• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Jeti oder Futaba, das ist die Frage

Hi!
Ich fliege seit 10 Jahren mit Futaba, erst die FX30, dann die FX32. Dazu habe ich eine ganze Reihe von (Futaba) Empfänger.
Nun kommt mal wieder der Wunsch nach was Neuem auf. Da ich meine Anlagen i.d.R. recht lange fliege, soll es die FX36 sein.
Vorteil, der eindeutig für Futaba spricht: Meine ganzen Modelle müssen nicht neu eingeflogen werden, ich kann die Daten einfach in die FX36 einlesen.
Was mir nicht gefällt ist die Telemetriefähigkeit. Das Vario ist ein Gekrächse, das eher nervt als dass es überzeugt. Außerdem bin ich vom FASST Übertragungssystem nach Einführung des LBT nicht mehr überzeugt. Allein die vielen Empfänger spreche schon für Futaba, aber ich traue dem FASST mit LBT nicht wirklich. Bei meinen Sendern habe ich das Update zu LBT nie gemacht und nie Probleme gehabt. Never change a running System.
Die Bedienung/Programmführung spricht auch für Futaba, da sie sehr ähnlich sind.



Von Jeti wäre die DC24 interessant. Die Telemetrie finde ich überzeugend, Ansagen können programmiert werden, das Gehäuse ist aus Alu.
Sicherlich könnte ich meine alten Modelle weiterhin auf Futaba fliegen, die Neuen auf Jeti?

Preislich liegen die Anlagen nicht weit auseinander.

Graupner HOTT o.ä. stehen nicht zur Diskussion.


Mich würde eure Meinung interessieren.
 

onki

User
Hallo Heiko,

Ich würde mir das speziell mit der DC24 sehr gut überlegen.
Die DC24 stellt im Jeti-Sortiment eine Art Auslaufmodell dar.
Eine bessere Wahl heute wäre meiner Ansicht nach die DC16II.
Die hat die aktuelle Technik eingebaut und ist halbwegs zukunftssicher (was auch immer das ist :-) ).
Bei der DC24 hingegen wird ein 868 MHz Modul verwendet, das zukünftig durch ein neues ersetzt wird. Dieses neue Modul, um das sich viele Mythen ranken weil Jeti eine völlig unterirdische Informationspolitik hat, ist in der DS12 und der genannten DC16II schon eingebaut.

Zu Futaba kann ich nichts sagen. Hat für mich einfach den Ruf groß und teuer zu tun, ohne nennenswerte Innovationen zu zeigen.
Ist für mich persönlich der nächste Kandidat, der von der Bildfläche verschwindet.

Gruß
Onki
 
Ohhhh.... fürchte das wird ein *Popcornholtehma*...
Da ich selbst begeisterter Jet Nutzer bin, würde ich immer zu Jeti raten!
Allerdings, wenn du so viel Futaba hast, warum jetzt wechseln?
Wenn du jetzt was neues willst, würde ich auch zur DC16 II raten!
Ich an deiner Stelle würde noch etwas warten. Dein jetziges System weiter fliegen, es gibtja keine Probleme, oder?!
Jeti funktioniert einwandfrei, telemetrie istsuper, viele Sensoren, etc. Sprachausgabe am Sender.... ich bin überzeugt davon!
Auch wenn du in den Sender rein schaust. Es sieht halt auch professionell aus und so funktioniert es auch!
 

k_wimmer

User
Also ich seher derzeit nur 2 Systeme wenn um ernsthaftes Modellfliegen geht:
Jeti oder CORE !

Beide Systeme haben vor und Nachteile.
Die Informationspolitik ist bei beiden ähnlich, kommt darauf an wohin man sich wendet.

Jeti hat das komplettere Zubehörprogramm und die bessere Auswahl an Empfängern etc.
CORE hat die deutlich bessere Telemetrie.

HF-technisch spielen beide auf dem gleichen Level (auch wenn mir die Corianer da widersprechen).
Die Physik ist ja auch die gleiche.

Kommt immer darauf an was man möchte.

Ich selber fliege DS-24 und werde auch wohl noch einige Zeit bei Jeti bleiben, es sei denn PB bringt mal vernünftige Empfänger mit mehr als 10 Kanälen, ohne dass man eine Box braucht.

Ansonsten hole ich auch schon mal Popcorn und Bier !
Spätestens wenn dann der erste OTX Junkie ums Eck kommt :D.
 
Hi!
Vielen Dank für die Infos.Core steht nicht zur Diskussion.

Es wäre mehr als denkbar, dass Jeti an einem Nachfolgermodell zur DC24 arbeitet. Ich bin seit Monaten schon hin-und hergerissen, wobei ich dazu tendiere, bei Futaba zu bleiben. Von der Futaba FX36 hört man aber auch so gar nichts. Mit Handsender kann ich nicht entspannt fliegen.
 

Segelflieger

Vereinsmitglied
Also ich seher derzeit nur 2 Systeme wenn um ernsthaftes Modellfliegen geht:
Jeti oder CORE !
Interessante Aussage! Gut, dass ich Modellfliegen nur zum Spaß und Ausgleich betreibe, denn seit es 2,4 Ghz-Fernsteuerungen gibt fliege ich Futaba und komme damit für meine Zwecke (Segelflug ohne/ mit Elektro) prima zurecht. Das "ernsthafte Modellfliegen" muss ich dann wohl auch künftig sein lassen :rolleyes:.

Die Kritik mangelnder Innovation und unzureichender Telemetrie kenne ich und die mag (im Vergleich zu anderen Systemen) auch berechtigt sein. Das für mich entscheidende ist eine sichere Funkverbindung und diesbezüglich hat mich Futaba bislang nie im Stich gelassen, obwohl ich bei entsprechenden Bedingungen durchaus auch mal an die Sichtgrenze fliege.

Die paar Telemetriefunktionen (Vario, GPS, Elektroflug-Daten) die ich fürs Modell-Segelfliegen benötige sind bei Futaba oder Futaba-kompatiblen Peripherie-Geräten verfügbar und mehr brauche ich nicht.

Erst kürzlich habe ich einen neuen Sender T18SZ potless gekauft, weil der bisherige T18MZ langsam in die Jahre kommt. Einen Systemwechsel habe ich nie ernsthaft in Erwägung gezogen, schon auch aus dem vom Threadstarter erwähnten Grund: zu viele Modelle sind mit Futaba ausgestattet. Und realistisch gesehen vermisse ich....nichts.

Kann aber bei anderem Anwenderprofil, z.Bsp. Motorflug, Heli, Jet oder ganz allgemein "ernsthaftes Modellfliegen" natürlich anders sein....
 

k_wimmer

User
Hallo Rudi,

Ich würde NIEMALS soweit gehen, und sagen dass du kein ernsthafter Modellflieger bist.
Das sehe ich da eher ganz anders.

Ich habe diese Aussage aus der Position heraus getroffen, dass Futaba bzgl. Innovation im Bereich der Telemetrie heutzutage imho nichts wettbewerbsfähiges zu bieten hat.
Dazu muss ich halt erläutern, dass ich für die Wettbewerbe auf denen ich Fliege auf Telemetrie angewiesen bin.

Solltest du dich dadurch persönlich diffamiert fühlen möchte ich mich hier dafür entschuldigen.
Mir liegt es absolut fern damit irgendjemand anzugreifen, aber ich habe meine eigene Vorstellung darüber was für mich wichtig ist und worauf ich wert lege.
 

Segelflieger

Vereinsmitglied
@Kai
Alles gut. Wollte nur darlegen, dass es auch andere Betrachtungsweisen gibt.....und den :rolleyes: hab ich nicht grundlos rein gemacht. Nicht alles bierernst nehmen....;)
 

k_wimmer

User
Bierernst nehme ich nur die Möglichkeit jemanden evtl. beleidigt zu haben ;).
Denn das liegt mir völlig fremd.
Vielleicht hätte ich auch einfach besser schreiben sollen "wettbewerbsmäßig" statt "ernsthaft" das wäre treffender.

Aber da wir beide voneinander wissen wie wir Modellflug betreiben, ist das alles im grünen Bereich.
 

f3d

Vereinsmitglied
Jeti oder Futaba

Jeti oder Futaba

Ich bin von Futabe FX 30 ( 2 Sender ) nach 13 Jahren dieses Jahr auf die Jeti 16 umgestiegen.

Ich kann nur sagen das einzige was mich ärgert ist, dass ich nicht schon früher umgestiegen bin.
Alle die hier das hohe Lied auf FUTABA singen wissen gernicht wieviel mehr eine jeti Anlage bietet.

Die Qualität der FX 30 ist unterirdisch, das Plastik ist billigster Natur, spröde und brüchig. 2x musste u.a. in meinen Anlagen der komplette Kabelbaum ersetzt werden.

Ich hatte sehr viele Empfänger, sind alle gut verkauft worden. Die Sender habe ich in die Tonne getreten.


MFG Michael
 

wkrug

User
Ich kann die Argumentation für Futaba schon verstehen, wenn man schon viele passende Empfänger hat.

Eine FX-36 wär für mich keine Option.
Die Anlage hat, soweit Ich weiss nur einen "softwaremässigen" Ein-Aus Schalter.
Ein Fliegerkollege von mir hatte so eine, nach 4 Wochen liess die sich dann plötzlich nicht mehr einschalten und ging zum Service.
Auch das schreckt mich ab.

Ich würde jedenfalls auch zu Jeti tendieren.
 
Hi,

Nach 25 Jahren Futaba auch auf DC24 umgestiegen.
Die Programmierlogik war eine Offenbarung, dann noch die sehr elegante Einbindung der Telemetrie und die Möglichkeit, Lua Apps nutzen zu können.

Futaba ist leider die letzten 10 Jahre nicht besonders innovativ gewesen und das rächt sich jetzt. Viele Leute, die ich kenne, sind umgestiegen.

Auf jeden Fall die DC16 II, die kann unwesentlich weniger als die DC24, ist aber wesentlich preiswerter.

Wenn Dich das alles nicht interessiert und die Futaba hat bisher für Dich gepasst, dann weiter fliegen.
 

onki

User
Hallo,

du wirst heute keinen Sender mehr finden, der über einen klassischen Schalter verfügt.
Auch die Jeti-Sender haben das was du "softwaremäßigen" Schalter nennst. Es gibt da aber "Kunstgriffe" wenn da mal haken sollte. Ist mit in nunmehr 7 Jahren aber noch nie passiert.

Gruß
Onki
 

BZFrank

User
Alle die hier das hohe Lied auf FUTABA singen wissen gernicht wieviel mehr eine jeti Anlage bietet.

Die Qualität der FX 30 ist unterirdisch, das Plastik ist billigster Natur, spröde und brüchig. 2x musste u.a. in meinen Anlagen der komplette Kabelbaum ersetzt werden.
Sorry aber diese Pauschalierung und damit verbundene Abwertung ist untere Schublade. Ich habe meine T12FG noch weit länger und die läuft und läuft und läuft. Weder ist das Plastik billig, noch der Kabelbaum je defekt gewesen. Dafür hatte ich in 12 Jahren Futaba niemals auch nur einen Funkaussetzer, sogar die günstigen FASST Clone-Empfänger tun einfach. Telemetrie gibts per IISI und gut. Das ist mir - auch angesicht der Menge von vorätigen und verbauten Empfängern - mehr wert als der ganze Klimbimm und neueste und hippste Anlage haben zu müssen. ;)
 

OE-0485

User
- wobei die Bewertung ja oft von "nur" Standardmodell (nicht abwertend gemeint) Nutzern erfolgt.
Ist ja schon auch lustig so am Platz die Fachgespräche mitzuhören;)

vg hans
 

BNoXTC1

User
Ich als Futaba (noch das gute alte fasst) Nutzer, würde zu Jeti wechseln. Wenn ich es mal muss... Futaba ist in meine Augen nur noch teuer..
 

BZFrank

User
Ich als Futaba (noch das gute alte fasst) Nutzer, würde zu Jeti wechseln. Wenn ich es mal muss... Futaba ist in meine Augen nur noch teuer..
Das ist es nicht einmal... nur FASST/LBT ist einfach nicht mehr so übertragungssicher wie das alte FASST. Da ruckelt schonmal was bei hoher Bandbelegung. D.h. man sollte eh alle Empfänger auf FASSTest umstellen. Da kann man dann aber auch gleich auf ein anderes System wechseln.

Daher bleibe ich bei dem altbewährem, vermutlich bis man es mir aus den kalten toten Händen reisst. ;)
 
Moin Heiko,

wenn Du Lust auf Jeti hast dann gönne Sie Dir.
Ob DC24 oder DC16II musst Du dann anhand der Features selber entscheiden.

Aber sei gewarnt!
Wenn Du erstmal mit der Jeti richtig warm geworden bist, dann bist Du verraten und verkauft!
Dann möchtest Du nichts anderes mehr! ;)

Ging mit nach zig Jahren mit Multiplex auch so...

MfG

Frank
 
Hi!
Ich kann mich noch immer nicht entscheiden. Ich danke euch mal für eure Meinungen und Denkanstöße.

Wie ist eigentlich der Varioton bei der Jeti? Ist das ein Ton wie aus der Segelfliegerei oder eher ein Gekrächse wie bei Futaba?
 
Oben Unten