Jeti Einbausatz GMX16 (ua für MPX Evo und Pro)

Moin,

hab mir lt. FMT-Empfehlung (Jeti Duplex Test: Adaptereinsatz für den schwenkbaren Antennenkopf, 7/09, S. 64) diesen Einbausatz für eine Evo/Pro gekauft:
http://www.rc-easy.com/shop/product_info.php?info=p1268_JETI-Duplex-Umbauset-GMX16.html

Nun habe ich das Teilchen vor mir liegen und weiß beim besten Willen nicht, wie ich DAS einbauen soll. Erwartet hatte ich ein Distanzstück, das in den Antennenkanal passt...

Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?


Grüße
Roland
 
Hallo Roland,

kannst Du mal ein Bild reinstellen, das sagt mehr als 1000 Worte ;->

Ich bin auch auf der Suche, habe aber bisher noch nichts Adequates gefunden.

Danke.
Grüsse, Gruni
 
Roland_H schrieb:
Moin,

hab mir lt. FMT-Empfehlung (Jeti Duplex Test: Adaptereinsatz für den schwenkbaren Antennenkopf, 7/09, S. 64) diesen Einbausatz für eine Evo/Pro gekauft:
http://www.rc-easy.com/shop/product_info.php?info=p1268_JETI-Duplex-Umbauset-GMX16.html

Nun habe ich das Teilchen vor mir liegen und weiß beim besten Willen nicht, wie ich DAS einbauen soll. Erwartet hatte ich ein Distanzstück, das in den Antennenkanal passt...

Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?


Grüße
Roland

Hallo Roland,
dein Adapter passt "nur" auf die Graupner MX-Sender bzw deren Antennenführung - deshalb heisst er auch GMX...
 
Hallo,

der deckelt den Bund der Antennenführung, die dann aber noch locker noch oben links wegklappen kann. Ich habe damit nicht die Antenne mit dem empfindlichen Kabel, sondern einen Halter für die Jeti Box befestigt. Dazu habe ich aber noch eine D = 10 mm Hülse von etwa 50 mm Länge in das Antennerohr eingeschoben.

Viele Jeti Anwender werden noch Abstürze haben, weil sie mit dem Kabel rüpelhaft umgehen (ständiges biegen oder noch übler tordieren) oder die Antenne unaufhörlich an- und abschrauben.

Bitte die Antenne fest an den Sender bauen und dort auch für den Transport lassen. Nicht ständig die Antenne abwinkeln, verdehen oder sonstwie malträtieren.

Gernot
 
Gernot Nitz schrieb:
Hallo,

der deckelt den Bund der Antennenführung, die dann aber noch locker noch oben links wegklappen kann. Ich habe damit nicht die Antenne mit dem empfindlichen Kabel, sondern einen Halter für die Jeti Box befestigt. Dazu habe ich aber noch eine D = 10 mm Hülse von etwa 50 mm Länge in das Antennerohr eingeschoben.

Viele Jeti Anwender werden noch Abstürze haben, weil sie mit dem Kabel rüpelhaft umgehen (ständiges biegen oder noch übler tordieren) oder die Antenne unaufhörlich an- und abschrauben.

Bitte die Antenne fest an den Sender bauen und dort auch für den Transport lassen. Nicht ständig die Antenne abwinkeln, verdehen oder sonstwie malträtieren.

Gernot

So übel ist das auch wieder nicht, die Antenne hat keine Verbindung mit dem Kunststoffgehäuse - die kann man nicht tordieren, schau mal rein beim Gelenk und dreh - und ein SMA Stecker hält auch ein "paar" Schraubaktionen aus-alles halb so wild
 
Hallo,

wenn man die Antenne mit der Kunststoffhülse der Originalantenne einschiebbar macht, kann man das Antennenkabel ganz vortrefflich biegen und tordieren. Die Spezifiaktion des Steckers wird 500 Steckzyklen oder weniger betragen. Da kommt es darauf an, wie oft man fliegt. Bei täglichen Einsatz mit Probieren/Einstellen im Keller reichen 500 Steckzyklen vielleicht zwei Jahre.

Ich will auch keine Panik machen. Ich will nur unnötige Abstürze vermeiden. Man darf auch öfter ´mal auf den Antennpegel des Empfängers schauen.

Gernot
 
Danke Leute !

Pat_93 meinte: "dein Adapter passt "nur" auf die Graupner MX-Sender bzw deren Antennenführung - deshalb heisst er auch GMX..."

hier stehts aber anders: http://www.rc-easy.com/shop/product_info.php?info=p1268_JETI-Duplex-Umbauset-GMX16.html
und im anderen Umbausatz für MPX ist die selbe Plastikhülse auch enthalten.

Ich erwartete eine Hülse, die ich ins Antennenrohr einschieben kann und die vorn arretiert. Der Umbausatz enthält aber ein nutzloses Etwas, was einer Hülse ähnelt und offensichtlich *über* den Antennenstummel gestülpt (und verklebt?) werden soll...

Gernot sagte: "Bei mir ist die übrigens auch ganz prachtvoll gerissen. Die ist etwas eng für die Royal Pro bzw. EVO"
kein Wunder... das Antennenrohr der Pro ist am Ende konisch... wo soll man da etwas befestigen oder gar kleben?? Das Ganze bleibt rätselhaft.


ohne viel Freude über diesen Fehlkauf
Roland
 
Hi Roland,
das Ding ist leider ein kleines Drama- bei den MX kann man es vorsichtig vorne auf die Antennendurchführung aufschieben/verkleben - Antennensockel von innen durch und festschrauben - mit der geringsten Gewaltanwendung zerbröselt es, vor allem bei Kälte.
Der EVO-Sockel ist ein paar 0.x mm dicker, da ist das Einreissen vorprogrammiert - ich hoffe Jeti ändert das Material und vielleicht auch den Innendurchmesser um ein Zehntel...
In die MX-Serie passt keine Hülse, nicht mal mit einem dünnen Schrumpfschlauch über die Duplex Antenne passt die noch durch.
Ich hab das bei der MX anders gelöst - den Antennensockel abgeschnitten/verkürzt, an die Innenseite vom Antennensockel eine Servoscheibe mit 6.5mm Bohrung angeklebt und dort die Antenne befestigt - hält bombig seit Monaten
 
GMX 16 wie?

GMX 16 wie?

hallo,

Wie der Name schon vermuten lässt,

G= klar
M= MPX
X= viele anderen

1) Die Antenne wird durch die ursprüngliche Führung durchgesteckt und dann durch das Schwarze Teil auch. Einfädelung zuerst durch das Rohrteil, wie wenn man Kaffelöffet in eine Tasse stecken würde..

Durch das Loch des schwarzen Teils wird die goldene Antennendurchführung durchgesteckt, so dass man die Unterlegscheibe (Zähnchen zur Mutter und nicht zum Plastik) und die Mutter an der flachen Seite festgeschraubt.

Anschliessend wird das Teil auf den Plastikhalter der Antenne (der kurze Rüssel aus Plastik) aufgeschoben.

Meistens hält es schon so, wenn nicht, kann man, wenn man mit der Montage des duplex System endgültig fertig ist es noch mit minitröpfchen Secundenklebers heften.


Gruß

Jan:)

.
 
Hallo Jan,
deine GMX-Übersetzung ist absolut genial-super ;-)

Seitens Jeti heisst das im Original: http://www.jetimodel.com/index.php?page=product&id=53
*** Duplex 2,4 GHz » Assembly kits » Assembly kit GMX 16 (for transmitter Graupner MX 12s/16s) ***

Aber ist ohnehin egal, das Material der Hülse sollte bitte endlich geändert werden - elastischer, kältefester und einen Tick mehr Innendurchmesser
 
nicht gelöst: Jeti Einbausatz GMX16 (ua für MPX Evo und Pro)

nicht gelöst: Jeti Einbausatz GMX16 (ua für MPX Evo und Pro)

Hallo,

ich begreife diese Erklärung nicht:
> 1) Die Antenne wird durch die ursprüngliche Führung durchgesteckt und dann
> durch das Schwarze Teil auch. Einfädelung zuerst durch das Rohrteil, wie
> wenn man Kaffelöffet in eine Tasse stecken würde..

was für eine wirre Beschreibung...
Wird nicht eher das Antennenkabel mit der RPSMA Buchse durch das Antennenrohr gesteckt und anschl. das Plastikteilchen mit der Buchse verschraubt?
und - nun kommts - das Plastikteil auf den konischen (!), schwenkbaren Teil der MPX-Antennenführung gedrückt (was ja bereits halten soll) oder mit etwas Klebstoff fixiert ?


Dazu möchte ich mal bei allem Respekt bemerken, daß das gar nicht funktioniert. Weder hält das Plastikteil von selbst, noch hat Klebstoff einen fixierenden Effekt. Man kann eben keine gerade geformte Buchse mit zu geringem Innendurchmesser wie dieses Teilchen auf einen konischen Sitz aufschieben und bei dem spröden Material noch hoffen, daß es die Mißhandlung überlebt.

Hey, die paar Euro für diesen Fehlkauf werde ich verschmerzen. Was mir gar nicht behagt ist die nachgeschobene Erklärung a la mussdu einfach richtig machen dann geht das auch

so, und nun interessiert mich der Beritt dieses toten Pferdes nicht mehr.


Roland
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten