K10-Nuri

Hallo zusammen,

nun hab ich auch das Nuri u. EPP-Fieber.
Vor wenigen Tagen hab ich mir einen K10 gekauft.
Beim Studieren der Bauanleitung fehlt z.B. die kpl. Erklärung, wie man die Querruder befestigt. Das mit dem hohen Vorfertigungsgrad halte ich für Anschauungssache und die Bauanleitung ist ziemlich oberflächlich gehalten. Also meine Frage im Forum:
# wie werden die Balsaquerruder befestigt?
# wie macht ihr euer Finish?
# wie befestigt ihr die Elektronik, schneidet man so etwas aus und versenkt es im Flügel, oder setzt ihr sowas einfach auf die Oberfläche?

Grüße Franz
 
# wie werden die Balsaquerruder befestigt?
# wie macht ihr euer Finish?
# wie befestigt ihr die Elektronik, schneidet man so etwas aus und versenkt es im Flügel, oder setzt ihr sowas

1. Die Balsruder habe ich einfach miteinem Längsstreifen Tape angeschlagen

2. Finish ??? - ergibt sich von selber :)

3. Bei mir sind
- Servos versenkt (Oberseite)
- Empfänger versenkt (Mitte Unterseite)
- Regler oben drauf gepappt ( der wird er gut gekühlt
- Antennenkabel an der Unterseite des linken Flügels nach außen gelgt und mit Tape gesichert.

Gerhard
...und hier gibts auch bilder von meinem
 
Hallo Gerhard,

dank deiner gelungenen Homepage konnte ich mir viel ansehen. Aber ich hab noch eine Frage. Warum sollte man den Nuri mit Sprühkleber bearbeiten?
Und warum hast du den Empfänger unten montiert?

Grüße Franz
 

Gernot Steenblock

Moderator
Teammitglied
Hi hier noch meine Erfahrungen.

Baue gleich noch einen Kohlestab mit ein. Der Nuri wird einfach steifer.
Die Empfängerantenne habe ich kompl. im EPP versenkt. also vor dem tapen einfach mit dem Cutter einen Schlitz ins EPP schneiden und die Antenne reistecken. Habe empfangstechnisch bisher noch keine Probleme gehabt und es baumelt nix rum.
Vermeide Oracover auf EPP. Egal ob normal oder selbstklebend die Folie hält auf EPP nicht richtig. Nur dort wo das Tape sitzt hält die Folie. Auch der empfohlene Sprühkleber brachte keine Verbesserung. Der nächste wird auf jeden fall keine Folie mehr bekommen.

Frage von meiner Seite. Müssen die Winglets eigentlich aussen sitzen? oder könnte das auch wie ein Seitenruder in der Mitte plaziert werden?

Denn was wir die Winglets schon wieder hingeklebt haben. :eek:
 
Hallo Gernot,

hast du eine bestimmte Größe vom Kohlestab verbaut?
Das mit den Winglets zur Mitte hin hab ich schon irgendwo gesehen, weis aber leider nicht mehr wo.
Meiner Meinung nach sollte das ebenso funktionieren.

Gruß Franz
 

Andreas Hoffmann

Moderator
Teammitglied
Also ich hab anstatt einem Kohlestab einfach eine
10x5mm Kiefernleiste aus dem Baumarkt (ca. 60-70ct)
genommen. Das Teil dann alle 2cm 5mm Durchbohrt und dann mit einem Kraftkleber eingeklebt.
Hält bombig wiegt auch nich viel und kost fast nix :D . Ergo ... es muss nicht immer Kohle sein!
Das mit den Winglets würd mich auch mal interessieren??
Habe meine Heut mal einfach abgemacht ... und das ding fliegt genauso wenn nicht sogar besser ... kann das sein? Werde sie jetzt etwas kleiner machen und wieder anstecken und dann testen.......
Was habt ihr denn alle so an Abfluggewicht zusammengebracht?
 
@alpenpower

>>
Warum sollte man den Nuri mit Sprühkleber bearbeiten?
Und warum hast du den Empfänger unten montiert?
<<

1.)
Wenn man den nuri vorher mit sprühkleber einsprüht hält das Tape wesentlich besser !!!

2.)
Der Empfänger ist bei mir unten weil "oben" an der Stelle der Regler, sowie das Brettchen mit der Antriebseinheit sitzen. So komm ich falls mal nötig von unten gut an den Empfänger ohne etwas anderes abmachen zu müssen.

Gerhard

[ 02. Mai 2003, 21:25: Beitrag editiert von: Gerhard ]
 
Moin,

das ist ja wohl gelinde untertrieben:

" Wenn man den nuri vorher mit sprühkleber einsprüht hält das Tape wesentlich besser !!! "

Sagen wir mal so:
wenn man nicht einsprüht, klebts ca. eine Woche .....

Ansonsten: EPP ist goil und verringert die schädliche Adrenalinausschüttung am Hang erheblich, eigentlich sollte das die AOK bezahlen.

Gruß
 
Oben Unten