Jeti Duplex Empfänger koppeln

Gast_14961

User gesperrt
Hallo,

bitte steinigt mich nicht. Ich habe gesucht, aber nur Fragmente gefunden. Auch die Anleitung ist mir da zu vage (genau genommen habe ich da nichts gefunden). Mir fehlt das ganze Bild. Also bitte Nachsicht. Im Zweifel muss ja niemand antworten. Übrigens wird mein System erst in einer Woche geliefert.

Generell denke ich aber (nach den guten Erfahrungen zu dem Thema Empfänger programmieren), dass es für viele hilfreich wäre, wenn jemand (der das schon mal erfolgreich gemacht hat) kurz beschreibt, welche Schritte man machen muss, um z.B. einen R8 und einen R5 zusammenzuschalten. Konkret: ich benötige für meine DC-3 10 Kanäle, mindestens aber 9 (H/S/2xQ/LK/EZFW/Licht/2xMotor). Da würde ich gern einen R8 oder R6 und einen R5 zusammenlegen.

Ich würde mich als sehr freuen, wenn jemand das im Zusammenhang beschreiben könnte!

VIELEN DANK!
 
Zur Vorgehensweise....du nimmst zuerst mal den Empfänger 1, schließt den an und Programmierst den fertig. Dann machst den stromlos. Nun nimmst du den Empfänger 2, schließt den an und programmierst den (Kanal1 ist auf Geber7, Kanal2-Geber8...usw.). Wenn du den dann auch fertigprogrammiert hast, nimmst die Jetibox wieder und sagst ihm - du bist jetzt clone -dann beide Empfänger nochmals binden mit Stecker - und thats it - Viel Spaß beim völlig entspannten 2,4 fliegen
 
Hallo Michael,

super vielen Dank. Noch zwei Nachfragen:

1) Wie werden die beiden Empfänger verbunden? Über ein Servokabel?
2) Muss auch der Clone gebunden werden?

Freue mich schon auf mein Jeti System!
 
Einen R8 und einen R5 habe ich letztens gekoppelt. Das funktioniert so:

R8 ( als Master ):
- Sender ein
- R8 ein und binden
- Kanäle den Senderkanälen zuordnen und konfigurieren. In Deinem Fall würde ich die wichtigsten Flugfunktionen auf den R8 legen:
Höhe/Seite/2xQuer/Landeklappen/2x Motor
- Wenn alles funktioniert, R8 aus UND Sender aus

R5 ( als Clone ):
- Sender ein
- R5 ein und binden
- Kanäle den Senderkanälen zuordnen und konfigurieren:
EZFW, Licht
- Wenn alles funktioniert, JetiBox an den R5 und auf Clone Modus umschalten
- Alles inkl. Sender wieder aus

Den R5 kannst Du über den noch freien 8. Ausgang des R8 mit Strom versorgen - also OHNE Signal ! Das bekommt er ja per Funk. Zum Abschluß dann noch einmal gemeinsam binden:
- Sender ein
- R8 und R5 mit Bindungsteckern einschalten, binden, Stecker entfernen
- fertig

So hat's bei mir jedenfalls funktioniert. Aber Du hast recht, die Anleitung ist wirklich etwas dürftig.
 
Klasse Ralf, vielen Dank!

Ich hatte das erst anders verstanden: ich ging davon aus, dass die beiden Empänger untereinandern kommunizieren. Nach Deiner Beschreibung sind es einfach zwei Empfänger, die ihre eigenen Antennen nutzen und voneinander sozusagen nichts wissen.

Der Clone Modus sagt dem Sender vermutlich nur, dass dessen Rückkanal nicht genutzt wird.

Nochmals danke, dass ihr Licht in die Angelegenheit bringt. Das wird vielen anderen Jeti Einsteigern sicher auch helfen!
 
Auch praktisch. Im Grunde haben die beiden Empfänger miteinander nämlich rein gar nichts zu tun. Der Cone-Modus deaktiviert einfach nur den Rückkanal, ansonsten empfangen beide Empfänger zeitgleich die Signala und filtern sich die Informationen raus, die sie brauchen. Mehr als Strom brauchen die nicht dafür.
 
Ein wenig hat der Clonemodus doch mit dem Masterempfänger zu tun: Der Clone reagiert nämlich nicht auf den Sender wenn sein Master nicht an ist.
 
Nur beim einschalten. Das liegt daran, daß der Sender ohne einen Masterempfänger nicht zu senden beginnt. Wird der Master nach der Initialisierung wieder ausgeschaltet funktioniert der Clone trotzdem weiter.
Das ist also auch für eine "Doppelempfänger" Lösung geeignet, wo zwischen den Empfängern umgeschaltet wird.
 
Vielen Dank für die vielen interessanten Antworten. Das hilft mir (und sicher vielen anderen auch) sehr weiter. Klare Frage - klare Antworten.
 
