Jungfernflug

Erfolgreicher Start des Riesen-Airbus
Der neue A380 hebt in Toulouse zu ersten Mal ab

Bilderbuch-Start: Bei strahlendem Sonnenschein hebt der Airbus A380 in Toulouse ab.



(Foto: AP)
Toulouse - Der neue Riesen-Airbus A380 ist am Mittwoch zu seinem Jungfernflug gestartet. Bei strahlendem Sonnenschein hob der größte Passagierjet aller Zeiten um 10.29 Uhr vom Flughafen Toulouse-Blagnac in Südfrankreich zu einem Testflug ab. Das Fahrwerk blieb in den ersten Minuten in der Luft noch ausgefahren. Zur sechsköpfigen Crew des A380 gehört neben den französischen Testpiloten Claude Lelaie und Jacques Rosay auch der deutsche Bordingenieur Manfred Birnfeld. Airbus will mit dem A380 den Jumbo-Jet des US-Konkurrenten Boeing überflügeln.

Zehntausende Luftfahrt-Fans verfolgten in Toulouse bei idealen Wetterbedingungen den Start des Riesen-Airbus. Die vierstrahlige Maschine mit einer Spannweite von fast 80 Metern hob von der legendären Piste 32 ab, von der vor 36 Jahren erstmals der Überschalljet Concorde gestartet war. Diese Piste ist 3.500 Meter lang. Wenn alles gut laufe, könne der Jungfernflug "einige Stunden dauern", hatte Rosay vor dem Start im Gespräch mit dem Fernsehsender France 3 angekündigt. Die Maschine sollte sich in einem Radius von 300 Kilometern um Toulouse bewegen. Rosay deutete an, dass sie in Richtung der Pyrenäen fliegen könnte. Auch eine Passage über dem Atlantik galt als möglich.

Auslieferung im Juli 2006

Der A380 soll mindestens 2.200 Testflugstunden absolvieren, bevor er im Juli 2006 erstmals an die Singapore Airlines augeliefert wird. In seiner Standardversion als A380-800 bietet das neue Großraumflugzeug 555 Sitze in drei Klassen, deutlich mehr als der Jumbo 747-400 von Boeing mit 418 Plätzen. Im Charterflug-Betrieb kann der A380 sogar für mehr als 800 Passagiere ausgelegt werden. (pf/AFP)
 

Jan

Moderator
...meinst Du eigentlich, dass Deine Signatur bei diesem Beitrag so richtig passend ist?
;)

(PS: Es gibt da ein Häkchen bei "Signatur anzeigen: die Sie in Ihrem Profil angegeben haben", das man deaktivieren könnte...)
 
LANDUNG VOM A 380 IN CA. 10 MINUTEN .KOMMT SCHON LIVE AUF N24!!! PLATZRUNDE GIBT ES AUCH NOCH !!!
;) :) :)

Gruß Lukas

[ 27. April 2005, 13:51: Beitrag editiert von: Lukas.H ]
 
HI!!

Wirklich gut für Deutschland und Europa, dass das doch recht gut funktioniert hat. Hängen ja doch viele Arbeitsplätze dran.

Aber mal ehrlich, auch wenn ich mir jetzt Feinde mache:

Der Flieger hat doch NULL Charme oder?? Das Ding gibt optisch irgendwie überhaupt nichts her.

Da ist ne 747 doch sehr viel ansprechender, die weiterhin mein Liebling unter den Airlinern bleibt ;)

[ 27. April 2005, 16:34: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
Original erstellt von Dennis Schulte Renger:
HI!!

Wirklich gut für Deutschland und Europa, dass das doch recht gut funktioniert hat. Hängen ja doch viele Arbeitsplätze dran.

Aber mal ehrlich, auch wenn ich mir jetzt Feinde mache:

Der Flieger hat doch NULL Charme oder?? Das Ding gibt optisch irgendwie überhaupt nichts her.

Da ist ne 747 doch sehr viel ansprechender, die weiterhin mein Liebling unter den Airlinern bleibt ;)
jepp... volle Zustimmung und ausserdem wird um diesen Vogel vielzuviel Klimbim gemacht.

Ich ERWARTE das der ordentlich fliegt, aber die machen sich vor Glück ja die Hosen nass
 

Jan

Moderator
Das SR wirkt unproportioniert groß. Die müssen unglaublich Schiss vor Instabilität um die Hochachse gehabt haben.
 

Konrad Kunik

Moderator
Teammitglied
Original erstellt von Jan:
Das SR wirkt unproportioniert groß. Die müssen unglaublich Schiss vor Instabilität um die Hochachse gehabt haben.
Ich schätze, daß Du da einer optischen Täuschung zum Opfer gefallen bist durch die weiterführende Bemalung des Rumpfes. ;)
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo

Ob der Flieger in der Außenansicht "Charme" hat, interessiert doch nur uns Modellbauer.
Die meisten Menschen sehen sowieso nur die Kondensstreifen vom Boden aus oder das Innenleben als Passagier. ;)
Das "Lastenheft" nimmt eben keine Rücksicht auf Design.
 

Gast_2222

User gesperrt
Genau, iss potthaesslich, der Vogel ;) In einem gut durch"gestyltem" Flieger franzoesischer Designkunst waer das Fliegen wohl zu teuer.

Was mich jedoch immer wieder wundert schon bei seid langem fliegenden Kisten iss ja, dat die Dinger auch mit hunderten Tonnen Abwurfmasse immer wieder abheben.

Dolle Sache, weiss der Deibel ;) Wolfgang
 
Mir gefällt der 380 jedenfalls deutlich besser als die 747. Die finde ich nämlich potthässlich. So unterschiedlich sind eben die Geschmäcker.
:) Dieter
 

Thommy

User †
Hallo,
was soll denn an einer 747 schön sein ?
Hat den Charme einer Python, die ein Kaninchen verschluckt hat, und drüber nachdenkt, es wieder auszuspucken.
Passagierjets sind einfach abgrundtief häßlich.
Besonders häßlich sind so kurze dicke Vögel wie die 737.
Allein die Concorde verströmt so etwas wie Eleganz.

Gruß
Thommy

[ 28. April 2005, 09:08: Beitrag editiert von: Thommy ]
 

WeMoTec

User
@Thommy: ... und ich mag gerade die kurzen dicken, wie A-318. Nicht was Ihr jetzt denken mögt.
Mein All Time Favorite ist allerdings neben der Concorde die Caravelle.

Das ist auch ganz praktisch, gibt es doch beide als Bausatz bei www.rauch-airliner.com

Oliver
 
Oben Unten