr aus der Welt geschaffen von Jeti.
Und am Ende haben wir wieder ein ganz tolles Produkt in der Hand.

Und nochmal....:-)
FÃœR MICH! Achtung meine Meinung -> stellt sich jetzt noch die Frage, ist die 12er einfach etwas empfindlicher oder hat mein Sender doch noch was...
Auch wenn sie empfindliche ist, ja deswegen stürzt kein Flieger ab und alles funktioniert !!!
Das System gibt nun mal die Funktion her, dass man alles überprüfen kann.... Darüber zu diskutieren, würde zu keinem Ergebnis führen.

Ich bin der "Meinung" und da können sich hier oder im Nachbar-Forum alle auf die Hände stellen und mit den Füssen wackeln,
ist zum Beispiel die 24er bzw. 16er das bessere und sicherere System für Großmodelle in Sachen Empfang. Das ist und bleibt meine Meinung.
Allein schon wegen den Anordnung der Antennen im Gehäuse.


Die Diskussionen wurden ja auch gern in der Vergangenheit mit der Automobilindustrie verglichen, also mach ich das auch mal so.
Der Eine fühlt sich im BMW wohler, der Andere im Audi.... Und exakt so ist das bei mir nun mit der 12er ;-)


Beste Grüße und danke für dein Verständnis

PS: Sorry für die Zeichen im Text... Hocke Momentan im tiefsten Balkan und hier spinnt gern mal was...
 

pro021

User
Hallo Rouven, fein dass du da was aussagekräftiges postest. Ein derartige Erklärung hätte mir nämlich gefehlt um überhaupt
zu verstehen was dich jetzt (nach dem Update der *.bin Datei) noch, bei der Ds12, bedrückt.
Die Botschaft von mir war nicht dass du aufhören sollst. Da gab es eine Anzahl von anderen Möglichkeiten die vorher geschrieben standen.
Warum auch solltest du aufhören..????..es ging darum die Fernsteuerung aussagekräftig zu testen,
deine Möglichkeiten abzuchecken und die Ergebnisse, nachvollziehbar zu dokumentieren und wenn es tatsächlich einen Fehler geben sollte,
Jeti damit beschäftigen um herauszufinden was da los ist. Das würde der Algemeinheit zugute kommen.
Auch würde ich nicht selbst Hand anlegen und in Eigenregie an der Antenne herumbasteln, so wie von einigen Postern angeleiert.
Das mit den Antennen glaub ich dir sofort. Techniker und Wissende jedoch lehnen diese Aussage ab und meinen das spielt
lt. Labormessungen keine Rolle und doch hab ich auch diese Erfahrung (4 Antennen funktionieren auch in schwierigen Situationen.
1 oder 2 Antennen nicht immer perfekt) gemacht.

Übrigens.....
Die Umlaute und Sonderzeichen bzw die maschinensprachlichen Zeichen entstehen wenn deine Sitzung abgelaufen ist und du mit der Zurücktaste versuchst
das Posting fertigzustellen und anschließend hinaufzuladen. Offenbar wird dann ein anderer Zeichensatz, anstelle des von dir verwendeten Zeichensatzes
verwendet. Abhilfe: Text zuvor kopieren (alles markieren, kopieren), neu anmelden und den Text in der ursprünglichen Formatierung (Strg V) wieder einzufügen.

Gruß Heinz
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
....und doch hab ich auch diese Erfahrung (4 Antennen funktionieren auch in schwierigen Situationen.
1 oder 2 Antennen nicht immer perfekt) gemacht.
Diese Erfahrung ist aber nur bei den Jeti DS Anlagen zutreffend, weil die Antennen im Gehäuse des Display untergebracht sind.
Die Jeti DC Anlagen haben nur zwei Antennen und funktionieren auch perfekt.
 
Diese Erfahrung ist aber nur bei den Jeti DS Anlagen zutreffend, weil die Antennen im Gehäuse des Display untergebracht sind.
Die Jeti DC Anlagen haben nur zwei Antennen und funktionieren auch perfekt.
das stimmt jetzt so nicht.

Die DC 16 hat zwei Antennen, die DC24 hat 4 Antennen(+1x 900)

bei meiner alten DC 16 hatte ich öfters bemerkt, dass bei niederem 90 Grad seitlich zum Sender anfliegendem Modell die Antennenwerte in die Knie gingen- Logisch, da die Sendeantennen direkt auf das Modell zeigen.

Mit der DC24 habe ich das nicht mehr. Ursprünglich dachte ich die Sendeantennen wären da im 90 Gradwinkel wie bei der DS, und deshalb der Empfang in dieser Situation besser.
Jetzt habe ich aber ein Bild der Antennen im Griff der DC24 gefunden, und da liegen auch alle 4 in der gleichen Richtung. :confused::confused::confused:
 

Anhänge

Walter24

User gesperrt
Weil man innen keinen anderen Platz hat
weil man kein Geweih will,
weil Design wichtiger ist als Funktionalität
weil es doch irgendwie fast immer "tut"
weil
weil
...
 
Hallo,
mein Kollege und ich sind an der DS12 interessiert.
Meine Frage: Können wir mit 2 DS12 Sendern drahtlosen Lehrer/Schüler Betrieb machen?
Kann zu dem Thema nichts finden.
Mit unseren einfachen Spektrum-Anlagen geht das problemlos, dann sollte es doch auch mit Jeti funktionieren?

Gruß
Karlheinz
 
Hallo,
mein Kollege und ich sind an der DS12 interessiert.
Meine Frage: Können wir mit 2 DS12 Sendern drahtlosen Lehrer/Schüler Betrieb machen?
Kann zu dem Thema nichts finden.
Mit unseren einfachen Spektrum-Anlagen geht das problemlos, dann sollte es doch auch mit Jeti funktionieren?

Gruß
Karlheinz
Hallo Karl Heinz
nur wenn du einen Jeti Empfänger an den PPM Eingang, intern oder Jack, anschließt.
Ansonsten ist die Lehrerfunktion bei DS12 nur über Kabel möglich, nur ein HF Teil.
Gruß Günter
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten