Jeti und MX-24s

PW

User gesperrt
Hallo,

wir fliegen ja seit etlicher Zeit zwei MX-24s mit einem Jeti TG Modul eingebaut in einem IFS MX-24s Leergehäuse.

Tadellos. Beim Anschalten kommt nicht mehr wie bei 35 MHz üblich die Abfrage "HF einschalten ja oder nein". Im Display steht auch kein Kanal, sondern "K--".

Nur mal als Info:

Ich habe nun die neuen MX-24s Jeti org. Module für die JR12 und die MX-24s erhalten.

was nun auffällt und anders ist als bei unseren bisherigen TG Modulen:


1.

Sowohl bei der MX-24s als auch 12x kommt trotz 2,4 Ghz Modul die Abfrage "HF einschalten ja oder nein".

2.

was noch verwunderlicher ist:

Bei meinem neueren MX-24s Sender "schreit" mich der Sender an mit "Belegt"; also es kommt die Warunung, so wie sie bei einer 35 MHz Doppelbelegung auftritt.

Scrolle ich rüber und schalte die HF an, ist der Ton weg.

Komisch nur, dass dieses nur bei meinem neueren Sender MX-24s so ist. Ein Kollege von mir hat auch eine neuere MX-24s; auch ihn schreit der Sender an mit "Belegt".


3.

Auffällig auch, dass trotz 2,4 Ghz Modul im Display steht "Kanal 61".


4.

Auffällig auch folgendes. Fliege ich 35 MHz mit Kanal 80; fliege dann 2,4 GHz und wechsle dann wieder zu 35 MHz, dann ist nicht mehr Kanal 80, sondern der Kanal 61 vorhanden !

Heute etwas verwunderlich beim Flieger meines Vaters festgestellt, weil plötzlich die Anlage nicht mehr ging im 35 Mhz. Grund war dann "Kanal 61" und nicht mehr Kanal 80. Also irgendwie erinnert sich die Sender bei 35 MHz dann nicht mehr an die eigentlich benutzten Kanal, wenn man das 2,4 Jeto Modul rausnimmt und 35 MHz Modul reindrückt; sondern geht immer auf Kanal 61. Ich muss dann wieder den Kanal 80 auswählen und dann ist wieder alles klar.


Funktionieren tut alles (2,4 Ghz Jeti) hervorragend im Flug.

Möchte nur auf die gemachten Feststellungen hinweisen. Schon erstaunlich, wie die unterschiedlichen MX-24s Sender reagieren.

Ich habe diese Infos auch mal zu Jeti gemailt.


Gruss

PW
 
Jeti in MX-24S

Jeti in MX-24S

Hallo Peter,

meine MX-24S sendet mit dem originalen Jeti Modul sofort los und in der HF-Anzeige im Senderdisplay erscheint auch ein "K--". Auf jeden Fall kommt keine HF-Abfrage oder gar der Scanner beim Einschalten.
 
Hallo Olaf,

danke für die Info.

mmhh.. irgendwie komisch.

Aber kein Problem für mich, wollte nur darauf hinweisen, dass es wohl Unterschiede geben kann, wobei diese Unterschiede wohl - so wie es aussieht - in der Graupner Softwarestsand liegt, denn ich glaube nicht, dass die Jeti MX-24s Module unterschiedlich sind.

Hauptsache alles funktioniert; und da kann ich bei Jeti absolut nicht klagen.

Ich treffe die Jeti Leute im September, werde da mal meine Sender mitnehmen, damit sie sich die Sache anschauen können.


Gruss

PW
 
Mx24s und Jeti

Mx24s und Jeti

Hallo Peter, seit einer Woche habe ich das Jeti TGs Modul in meiner MX 24s und es funktioniert so,wie Olaf es beschreibt. Es erscheint K-- im Display ohne scannerabfrage. Ich besitze aber noch das DSM Modul der PCM 12X, welches mich ebenfalls anschreit. Nach HF einschalten ist der Ton ebenfalls weg aber es sendet nicht, zumindest lässt sich kein Empfänger binden. Wenn du willst kannst du das Moul auch mal den Jeti-Leuten zeigen. Vieleicht finden Sie ja eine Lösung.

MfG Helmut
 
Erfahrungen

Erfahrungen

Servus,

meine mx 24s ist etwa 1,5 Jahre alt, behält beim Wechseln des Moduls ihren Kanal in 35 MHz. Mit Original Jeti Modul (war eines der ersten ausgelieferten) keine HF-Abfrage oder Scannermenü. Einschalten und gut, "K--" blinkt dann ständig, stört mich aber nicht. Mit 35 MHz Modul und ausgezogener Becker Antenne kommt dann manchmal, aber nur auf "meinem" Kanal 184 die Warnung "belegt". Ein Balken ist beim 184er aber immer da. Bei zwei anderen mx 24s dasselbe. Graupner sagt das sei bekannt, sie arbeiten an einem Update oder einer Lösung. Aber das ist eine andere Sache, hätte mich nur interessiert, ob eine neue mx das auch noch hat.
Ach ja, ist zwar eigentlich nix wirklich neues, aber der Vollständigkeit halber sei erwähnt die Jeti Sachen funktionieren tadellos bei mir in ein paar Espadas und einer Espadita :).
Das mit dem Wechselmodul ist für mich zum jetzigen Zeitpunkt einfach eine geniale Lösung.
(Nein, der Jan sponsert mich nicht :))
 
Hallo Peter,

ich habe seit einigen Wochen auch das Original Jeti Modul für die MX-24s und ... alles geht so, wie es sein soll: Kanal ---, Keine Einschaltaufforderung.

Ich würde sagen: Dein Modul ist defekt.

Übrigens: neulich hat Jeti meine schöne DC-3 gerettet: Hatte versehentlich einen auf 70% leer geflogenen Lipo eingesetzt. Ca. 30s nach dem Start kam die MUI Warnung (akustisch), dass 9,7V unterschritten wurden. Gelandet, DC-3 und Lipo gerettet! :)
 
Hallo!
ich bin auch gerade dabei meine MX 24 S auf "Jeti" umzurüsten, jetzt habe ich ein paar Fragen:
Stimmen die Mittelstellungen noch, wenn der "neue" Empfänger eingebaut ist?
Muß man die Modelle neu programmieren oder kann ich "einfach weiterfliegen"?
Muß ich mit der Jetibox "was umprogrammieren" oder ist das nicht nötig?
Funktioniert das failsafe weiterhin?
Welcher Empfänger ist für E-Hubis (500-er oder kleiner) der Richtige, ich dachte an den Jeti Duplex R6, Art.Nr.: 1226 wäre der OK?

Danke!

Magic-Herb
 
Hallo,

grundlegend kann man weiterfliegen, insbesondere bei den Mitten konnte ich keine Abweichungen feststellen. Auch ich habe zwei Hubschrauber (T-Rex 450 und Eco-8) sowie diverse Flächenflieger. Also: einfach weiter Fliegen.

Failsafe funktioniert ncht mehr, wie gewohnt. Man muss sich auf allen Kanälen zwischen Hold oder alle Kanäle mit einer Position entscheiden. Dritte Alternative: Abschalten des Impulses. Dann haben die Servos praktisch keine Haltekraft mehr und Regler schalten i.d.R. ab.

Den R6 habe ich beiden Hubschraubern. Überhaupt kein Problem.
 
Nachtrag zum Failsafe: nach meinen Erfahrungen im 35MHz Bereich war dies erforderlich. Gerade im E-Flug. Ich hatte - je nach verwendeten Komponenten - teilweise mehrere Failsafe Situationen pro Flug. Musste dann herausfinden, woran es lag. Nicht selten war es der Regler oder die Antennenverlegung.

Seit Jeti konnte ich keine einzige derartige Situation mehr feststellen. Mit einem kleinen Hubschrauber schon gar nicht. Die Mögklichkeit, dass eine Failsafeeinstellung nützlich ist, würde ich auf den Ausfall des Senders begrenzen. Funktioniert etwas im Modell nicht mehr, so wird der Empfänger Fail Safe vermutlich nicht mehr schalten können. Und in dem Fall reicht es aus, alle Servos auf neutral zu stellen und den Motor aus.

Reichweitenverluste werden rechtzeitig gemeldet. Ein Freund hat einen großen Segler mit ungünstig verlegten Antennen mal an die Sichtgrenze geflogen. Als der Sender das gemeldet hat, konnte er immer noch steuern und umkehren. Und: Ein T-Rex 450 wäre in dieser Entfernung gar nicht mehr steuerbar (mangels Sicht).

Insofern ist die Diskussion um die Failsafe Möglichkeiten von Jeti für mich eher akademischer Natur.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten