Jeti Empfänger R7 in F3X Modellen

ich hatte mir vor kurzem einen Satori F3J Modell zugelegt. Und da es in dem Rumpf sehr eng zugeht, habe ich mir den R7 bestellt.

Der Satori hat vorne einen Glasrumpf, so dass die Antennen nicht nach draußen verlegt werden müssen. Ich habe dann eine Antenne nach vorne gerade verlegt und die Andere nach hinten im 90 Grad zu der vorderen Antenne.

Und was soll ich sagen, ab ca. 150-180 m Höhe (kaum versetzt) hatte ich beim Kurbeln schon kleine Warnsignale über das Datalink Vario von Wstech. Ab ca. 200-220 m hat dann auch das Modul die Warnung rausgeben. Bei meinem Phönix habe ich einen R8 mit Antenne gerade nach vorn und hinten verlegt und hatte bei gemessenen 1000 m Entfernung kein einziges Warnsignal.

Ich war dann auch ganz schön erschrocken, dass bei dem R7 Empfänger im Satori es schon so früh die Warnsignale kommen.

Haben dann am Boden einen Reischweitentest mit der Jetibox gemacht und hatte konnte bei verminderter Leistung immer noch 200 m weggehen und hatte immer noch Empfang am Modell.

Nachdem ich dann mal rumtelefoniert hatte, habe ich von Wolfgang Schreiner den Tip bekommen, mal nachzuschauen wie stark der Rückkanal beim R7 ist. Und siehe da er hat nur 6 dBm während der R6 und der R8 20 dBm haben.

D.h. die eigentlich Empfangsstärke des Empfängers ist schon vorhanden nur ist der Rückkanal deutlich schwächer und wenn der nicht mehr richtig senden kann, dann meckert das Modul rum.

Fliegen hätte ich jetzt mit dem R7 auch weiterhin können nur geht das ganz schön auf die Nerven wenn man ständig eine Reichweiten Warnung bekommt. Und man weiss dann ja auch nicht, ist das jetzt wirklich nur der Rückkanal...

Darauf hin, habe ich ein R6 genommen, das Gehäuse entfernt, mit Schrumpfschlauch versehen und in den Satori eingebaut. Und siehe da, Flüge mit deuchlich mehr als 300 m Höhe im ca. 45 Gradwinkel versetzt und keine Probleme mehr.

Was ich nur nicht verstehe, dass Jeti eine kleinen, leichten und flachen 7 Kanalempfänger auf den Markt bringt, der augenscheinlich für ein F3X Modell entwickelt wurde und dann solche Werte hat.

Ich wollte das hier nur mal schreiben, dass nicht noch jemand auf so einen R7 Empfänger für ein F3X Modell reinfällt.

Ich werde den jetzt in meine Epp Fox einbauen, für die ich den R6 gekauft hatte.

Gruß

Philipp
 

LS8-18

Vereinsmitglied
Ich sehe den R7 nicht als Entwicklung für F3X Flieger. Dies sind vielmehr der neue R9 bzw. R11 ;)
 
Empfänger

Empfänger

Hallo
da der R6 R7 nicht die sehr hohe reichweite haben als ein R8 oder R9 empfänger empfehle ich euch für eure F3X Modelle mit schmalen Rümpfen.
Den dafür extra entwickelten JETI R9 Empfänger.
Funktioniert ohne Probleme mit wahnsinns Reichweite.
Gruß Elle
 

LS8-18

Vereinsmitglied
Gegen den R6 kann ich wiederum nichts einwenden. Hat bei mir im Crossfire super funktioniert und bisher funktioniert es beim Fosa auch super. Bei meiner Konfiguration im Fosa würde ich auch keinen R9 reinbekommen. Höchstens wenn ich Ihn so nackig mache wie den R6...

IMG_5390.JPG
 
Hallo
da der R6 R7 nicht die sehr hohe reichweite haben als ein R8 oder R9 empfänger empfehle ich euch für eure F3X Modelle mit schmalen Rümpfen.
Den dafür extra entwickelten JETI R9 Empfänger.
Funktioniert ohne Probleme mit wahnsinns Reichweite.
Gruß Elle
wozu brauche ich in einem F3X Modell einen 9-Kanal Empfänger, wo ich doch nur 6 Kanäle benötige. Dass schaut mir nicht nach optimaler Auslegung aus, wo da so auf Leistung durch immer dünner gewordene Rümpfe geachtet wurde...
 
Der R7 ist - wie man sieht - nicht für alle F3 -X!! -also auch -B und -J sinnvoll, sondern m.E. NUR für F3K!!!
mit seinen 6dB/98 dB hat er "nur" die Qualifikation - wie R4, R5 - für ein paar wenige hundert Meter Flugaktionsradius. Der R6 (nicht die leichten Indoorversionen!) hat da schon bessere Leistungswerte und ist deswegen (seinem Gehäuse entledigt) wohl komplett F3X kompatibel, wie oben auch schon berichtet.
R8/9/11 sind dann natürlich mit 106 dB über jeden Zweifel erhaben ...
 
Grundsätzlich verwende ich nun R9 für schlanke Rümpfe, weil der schmäler ist als R8, Rückkanal besser als R7 ist.
Auch für einen Segler finde ich den R9 besser als R6, wenn man den Segler auf Elektro umrüstet oder den Empfänger später für eine Elektromodell vewendet, mindestens 7 Kanäle nötig sind.
Der R9 kostet ja nur 23 Euro mehr als R7.
 
Oben Unten