• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Just Friendly - ein 3,03 m spannendes Holzmodell: Baubericht

Gast_5351

User gesperrt
@Obelix
Weil man bei der Verarbeitung so ein dummes Grinsen im Gesicht hat und viele bunte Farben sieht *g*

Zum "Färben" kann man übrigens ganz normalen Buntlack nehmen. Erste Wahl wäre Capalack Buntlack seidenmatt von Caparol (siehe Thread ASK 13 von Schneider), ist aber nicht soo leicht zu bekommen. Ich hatte einen 2in1 Lack. Die gelben Flächen sind nach einem Anstrich noch sehr schick durchsichtig. Man sieht also noch die Holzmaserung. Allerdings sollte man nach dem Abkleben einmal mit Klarlack über die Malercrepstreifen gehen, um verlaufende (oder unter die Klebestreifen verlaufende) Kanten zu verhindern.

Mfg Jan
 

vmann

User
Hallo JF-ler ...

Hallo JF-ler ...

@Obelix ...
was soll ich denn in meiner Situation tun ;-) ?? Da liegt der Rohbau rum, das Wetter ist super und beim Besuch meines "preferred Dealers" waren halt noch ein paar Meter Oratex übrig ... sogar so wenig, dass ich an 1 Flügel noch ein paar cm stückeln musste.

Ich hab Oratex schon auch deswegen genommen, weil ich ja glaube, dass JF kein Renner sein wird ...

Das bestellte Koverall kam dann gestern bei mir an ...
Aber dafür hab ich auch noch Verwendung ;-)

Hoffe, Holm- und Rippen sind torsions-steif genug
Gruss
Ernst
 

Queen

User
Ich hab Oratex schon auch deswegen genommen, weil ich ja glaube, dass JF kein Renner sein wird ...
Also wenn ich eines hier aus den mittlerweile 9 Seiten herauslese ist dass der JF ein absoluter RENNER ist. Auch wenn er vielleicht nicht so schnell fliegt ;)

Vielleicht ist es ja sinnvoll eine Kombination aus Oratex und Cover zu verwenden. ABer nachdem hier so oft die Folie Koverall genannt wurde scheint das "Zeug" ja gar nicht so schlecht zu sein. Also mal suchen danach.

Euer Christian...

p.s. warum hat eigentlich jeder ein Synonym wenn er dann doch mit dem eigenen Namen unterschreibt???
Mein Name war als Synonym leider nicht mehr verfügbar:(
 

Gast_5351

User gesperrt
Servus Christian

Koverall ist keine Folie! Es ist ein Gewebe, welches mittels Spannlack aufgebracht wird. Also nicht verwechseln. Hab meins von Lindinger.

MfG Jan
 

Milan

User
Mahlzeit!

Koverall ist keine Folie! Es ist ein Gewebe, welches mittels Spannlack aufgebracht wird
Zur Zeit bespanne ich mein Modell mit Koverall und kann folgendes sagen:

Es gibt verschiedene Methoden, das Gewebe aufzubringen. Die Variante mit Parkettlack ist nahezu geruchslos.
Zum ersten Fixieren des Gewebes benutze ich den Heisssiegelkleber von Oracover. Nach dem Spannen mit dem Föhn streiche ich mit weißer Abtönfarbe versetzen Clou Parkettlack auf.
Wenn die nicht so zeitintensive Verarbeitung des Koveralls wäre - ich würde es als Traum bezeichnen.

In der Vergangenheit habe ich auch Oratex verarbeitet - ist aber im Vergleich zum Koverall sehr teuer und um einiges schwerer. In Anbetracht dessen, das Oratex auch noch lackiert werden muß, bleibt eigentlich nur noch der Zeitvorteil bei der Verarbeitung.

LG

Harry
 

Queen

User
Neuer JF in der Planung

Neuer JF in der Planung

Hallo an die Gemeinde

Es ist soweit die Bestellung für einen neuen JF ist vorhin an Joachim auf den Weg gegangen.:)

Je nachdem wie lange es dauert werde ich hier nun auch einen Baubericht einstellen.

So gut wie der von Jan wir er nicht werden aber vielleicht macht es Euch dennoch Spass mitzulesen. Wenn nicht sagt es mir aber auch bitte.

Herzlichen Gruß Christian...
 

vmann

User
Hallo JF-ler ....

Hallo JF-ler ....

und ein Mutmacher an Queen ...

ich hatte ein wenig Bedenken, dass beim JF kein Bauplan dabei ist, aber glaube mir, so einen präzisen Baukasten hab ich bislang noch nicht gebaut ... da geht nix schief dabei (ein wenig Feinmotorik verlangen zwar die letzten Rippen am Aussenflügel ...) und was die Bespannung betrifft: ich hab auch bald 40 Jahre gebraucht, um einigermassen faltenfrei zu bügeln ;) ... aber nimm wirklich gleich Koverall.

Gruss
Ernst
 

Gusto

User
... beim JF kein Bauplan dabei ist...
Hallo vman,
habe ich richtig gelesen: Kein Bauplan dabei? :confused:
Wie baut man denn einen 3-Meter Segler ohne Bauplan? Woran kann ich mich dann orientieren?
Beim Tragflächenbau: Wohin lege ich die Leisten? In welchem Abstand sind die Rippen? Wie baue ich die Steckung ein? Bis wohin geht die Beplankung?
Beim Rumpfbau: Wo setze ich die Spanten ein? Wie baue ich die Führung der Bowdenzüge für Seiten- und Höhenleitwerk ein? Bei der Elektroversion: Wie erhalte ich Sturz und Seitenzug?
Usw.
Ich habe noch nie ein Modell ohne Bauplan gebaut. Dann müsste die Bauanleitung ja "narrensicher" sein, damit keine Baufehler vorkommen können. Ist das so?
In Beitrag #83 sieht man einen Teil des Rumpfes. Aus dem Bild kann ich ahnen, dass hier beim Zusammenbau keine Fehler gemacht werden können.
Wird das Modell wie ein 3-D-Puzzel zusammengefügt?
Aber die Bilder von den Frästeilen in Beitrag #1 zeigen, dass die Einzelteile nicht nummeriert sind.
Ich muss wohl noch einmal den ganzen thread lesen. Danke an heu20, dass er den Bau so schön dokumentiert hat.
Grüße, Gusto
 

Queen

User
Kein Bauplan

Kein Bauplan

Hallo Gusto,

Panik beiseite, alles halb so wild.

Die Bauanleitung ist wirklich erste Sahne. Da ich wußte dass ich den Vogel bauen werde habe ich Jo schon gebeten mit die Anleitung zuzusenden. Das hat er gemacht und so hatte ich einige Wochen Zeit mich zu freuen und mental auf den Bau vorzubereiten ;)

Ein Bauplan ist wirklich nicht erforderlich. Einmal ist der Bauplan mehr als ausreichend mit vielen Bildern. Dann gibt es das eine oder andere Hilfsmittel um sich zu helfen.
Es sei hier nur der "Kamm" erwähnt der den genauen Abstand der Rippen festlegt. Bauplan nicht erforderlich.

Außerdem wohin mit dem vielen Papier. An die Wand? Dann ist das Abnehmen der Maße problematisch.

Auf den Basteltisch? Na prost Mahlzeit. Nach dem halben Bau ist das Papier nicht mehr den Namen wert so kaputt ist das Teil.

Und wenn es gefaltet in einer Ecke liegt und immer wieder umgefaltet wird wenn erforderlich, stimmen keinerlei Maße mehr...

Also Gut ich bekenne mich schuldig. Aber ganz so schlimm schaut es bei mir im Bastelkeller nicht aus :D

Aber die Anleitung ist wirklich ausreichend.
Am besten Du holst Dir euch einen Freundlichen und probierst es aus.
Ich sach Dir, ich habe ihn in der Hand gehabt und bin ihn geflogen "seufz"

Aber bald werde ich MEINEN JF fliegen und mit einem satten Grinsen im Liegestuhl vor mich hinfaulen wenn der Vogel stundenlang im Himmel hängt

In Vorfreude auf den Holzsalat
Christian...
 

Gusto

User
Danke für die Antwort.
Ich habe jetzt den ganzen thread noch einmal genau gelesen. Einige Just Friendly Piloten wollten ein Treffen veranstalten. Hat das schon stattgefunden?
 

Queen

User
Planung JF

Planung JF

Hallo an alle,

Meine Planung geht in die Vollen
Habe heute zwei HS82mg Servos gekauft für die Flächen und gerade 2 x HS225mg für Höhe und Seite geordert. Dann ist heute der Regler gekommen ein Hype 40Amps (Die Prog Karte habe ich schon, und der Regler hat bei mir schon einiges an Lorbeeren erarbeitet.
Motor wird der PolyTec werden den werde ich am Ende des Monats ordern.
Auch ein richtige Folienbügeleisen habe ich erstanden. Muss aber erst noch angeliefert werden.

Nur mit der Bespannung bin ich immer noch am Rätseln...
Auch die Farbe ist noch ein ???

In Vorraussicht auf die schönen Flüge mit dem JF bin ich heute morgen mit meinem Amigo 3 rausgegangen und habe mal versucht ob es ein wenig geht. Nach nur wenigen Minuten mit dem Motor (60 Watt) lupften die Flügel und ich konnte ausschalten. Es wurde promt ein Flug über eine halbe Stunde. Erst dann war ich wieder unten. Nach einer Stunde habe ich dann gerade 9 Minuten von meiner Motorlaufzeit verbraten. 16 habe ich dann wäre der Akku ein 1800er 3S leer (mit Reserve;))
Also ein richtig schöner Einstieg in den Tag.

Herzlichen Gruß
Christian...
 

Obelix

User
Planung JF

Planung JF

Hallo an alle,

Nur mit der Bespannung bin ich immer noch am Rätseln...
Auch die Farbe ist noch ein ???

Herzlichen Gruß
Christian...
Hi Christian,
Also der Obelix rät Dir (ich glaub wir haben uns in Inning schon mal gesehen??) zu Oracover wenns gut Gleiten soll oder Koverall fürs besonders gute Stall-verhalten.
Ach so, bitte die Endleiste kantig lassen. (nicht rund schleifen)

Asonsten Happy Working

Gruß
Obelix
 

Queen

User
Es geht los.......................

Es geht los.......................

Liebe Gemeinde der Freundlichen...

Am Sonntag hatte ich die Ehre bei Jo persönlich vorbeifahren zu dürfen um mir meinen "Just Friendly" zu holen.

Es war eine tolle Sache, Jo hat mir die Fräsbretter perfekt präsentiert auf seiner Werkbank liegen.

Also Arbeitstitel ist "29" Denn es ist der 29. aus der Serie.

Leute so viele schon draußen und man hört nur von so wenigen???

Diese Schweinerei muss eine Andere werden ;)

Am Sonntag abend dann auch gleich angefagen

So schön verpackt blieb der Satz nicht lange.

Alle Rumpfteile herauslösen und putzen zusammenfügen und dann auch recht bald verklebt.

Zum Kleben verwende ich Belizell der überbrückt auch mal einen kleinen Spalt. :rolleyes:

Ich musste schon das eine oder andere Mal wieder Teile zerlegen und auch Verklebungen wieder lösen was bei Belizell recht gut geht da ich immer wieder vergessen habe Teile mit Kleber zu versehen. Die Teile passen einfach genial gut zusammen und halten so auch richtig gut. Man sollte mal versuchen den Just Friendly ohne Kleber zubauen :cool:

Heute habe ich nun fast den ganzen Rumpf zusammengesetzt. Nur noch am Rumpfboot fehlen noch ein paar wenige Teile

Eine ganz kleine Änderung zum Bauplan habe ich noch gefunden. Unter dem Servorahmen der ja schon eingebaut ist habe ich vorne und hinten unter dem Servorahmen ein zusätzliches kleines Brettchen eingeklebt. damit hat die Befestigungsschraube vom Servo ein klein wenig mehr Fleisch zum Halten.

Ich habe nun wohl auch eine Bespannung gefunden die sicherlich gut ausschaut. Die hat noch niemand :cool:

Aber davon später

Morgen oder so geht es weiter.
 

Anhänge

Gast_5351

User gesperrt
Servus

Bist ja fleißig am Bauen! Bin gespannt auf deine Bespannung.
Eine Frage nur: Warum Belizell? Es passt alles saugend zusammen und für Holz ist und bleibt der gute alte Weißleim immernoch Nummer 1.

MfG Jan
 

Queen

User
Belizell

Belizell

Ich habe den Kleber schätzen gelernt da er auch kleine Spalte sauber überbrückt, und dann hatte ich die Tube noch da rumliegen daher habe ich ihn genommen. Auch brauche ich zum Kleben nur kleinste Mengen, das ist auch sehr angenehm.


Jetztz ist erst mal Schleifen angesagt (hust, hust) ;)

Gruß Christian
 

hastf1b

User
Ich habe den Kleber schätzen gelernt da er auch kleine Spalte sauber überbrückt
Das hat Weißleim von jeher gemacht. Zum verkleben von Holz zu Holz gibt es nichts besseres. Weißleim läßt sich für bestimmte Arbeiten auch verdünnen (Wasser). Zum gleichmäßigen auftragen nehme ich zum Schluß immer den Finger damit läßt sich der Kleber gleichmäßig verteilen besser als jeder Spachtel oder Pinsel. Da der Weisleim ja nicht agressiv ist läßt sich der Finger an einem feuchten Tuch abwischen und man kann weiter arbeiten. Ich verwende nur den ganz normalen Weißleim kein Express oder anderes. Die Leimstellen nach Möglichkeit bis zum aushärten leicht pressen.

Gruß Heinz
 
Im Gegensatz zu Belizell: schäumt auf - schwindet Weissleim durch das Verdunsten der enthaltenen Feuchtigkeit beim Abbinden.
Klar kann man Spalte überbrücken, aber nicht kontrolliert...
Es gibt auch nicht "den" Weissleim, sondern dutzende Kleber dieser Art in versch. Modifikationen: langsam, schnell, wasserfest, feuchtigkeits und schimmelbeständig, für Kunststoff und lackierte Teile, für Temperaturen ab - Grad bis +x Grad...
Was der beste Kleber für Holz ist, kommt immer auf den Einsatzzweck und das jeweilige Material an.
Ich hab schon ein paar Zentner Holzkleber aller Art verarbeitet...:rolleyes:
 
Moin zusammmen,

bin auch grad am friendly dran, für Holz bevorzuge ich Holzleim, auch wenns etwas länger dauert.
Der Rumpf samt Leitwerk war mal eben am Sonntag nachmittag fertig gestellt, die Flächen kommen jetzt am WE dran, geht alles super easy und schnell von der Hand

Gruß Olli ...
 
Oben Unten