• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Just Friendly - ein 3,03 m spannendes Holzmodell: Baubericht

Gast_5351

User gesperrt
So, ging wieder weiter. Die Nasenleisten der Außenflächen sind nun in Form geschliffen. Auf dem einen Foto sieht/erahnt man einen Kreppstreifen. Durch diesen kann man etwas beruhigter schleifen. Das Balsa der Nasenleiste schleift man weg, aber das Krepp ist da erstaunlich widerstandsfähig. Dann habe ich die Befestigung für die Leitwerke fertig gemacht. Normal wird eine beiliegende Einschlagmutter dort eingepasst. Dazu muss man am SR oberhalb der Aussparrung noch Querschlitze für die Einschlagmutter machen. Dies wird bald auch durch die Fräse erledigt. Da meine Mutter irgendwie weg war habe ich mal wieder eine eigene Lösung genommen.

Bespannt wird der Flieger dann mit Koverall. Werde dies auch für meine ASK verwenden und kann so schon mal Erfahrung damit sammeln. Außerdem passt die "antike" Bespannung gut zu so einem Holzmodell.

MfG Jan
 

Anhänge

Gast_5351

User gesperrt
Servus

Habe nun auch die Nasenleisten der Innenflächen fertig sowie die obere Beplankung dort aufgebracht. Nun ist es also nicht mehr weit zum Ziel :-)

Habe gestern nochmal mit Jo telefoniert. Aufgrund großer Nachfrage nach einer Elektroversion wird es diese wohl auch bald geben. Ich werde mal den Motoraufsatz testen. Habe ihn ja schon bei Jo gesehen und so habe ich dann 2 Modelle mit einer Ausstattung. Reduziert die Kosten ein wenig.

Mfg Jan
 

Anhänge

Gast_5351

User gesperrt
Zurück aus der Garage...

Habe die Querruder ruasgetrennt und verschliffen. Dann habe ich mir Rumpf und Leitwerke geschnappt. Dazu Clou Schnellschliffgrund, Pinsel, Faden zum Aufhängen und eine Leiter als Haltegestell. Also ab in die Garage und die erste Schicht Schnellschliffgrund als Grundlage für die Bespannung mit Koverall draufgemacht. Also... Die Garage war offen... Aber ich denke ich sollte erstmal kein Auto fahren oder Maschinen benutzen *grins* So genial das Zeug als Porenfüller ist so sehr stinkt es. In geschlossenen Räumen hätte man spätestens nach 2 Pinselstrichen ein zufriedenes Lächeln drauf. Dafür kann man nach spätestens einer Stunde schleifen und weitermachen.

MfG Jan
 

Obelix

User
Hallo Jan
schön daß der Friendly vorankommt, es wird schneller Flugwetter als Du glaubst.......
Als Alternative könntest Du auch zuerst Klebelack aufbringen(gleiche Teile Spannlack und UHU Hart), dann die Bespannung mit Spannlackverdünnung aufreiben. Geht schneller, hebt besser.

Gruß
Obelix
 

Gast_5351

User gesperrt
Servus Obelix

Dachte auf den Schnellschliffgrund nun Spannlack und Verdünnung in 1:1 Mischung. Das dann trocknen lassen und das Gewebe nur mit Nitroverdünnung auftupfen. Wenn das nicht geht (daher zuerst die kleinen Teile) Werd ich das mit dem Uhu Hart versuchen. Bin echt gespannt, wie sich das Koverall verarbeiten lässt.

MfG Jan
 

Gast_5351

User gesperrt
So, die Leitwerke sind bespannt. Nacher werden die freien Felder mittels Fön gespannt und dann mit Spannlack versiegelt. Die erste Seite des Rumpfes trocknet gerade. Wenn man sich erstmal an das Koverall gewöhnt hat lässt es sich super einfach verabreiten. Habe jetzt 1x Schnellschliffgrund drunter, dann 2 mal unverdünnten Spannlack. Zum "Verlegen" wird das Koverall mit Spannlack/Verdünnung in 1:1 Mischung angestrichen. An Stellen, wo es nicht sofort hält einfach kurz mit dem Finger fixieren, kurz warten und hält! Einfach genial das Zeug. Die Oberfläche seht ihr auf den 2 Bildern.
Aso!!! Niemals im Keller verarbeiten und immer Handschuhe tragen! Nur draußen ist der Gestank erträglich! Von den möglichen Gesundheitsrisiken durch die Verdünnung ganz zu schweigen!!!

Mfg Jan
 

Anhänge

Gast_5351

User gesperrt
Servofrage...

Servofrage...

Hallo zuzsammen

Rätsel gerade, welche Servos ich einbauen soll.

In der Auswahl stehen derzeit Hitec HS 82MG, Multiplex Tiny S und Dymond D250 BB/MG.
Das D250 ist ein bissl schwer (23g), von dem Hitec kenne ich nur den Vorgänger. Das Tiny kenne ich garnicht. Ist das leichteste, günstigste, aber leider nur Plastikgetriebe.

Was würdet ihr empfehlen? Gerne auch andere Servos. Maße sollten um 30x13x30mm liegen.

Als Motor dachte ich an einen Dymond HQ 3638. Günstig, leicht und sollte mit 320 Watt auch locker reichen als Aufstiegshilfe. Der Friendly soll ja nicht wie ein Hotliner aufsteigen. Hier nehme ich auch gerne Empfehlungen an, da ich mich mit den Elektromotoren kaum auskenne.

Hoffe ich kann heute Abend weiter bespannen. Allerdings ist es wieder kalt und regnet :-( Also nichts mit Balkon...

