JR 8511 zu nervös

foka4

User
Hallo,

für die Hitec Servos gibt es ein Programmiergerät, mit welchem die Werkseinstellungen verändert werden können.
Was man im Einzelnen verstellen kann, weis ich nicht.

Mich interessiert viel mehr ob man das 8511 auch irgendwie umprogrammieren kann, entweder in Eigenregie oder über den Service von Graupner ?

Ich verwende das Servo an einem Kunstflugmodell, dessen grosses Seitenruder 200gramm wiegt und welches das Servo zum ständigen Regeln zwingt, wobei sich das ganze System auch unter bestimmten Bedingungen aufschaukelt.
Mir schwebt vor, dass die Regelgeschwindigkeit und /oder die Regelempfindlichkeit herabgesetzt wird. Das müsste helfen.

Wer weis Rat ?
 
Ruf' doch mal beim Grp-Service an. Die sollten das wissen...

Ein Servo-Tausch wäre eine unbefriedigende Alternative.
 
Ich ahne schon, weshalb trotz seither 55-maligem Lesens meines Beitrags, noch keine direkte Hilfeantwort kam.
Ein Anruf beim Graupner-Sevice bestätigte, dass es dort weder Unterlagen über Manipulationsmöglichkeiten gibt, noch entsprechende eigene Erfahrungen.

Beim 8411 gibt es offensichtlich die Möglichkeit über aufgelötete Jumper die Servo-Eigenschaften zu verändern, z.B. das Death-band zu vergrößern.

Das 8511 hat zwar auch diese Kontaktstellen, jedoch weis niemand, welche Bedeutung diese haben.

Somit hat sich diese Frage leider schon geklärt und mir wird nichts anderes übrig bleiben, das 8511 durch ein Hitec 5955 zu ersetzen, schade.
 
Mit 2 Servos ist es auch vermutlich kein oder geringeres Problem, denn die können nicht gleich schwingen, unterschiedliche Toleranzen bei der Regelcharakteristik verhindern dies erfolgreich.
Trotzdem vielen Dank für Deine Antwort.
 
Hi,

irgendwie finde ich die Regelprobleme der Digitalservos ziemlich ernüchternd.

Das ist doch nur eine Frage der Zeit, bis es ein servoreglerinduziertes Flatterdebakel gibt.

Fragt sich, ob die Hitecs Fuzzy-Logic haben, die das unterbinden, oder hat jemand schon mal von oszillierenden Hitecs gehört?

Ciao, Steffen
 
Hallo Steffen,

ich glaube nicht, daß es im Flug zu Problemen führt. Die Regelschwingungen, die ich bisher gesehen habe waren unter Last jeweils weg. Ist eben immer so ne Sache ne gute Regelung aufzubauen, wenn man die Regelparameter der Regelstrecke nicht kennt. Keine Ahnung, ob es das Probelm bei Hitec nicht gibt (ich verwende bisher nur analoge von denen), aber solch eine Schwingneigung kann z.b. auch unterbunden werden, indem die Anlaufbeschleunigung verkleinert wird, und das wollen wir ja gerade wieder nicht. Ich habe diese Parameter der Servos noch nicht gemessen, aber es könnte eine mögliche Erklärung sein.

Gruß Kai
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten