• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Just Friendly - ein 3,03 m spannendes Holzmodell: Baubericht

Eckart Müller

Moderator
Teammitglied
Aufruf an alle!

Aufruf an alle!

Wenn Fotos gepostet werden, dann dreht sie doch bitte vorher in die korrekte Position. Das ist irgendwie lästig, wenn man sich quer vor den Monitor stellen muss...:rolleyes:
Danke! ;)
 

Gast_5351

User gesperrt
@Eckart: Werd ich nächstes Mal machen!

@All
Hab den Friendly gerade ausgewogen. Leer ohne Akku und Querruderanlenkung wiegt er 1323g! Dazu kommen ca 10g Anlenkung und der Akku muss für den passenden Schwerpunkt 350g wiegen. Also wird er flugfertig etwa 1700g wiegen, falls der SP doch noch etwas vor muss. Denke das ist ein top Wert für einen Thermikflieger! Und die Bespannung mit Koverall scheint doch nicht schwerer zu sein wie Folie.

MfG Jan
 

vmann

User
@heu20

@heu20

also, wenn schon outen, dann richtig: hast mich beim bau ganz schön überholt :) ... werde aber versuchen, den justfriendly bis ande februar auch fertig zu haben.
ich finds faszinierend, das modell ohne bauplan aufzubauen und dass doch "was g'scheits" dabei rauskommt.

gruss
ernst (der eigentlich segler mit v-leitwerk lieber hat ...)
 
Sieht prima aus Jan. Wieviele (Spann-)Lack und Decklackschichten mit welchem Lack hast du nun insgesamt drauf ? Hast du alles gerollt ? Ich trau´mich noch nicht so recht...:rolleyes:

Gruß aus einem grauen OWL,
Peter
 

Gast_5351

User gesperrt
Servus Peter

Liest man von Dir auch mal wieder ;-) Hast wieder mehr Zeit für´s Hobby?

Spannlack ist von Aeronaut. Also wohl von ner anderen Firma gekauft. Habe 3 Schichten Lack drauf. Bei filigranen Flächen so wenig Spann wie möglich. Mir hat es ein paar Rippen nen bissl gebogen ebenso die Leiste am Querruder. Aber Holzflieger müssen schief sein ;-)

Wenn lackiert werden soll würde ich Talkum dazumischen. Damit kannste besser verschleifen und füllt die Poren besser/schneller. Habe den Spannlack ganz leicht verdünnt und mit Schaumstoffrolle aufgerollt. Rolle gut durchtränken!! Beim Lackieren hab ich die Rolle auch durchgetränkt und habe eine gute Oberfläche erzielt! War ein Lack auf Kunstharzbasis 2in1. Also gleichzeitig auch Grundierung.

Welcher Lack super geht ist Caparol Capalack Seidentmatt. Den hat ein Bekannter bei seiner ASK 13 1:3 genommen. Auch gerollt und hat ein super Finish bekommen! Den hab ich aber hier in der Gegend leider nirgends bekommen.

MfG Jan
 

Gast_5351

User gesperrt
Back out of Bastelkeller...

Akku ist drin, Querruderanlenkungen auch fertig. Morgen in Ruhe auswiegen und dann auf das WE warten! Muss mir dafür ne SP-Waage leihen.

Bin sehr gespannt, was er denn fertig schlußendlich wiegen wird und vor allem wie er fliegt!

MfG Jan
 
Danke für deine Antwort bzgl. Lack, Jan. Capalack habe ich nicht gefunden, Fa. Caparol schon. Da gibts viele Lacke, Innen / Aussen / Abtön / Wand...
Naja, ich probiere es mal mit Acryllack und Rolle.
Übrigens: der Just Friendly scheint gar keine Landehilfe / Abstiegshilfe zu haben ? Das könnte bei der Spannweite, diesem Profil und dem Fluggewicht arg problematisch werden.
Bin auf deinen Erstflug gespannt.
Liest man von Dir auch mal wieder ;-) Hast wieder mehr Zeit für´s Hobby?
Mehr Zeit ? * Lach *
Eher weniger. Aber wie das so ist. Einmal angefangen, kommste nicht mehr weg von.

Gruß,
Peter
 

Gast_5351

User gesperrt
Servus Peter

Der heißt Capalack von Caperol. Ist ein seidenmatter Kunstharzlack. Hier ein Link: Capalac

Nein, er hat keine Abstiegshilfe. Zum Landen Querruder hoch locker. Reicht auch am Hang (live gesehen) und zum Höhe abbauen wie früher: Knüppel an den Bauch und runtertrudeln. Geht nichts kaputt, nichts wird überlastet ;-)

Hab ihn bisher 3 mal fliegen sehen und die Landung war nie ein Problem. Werde mir wohl noch einen 2. bauen und den dann probehalber mit WK ausrüsten. Habe noch 2 oder 3 andere Ideen, die ich dann umsetzen will. Hatte ich bei diesem nicht gemacht, um Gewicht zu sparen. Aber die ca 100g mehr durch WK verkraftet das Leichtgeewicht locker!

Mfg Jan
 
VLW

VLW

Servus,

ich würde dem JF gerne ein V-LW verpassen. Neben der Problematik wie ich das mache, bräuchte ich mal vor allem einen Tip von Euch, welchen Öffnungswinkel ich sinnvollerweise verwenden sollte...ich dachte an so 110 Grad. Was meint Ihr?

LG, Stefan
Hallo Stefan,
102-105 Grad Öffnungswinkel sind besser und die projezierte Fläche an der Größe des HLW beim KreuzLW anlehnen. Bei der Konstruktion die Kräfte am Fuß des VLW nicht unterschätzen.

Stefan
 

STB

User
Hallo Stefan,
102-105 Grad Öffnungswinkel sind besser und die projezierte Fläche an der Größe des HLW beim KreuzLW anlehnen. Bei der Konstruktion die Kräfte am Fuß des VLW nicht unterschätzen.

Stefan
Super!

Vielen Dank für Deinen Tip Stefan. Am kommenden Woende gehts weiter mit LW und Flächen ;)

LG, Stefan
 

Gast_5351

User gesperrt
Servus Stefan

Wieso der Umbau auf V-Leitwerk? Das Modell fliegt so sehr gut. Nur der Optik wegen oder versprichst du dir etwas davon?

So, habe fertig ausgewogen und wenn meine Waage nicht lügt wiegt er jetzt..... Trommelwirbel....... 1676g Werde den Wert noch mit einer anderen Waage nachwiegen. Habe eine digitale Küchenwaage, die ja alles aber nicht geeicht sind ;-)

MfG Jan
PS: Daumen drücken, dass am WE Erstflug sein kann!! Bitte!
 

STB

User
Servus Stefan

Wieso der Umbau auf V-Leitwerk? Das Modell fliegt so sehr gut. Nur der Optik wegen oder versprichst du dir etwas davon?

So, habe fertig ausgewogen und wenn meine Waage nicht lügt wiegt er jetzt..... Trommelwirbel....... 1676g Werde den Wert noch mit einer anderen Waage nachwiegen. Habe eine digitale Küchenwaage, die ja alles aber nicht geeicht sind ;-)

MfG Jan
PS: Daumen drücken, dass am WE Erstflug sein kann!! Bitte!
Daumendrück...

Aber das Wetter soll ja passen :D

Ich verspreche mir davon zunächst keinen aerodramatischen Vorteil. Es ist nur der Optik geschuldet ;)

LG, Stefan
 

Gast_5351

User gesperrt
Nabend

So, morgen gegen 13 Uhr wird es soweit sein. Der Erstflug steht an. Werde das ganze auch filmen lassen, damit ihr auch etwas davon hab ;-) Da bin ich ja Kumpel.
Sofern das "Einwerfen" funktioniert packe ich noch die Flitsche aus und ein Freund kommt mit einer FunCup. Die sollte reichen zum Schleppen.

MfG Jan (der doch nen bissl nervös wird....)
 

Gast_5351

User gesperrt
Es ist vollbracht...

Es ist vollbracht...

Der Friendly wurde heute bei -3° und leichtem Ostwind seinem Element übergeben!!

Ich muss sagen er fühlt sich da sehr wohl! Musste nur etwas Höhe trimmen und schon flog er geradeaus. Zunächst nur aus der Hand von Sven geworfen war der Gleitwinkel schon beeindruckend! Also gut, durchatmen und das F3J Gummi ausgezogen. 1.. 2.. 3... und los. Schnurgerade folgte er dem Gummizug um anschließen auf etwa 30-40m Höhe zu steigen. Haben das Gummi erstmal nur vorsichtig ausgezogen. Beim 2. Start schon ein bissl mehr. Öfter wollte ich ihn heute nicht flitschen. Traue den Gummis nicht bei der Kälte ;-) Der Gleitwinkel ist hervorragend. Er will in der Kurve mit Seitenruder gesteuert werden und kreist dann sehr langsam mit etwas stützendem Querruder. Beeindruckend war für alle, wie lange er sich bei dem Wetter in der Luft hält!

Damit nicht genug, wurde auch gleich der F-Schlepp mit einer MPX FunCup getestet. Andi hat noch nie geschleppt und war daher deutlich nervöser wie ich. Leider passte mit dem neuen Antrieb der SP der Cup noch nicht genau und sie flog daher etwas zappelig. Auf dem Schnee reichte ihre Leistung locker, damit der Friendly nach etwa 5m-10m abhebt und brav dem Schlepper folgt. Diesmal war die Höhe deutlich besser und ich konnte mich weiter an die Steuerung gewöhnen. Auch gleich mal die Querruder im Landeanflug hoch gestellt. Wirken wunderbar und bringen den Flieger sicher zu Boden. DasDesign mit den offenen Rippenfeldern sieht am Himmel einfach klasse aus. Bin froh, dass ich die Fläche nicht, wie anfangs geplant, komplett lackiert habe! Wie das wohl erst bei Sonne aussieht???

Alles in allem ein toller Bausatz, der Spaß gemacht hat zu bauen! Er liegt gut am Ruder, wobei ich den SP wohl noch etwas zurücknehmen werde. Flitschenstart in thermikverdächtige Höhe gelingt problemlos, ohne dass etwas flattert. Freue mich schon sehr auf besseres Wetter und viele Flüge mit dem Friendly.

Auf den später noch folgenden Bildern seht ihr noch den Urprototypen neben meinem Friendly im Schnee sowie meinen im Flug, beim Fltischen etc. Zudem werde ich noch ein Video einstellen. Als nächstes geht es nun an den Motoraufsatz. Dann bin ich wirklich unabhängig und habe ein Modell für alle gängigen Startmethoden ;-)

MfG Jan
 

Anhänge

STB

User
Glückwunsch zum bestandenen Erstflug. Schaut klasse aus Dein Fliegerle ;)
 

Gast_5351

User gesperrt
Video

Video

So, hier das Video. Keine Meisterleistung, aber ihr könnt ihn schon mal fliegen sehen


MfG Jan
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gast_5351

User gesperrt
Bilder

Bilder

Guten Morgen

Hier wie angedroht weitere Bilder von Gestern!

Leider ist es nicht möglich die Bilder in gewünschter Reihenfolge hochzuladen! Warum auch immer... Habe extra die Namen geändert, hat aber auch nichts gebracht... Nach 10 Versuchen hab ich es dann entnervt aufgegeben.

MfG Jan
 

Anhänge

jmoors

Vereinsmitglied
Schöner Flieger! Gefällt mir!

Bei dem Video musste ich grinsen: Der Werfer läuft an, bleibt stehen, :rolleyes: und wirft dann den Flieger quasi aus dem Stand.:confused:

Das sehe ich öfter und frage mich immer wieder, warum die Leute anlaufen, wenn Sie dann doch aus dem Stand werfen.

Gruß, Jürgen
 
Oben Unten