MfG Jan
 

Obelix

User
RE: Servofrage

RE: Servofrage

Hi Jan,
für Höhe und Seite genügen die Tiny-S, für Quer sind die Hitec 82MG durchaus gut, wegen der paar Gramm der Dymond aber auch kein Kopfzerbrechen machen.
Für den Antrieb rechne mal mit 100W proKG, also max 200W Eingangsleistung. Dazu einen Dreizeller Lipo. Damit sollte der Motor ca 800U/V machen und ein 12 oder 13" LS vertragen.

Mit Fliegergruß
Obelix
 

Gast_5351

User gesperrt
Servus zusammen

Heute wird weiter bespannt. Gut 10° plus und Sonne kommt raus. Perfekt. Servos habe ich gestern gekauft. Es kommt das Tiny S auf Höhe und Seite und auf Querruder Hitec HS 82 MG. Motor ist im Zulauf. Es kommt eine 12x8 drauf an 2s. Macht etwas über 200 Watt und die komplette Antriebeinheit wiegt um 270g.

MfG Jan
 

Gast_5351

User gesperrt
Mit großen Schritten geht es auf die Zielgerade... Flächen sind fertig mit Koverall bezogen. Die schwarzen Striche sind vom Anzeichnen auf dem Koverall. Wird ja eh lackiert. Wobei der Flieger nur mit Spannlack auch sehr schick ausschauen dürfte. Nun noch Spannen und 3 Schichten Spannlack aufrollen. Dann gehts ans Finish. Werde ihn in gelb/blau machen wie der Kult von Tangent. Schaut schick aus, hoffe ich ;-)

Mfg Jan
 

Anhänge

Gast_5351

User gesperrt
Hallo zusammen

Flächen sind soweit fertig. Werde nach langem Überlegeb noch eine Lage Spannlack mit Talkum aufbringen. Ist besser zu verschleifen. Mit 800er Papier wird wohl nur Lack und Talkum geschliffen und das Koverall bleibt unversehrt.
Leider ist es abends zu dunkel, um zu rollen. Werde ev morgen in der Garage einen Versuch starten, sofern ich dort das 2. Problem in den Griff bekomme: Kälte. 4° sind einfach zu wenig zum sinnvollen rollen und dann lackieren.

Hat vielleicht noch jemand einen Friendly im Bau?? Bzw liest noch wer mit?

MfG Jan
 

KUDI

User
Ich les auch mit

Ich les auch mit

und bin gespannt wie's weitergeht.

Und wenn vielleicht der Jo auch mitliest: Ich warte gespannt auf seine Lieferung ;) denn wir wollen doch testen ob der "Freundliche" auch Schweizer Luft verträgt.

Gruss
Kudi
www.keiro.ch
 

STB

User
Holla!

Ich oute mich mal...

Ich hab auch einen JF der sich zzt. im Bau befindet ;)

Macht Spaß und alles passt bislang soweit.

Bilder gibts evtl. später mal :D

LG, Stefan
 
Just friendly

Just friendly

Hallo Jan,

natürlich wird auch von anderen Seglerkollegen fleissig mitgelesen. Hut ab, die vielen Zahnstocher werden zu einem netten Modell.
Aber wir wollen erst mal den Erstflug abwarten, oder...;)!

Viele Grüße und bis bald mal wieder am Hang (und dann nicht in Pink?1)

Viele Grüße

Joachim
 
Und ob ich mitlese, Jan !

Von Anfang an.
Danke für die Mühe, die Du Dir mit diesem Baubericht machst.
Bin schon gespannt auf den Flugbericht:)

Liebe Grüße
Jürgen
 

Gast_5351

User gesperrt
Hallo Jungs

Schön zu lesen, dass ein paar dabei sind. Dann lohnt es sich ja auch. Es ist ja nicht mehr viel zu tun. Werde zusätzlich eine Schleppkupplung einbauen, um mich von meinem Kumpel mit der FunCup schleppen zu lassen. Sollte von der Leistung locker reichen für den Freindly!
Also Daumen drücken, dass ich die Garage warm genug bekomme!

MfG Jan
 

Obelix

User
Just Friendly

Just Friendly

Na ja wenn sich der eine oder andere schon outet, sollte ich´s wohl auch tun........
Also ich bin im Besitz eines "Just Friendly" Rumpfes, eben fertiggestellt.
Meine Flächen dazu werde ich mit 0,4Sperrholz beplanken......

Mit Fliegergruß

ObelixRumpf_Friendly.jpg
 

STB

User
V-LW

V-LW

Servus,

ich würde dem JF gerne ein V-LW verpassen. Neben der Problematik wie ich das mache, bräuchte ich mal vor allem einen Tip von Euch, welchen Öffnungswinkel ich sinnvollerweise verwenden sollte...ich dachte an so 110 Grad. Was meint Ihr?

LG, Stefan
 

Gast_5351

User gesperrt
Servus zusammen

Es geht dem Ende entgegen. Nein, nicht mit mir sondern mit dem Bauen. Ein Querruder trocknet gerade noch. Höhenruder, Seitenruder und Schleppkupplung sind angelenkt. Der Flitschenhaken ist auch an seinem Platz. Zu den Farben: Schaut einfach die Bilder an. Bei dem Gelb scheint noch die Maserung des Balsa durch. Sieht einfach genial aus. Und die Rippenfelder waren einfach zu schade, um sie mit Farbe abzudecken! Bin gespannt, ob es euch genauso gefällt :) Stehe total drauf, wenn die Sonne durch die Flieger scheinen kann...

MfG Jan
 

Anhänge

Oben Unten