Hi,

wenn ich mich mal einmischen darf denn eines ist mir noch nicht klar:

Warum müssen die Empfänger nachdem sie gebunden und konfiguriert waren NOCHMALS gebunden werden, weiß das jemand?
 
Beim Binden mit dem Bindestecker e r s t den Empfänger und danach den Sender einschalten. So steht´s in der Anleitung und so habe ich´s gemacht.
 
Kanalaufteilung R5/R8

Kanalaufteilung R5/R8

OK. Noch eine Frage: wenn ich einen R5 und einen R8 verwende und wenn beide Empfänger unabhängig voneinander Arbeiten: wäre es dann nicht sinnvoll, den R5 zum Master zu machen? Dann würden mögliche Reichweitenprobleme doch früher zurückgemeldet und der R8 (an dem die lebenswichtigen Funktionen hängen) ist immer auf der sicheren Seite.

Oder ist das zu theoretisch?

Noch mal zur Kanalaufteilung: Aufgrund der Gegebenheiten meines Modells wäre es das sinnvollste, wenn ich HR/SR/Licht und eine weitere Sonderfunktion über einen Empfänger laufen lasse, da diese im Rumpf verbaut sind und ich dann alles fest im Rumpf montieren kann.

QR, Motoren, LK und EZFW sind bei meiner recht kleinen DC-3 (1,6m SW) auf der Fläche montiert und hier bietet es sich an, den Empfänger fest auf der Fläche zu montieren. Dann müssten sehr weniger Kabel beim Verbinden der Fläche montiert werden.

Was würdet ihr mir Raten?

VIELEN DANK!
 
AlexanderB schrieb:
OK. Noch eine Frage: wenn ich einen R5 und einen R8 verwende und wenn beide Empfänger unabhängig voneinander Arbeiten: wäre es dann nicht sinnvoll, den R5 zum Master zu machen? Dann würden mögliche Reichweitenprobleme doch früher zurückgemeldet und der R8 (an dem die lebenswichtigen Funktionen hängen) ist immer auf der sicheren Seite.
Schöne und korrekte Gedanken. So wurde es weiter oben auch schon beschrieben.
 
Welchen Empfänger man zum Master und welchen zum Clone macht, ist eine Glaubensfrage. Ich habe am Clone nur unwichtige Funktionen, am Master die Flugfunktionen. Da interessiert mich nicht, ob der Clone Empfang hat, da will ich wissen wie's dem Master geht. Und wenn an der Reichweitengrenze der Clone auf Hold gehen sollte juckt's mich nicht, wenn da kein Licht, Lastenhaken oder ein EZFW mehr funktionieren. Umgekehrt geht's natürlich auch.

@W.Schruefer
Damit der Clone und der Master gemeinsam gebunden sind und sicher gestellt ist, daß sie auf die gleichen Signale aus dem Sender reagieren?

@Frithjof
Hast natürlich Recht, Bindestecker an beide, beide einschalten - danach den Sender. Dann Stecker raus und freuen das es toll funktioniert.
 
Muss ich im Verbund mit einem Master (R8) und einem Clone (R6) eine bestimmte Reihenfolge beim Einschalten einhalten?
Hab in meinem Schlepper eben diese beiden Empfänger eingebaut, Programmierung, sprich Kanäle aufteilen, Failsafe programmieren, Clonen und zum Schluß nochmals Binden problemlos.
Samstag keine Probleme beim Einschalten, aber heute musste ich teilweise mehrmals Einschalten damit der Clone auch zum Leben erwacht.
Habe allerdings eine Deutsch Powerbox Sensor eingebaut, die hat zwar zwei schöne Empfängerzuleitungen, aber sie sind gebrückt. Beim Einschalten haben beide Empfänger sofort Spannung.

Könnte es daran liegen oder habt ihr ne Idee was ich nachschauen sollte?

Gruß
Christian
 
Hallo Christian
Habe zwei 8er in meinem Jet an einer gemeinsamen Stromversorgung. Des öfteren tritt bei mir das gleiche Problem auf. Was immer hilft, ist beim zweiten Einschaltversuch erst die Rx, und dann den Sender einschalten. Habe schon mit den Jetitechnikern darüber gesprochen, die wollen das Phänomen mal genauer untersuchen.
 
..ist bei mir auch so - hab mich schon daran gewöhnt - wie Peter sagte, in dem Fall erst RX einschalten dann Sender und gut ist. Kommt daher dass beide bei mir gleichzeitig Strom bekommen.
 
Moin ihr Zwei,

auch das habe ich versucht, hat zwar des Öfteren funktioniert, aber 2x hat auch das nicht geholfen.
Wenigstens bin ich damit nicht allein, und sobald alles an ist funktioniert es ja bestens.
Und wenn die Jeti Ingenieure sich das mal anschauen dann wird es da bald eine Lösung geben, schneller als bei jeder anderen Firma...

Gruß
Christian
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten