• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

JMB Jets MB 339 Aermacchi

Bin auch gerade so am fertigwerden.
Das Carbon-Flächensteckungsrohr mit 22 x 0,9mm kommt mir sehr filigran vor. Kommt doch die Belastung und Schläge vom Hauptfahrwerk mit drauf. Muss man da Bedenken haben, dass bei härteren Landungen das Rohr beschädigt wird und dann mal bricht? Ebenso hat es viel Luft in der Aufnahme. Habt ihr da nur mit Klebeband aufgedickt, oder gibt es da auch andere Möglichkeiten?
 
Bin auch gerade so am fertigwerden.
Das Carbon-Flächensteckungsrohr mit 22 x 0,9mm kommt mir sehr filigran vor. Kommt doch die Belastung und Schläge vom Hauptfahrwerk mit drauf. Muss man da Bedenken haben, dass bei härteren Landungen das Rohr beschädigt wird und dann mal bricht? Ebenso hat es viel Luft in der Aufnahme. Habt ihr da nur mit Klebeband aufgedickt, oder gibt es da auch andere Möglichkeiten?
Hallo Richard,

wegen des Steckungsrohres: sollte okay sein. Etwas dicker wäre immer noch Kohle. Die beiden Bolzen vorne und hinten an der Fläche nehmen das zusätzlich auf. Ich hab allerdings einen Buchenrundstab in das Rohr geklebt, weil ich noch unter den Flächen zwei Gewinde da hineingeschnitten habe, um die Flächen noch zusätzlich zu den beiden kleinen M3 Schrauben an der Oberseite gegen Herausrutschen zu sichern. Dazu habe ich noch zwei Holzklötze in der Fläche unten von innen an der Wurzelrippe fest geklebt.

Frage: hat sonst noch jemand die Flächen zusätzlich gegen Herausrutschen gesichert oder vertraut ihr alle auf die beiden M3 Schräubchen mit der kleinen Auflagefläche?

Luft in der Steckung: ja, war bei mir auch deutlich. Allerdings im wesentlichen nur im Rumpfteil. Ich hab da einfach ein paar Lagen Tesafilm an zwei Stellen drüber gewickelt. Geht jetzt einigermaßen spielfrei rein. Wenn es irgendwo ein passendes Alurohr geben würde/sollte, würde ich das jedoch vermutlich auch tauschen.
 

Berndi

User
Habe meine gebraucht von Jetfink übernommen. Ist noch die erste Version ohne Smoke und Licht. Auch hier war die Passung des Steckungsrohrs wohl nicht sehr gut. Der Vorbesitzer hat das Rohr wohl lackiert oder mit etwas Harz versehen und dann eingeschliffen. Passt jetzt super, ist halt etwas Arbeit. Das Bugfahrwerk ist ca. 3-4 mm unterlegt mit Beilagscheiben. Die Flächenbefestigung ist absolut ausreichend. Mein Sohne knüppelt das Teil so richtig und die Flächen halten ohne Probleme. Die K85 ist ausreichend. Die Startstrecke ist trotzdem etwas lang. Unsere Carf Viper mit einer 180N Turbine hebt da schneller ab.
 

VR40

User
MB 339

MB 339

...MB erst Mal auf Eis gelegt.
Mir ist am Wochenende ein neuwertiger Ultra Flash über den Weg gelaufen, dem ich ein neues Zuhause geben muss:cool:

Bernd
 
Top :)

Habe die gleiche Lackierung und werde innerhalb der nächsten zwei Wochen meinen Erstflug machen. Welchen Piloten hast du da platziert?
 

deremil

User
MB 339

MB 339

Bin jetzt auch bald so weit.....

"Waiting for the engine" S´wird eine Jetsmunt VT90.

Kopie vonIMG_4790.jpgKopie vonKopie vonIMG_4740.jpg
 
MB339

MB339

Hallo deremil,

ich wünsche dir viel Spaß mit deiner MB. Die fliegt traumhaft. Meine hat jetzt 15 entspannte Flüge runter. Mir fehlt aber definitiv auch noch ein passender Pilot.

Viele Grüße
 
Final MB 339 PNP

Final MB 339 PNP

So, habe nun auch eine Version 2 fertiggestellt und den Erstflug erfolgreich absolviert

Habe sie dieses mal von Final Modellbau abgeholt - danke übrigens für die freundliche und unkomplizierte Korrespondenz

Als erstes viel mir die insgesamt bessere Verarbeitungsqualität auf, saubere Klebestellen, Rumpfausschnitte, gerade eingepasste Deckel, etc. - ach ja und die nun passenden Steckungsrohre ohne Spiel

Das Heck scheint etwas leichter geworden zu sein und dadurch etwas weniger Gewicht in der Nase

Der Flieger ist so scheinbar ca. 250 Gramm leichter zzgl. 80g Beleuchtung - dann noch ca. 200g durch die K70 anstatt K85

Ich liege nun unter 8,4 Kilo mit vollem Hopper und bisschen im Tank - genaues Gewicht habe ich nicht - bekommen morgen meine "gute" Waage wieder

Die neuen Servos laufen viel angenehmer und ruhiger wie ich finde - zudem deutlich mehr Kraft

Der Flieger ist echt zu empfehlen und fliegt wie ne Große
 
Zum Glück ist mir das völlig egal... und auch anscheinend vielen anderen. Finde es sogar super zu händeln mit der großen spurbreite... erst recht bei Seitenwind

Bei einem teureren Flieger oder einem Flieger mit tatsächlichen Scale Ansprüchen würde ich höhere Maßstäbe ansetzen und auch solche Dinge wie das Fahrwerk beanstanden.

Alleine diese Oberfläche, Fertigungsgrad, Lieferumfang und Gewicht ist so genial gemacht das man kaum glauben kann das man einen solchen Flieger für 2000 Euro und'n bisschen im Karton hat
 
Schubrohr

Schubrohr

Habe mir ein Schubrohr von Grumania fertigen lassen. Maßgeschneidert auf die K70 in der MB

Super edel verarbeitet - wie auch schon bei allen anderen Rohren die ich von ihm in Verwendung habe. Ganz nebenbei auch ein super Service und Support.

Habe nun ca. 60 Gramm am Rohr gespart was ich auch 1:1 vorne mit ebenfalls 60 Gramm weniger kompensieren konnte.

Sie arbeitet mit diesem Rohr besser und mit allem was ich nun eingespart und geändert habe würde ich quasi den 70er Antrieb zum 85er bevorzugen.
Spürbar weniger Gewicht, deutlich weniger Verbrauch, mehr Platz im Rumpf und auch spürbar weniger Restschub. Zudem hatte ich das Gefühl das die 85er
oben rum mehr Probleme mit der Luftzufuhr der beiden "kleinen" Intakes hatte.

Der Netto-Schubunterschied liegt am Boden bei weniger als 1 Kilo.
 
Oben Unten