• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

JSM Xcalibur

na dann besorg dir doch einfach passende servos und nöl den fred hier nicht zu;)
ich hab auch jede menge servos im bestand, aber wenn das passende ideale für einen einsatzzweck nicht dabei ist, wirds besorgt. schluß.aus. mickymaus!
 

Mesche

User
Schwerpunkt

Schwerpunkt

Hallo Stipsi,
Ich fliege auch den Xcalibur und kann Dir sagen dass Du die zusätzlichen 100gr hinten nur mit noch mehr Gewicht, sprich Blei, vorne wirst ausgleichen müssen. Man kommt schon mit den empfohlenen Servos in der Regel nicht ohne Blei aus und wenn dann nur mit einer 60N Turbine.
VG
Markus
 

stipsi

User
Hallo Markus

Genau das wollte ich wissen und ist eine Antwort die man sich wünscht!
Da meine Servos so schwer sind werde ich mir 15mm Servos besorgen und gut.

Danke!
 

Gast_6335

User gesperrt
Hallo Stipsi,
Ich fliege auch den Xcalibur und kann Dir sagen dass Du die zusätzlichen 100gr hinten nur mit noch mehr Gewicht, sprich Blei, vorne wirst ausgleichen müssen. Man kommt schon mit den empfohlenen Servos in der Regel nicht ohne Blei aus und wenn dann nur mit einer 60N Turbine.
VG
Markus
Hallo Markus,

es sind keine 100 sondern 50 Gramm mehr und ich habe nicht 1 Gramm Blei in meinem Flieger mit einer IQ Hammer 90+! Man muss halt alles was schwer ist nach vorne rücken. Meine beiden Empfängerakkus sind in der Nasenspitze, der Turbinenakku sofort dahinter und dann kommt der Rest:


Scheinbar habe ich was falsch gemacht weil der SP trotzdem stimmt :)

LG Gü
 

Gast_6335

User gesperrt
Hi

Welchen Hoopertank in verbindung mit dem Orginaltank könnt ihr mir empfehlen?
Turbine ist für mich noch Neuland....

LG
Habe einen ganz gewöhnlichen Sullivan Tank verwendet, allerdings mit benzinfestem Verschluss und dickeren Messingrohren ausgestattet! Als Halterung Sperrholz ausgefräst und mit dem Tank fest verklebt. Hat bei einem Modell davor auch problemlos einen Absturz ausgehalten und hält im Flug bombenfest:


2.jpg20151021_093544_resized - Kopie.jpg

Im Hoppertank ist ein Filzpendelfilter welches genau in der Mitte montiert ist. Da pendelt nichts mehr... Soll ja auch so sein weil eine eventuelle Luftblase nur außen sein kann. Nach jedem Flug wird kontrolliert, aber es sind kaum Luftblasen zu sehen, also funktioniert auch alles.

Die zwei Messingrohr sind eine doppelte Entlüftung für den Haupttank damit kein Unterdruck im Tank ensteht:
1.jpg

LG Günter
 
s. Post #391

s. Post #391

Hallo Stipsi,

nachdem mein Vater immerwieder mit seinem Eigenbau Hopper Probleme hat, hab ich mich auf die aussagen erfahrener Jetpiloten verlassen.
U.a. auch Björn D. dessen Xcalibur auf der Jetpower zu sehen war.
Wir benutzen den BVM U.A.T - ich hab es bisher nicht bereut! Hatte noch nie einen Absteller und auch sonst nach dem Flug kaum Luft im Hopper.

Gruß Marco
 

Mesche

User
Beuteltank

Beuteltank

Ist zwar keine direkte Antwort auf die Frage aber der Xcalibur ist geradezu prädestiniert für einen Beuteltank wegen der guten Zugänglichkeit. Das Betanken geht super einfach und es gibt keine Tropfen aus der Belüftung zB beim Transport wenn man vergisst diese zu verschließen. Ich habe eine 2,5ltr Beutel von Richter drin. Nach meiner Erfahrung gibt es keine leichtere und auch keine unkompliziertere Lösung.
VG
Markus
 

Mystic

User
Höhenleitwerk

Höhenleitwerk

Moin
Da ich gerade am Bau meines Xcalibur bin und die elektronische Verbindung zum Höhenleitwerk fertig habe,
muss ich feststellen das mir das so nicht gefällt.
Wie habt ihr das gemacht .

Gruß Hans-Jörg 1BDAEE8B-CEE8-4164-80CE-47FAEC65704B.jpeg
 

Arturm

User
nein nein nein nein, will keinen Glaubenskrieg auslösen

aber ich habe auch diese Dinger drin, und immer wieder Probleme, dass sich Luft im Hopper-Tank ansammelt. Hatte sogar schon mal einen Absteller in der Luft. Deswegen tendiere ich dazu, für die heurige Saison wieder von den Dingern runterzukommen, und Schlauch auf Messingrohr mit Drahtsicherung zu nehmen
 
Oben Unten