k10 VS nitro?

hi,
hab null ahnung von nurflüglern, bin aber irgendwie heiß drauf geworden. brauche gleich zwei die ALLES mitmachen, in erster linie haldencombat im pott;)hab meinen bruder gleich mitinfiziert. bei ebay bekommt man ja supergünstig den k10 hinterhergeschmissen. nur bietet da niemand für;) was ist davon zu halten? zagi zu teuer,... gibt ja millionen modelle. hab vom nitro nur gutes gehört!? der geht preislich so gerade noch! wohl die bessere wahl, oder? wo bekomm ich günstig v-mischer her? was ist von den D5000 dymond servos zu halten? bespannen mit monta? frage über fragen. schon mal danke für die hilfe
 
Hallo Kollege,

nett daß Dich die Nuris infiziert haben. Kuck mal unter dem Forum Nurflügel, da steht schon alles, um Deine Fragen zu beantworten.

K 10 würde ich nicht kaufen, ist zwar billig, aber meiner persönlichen Meinung nach qualitativ minderwertig. (billige Kopie)

Gute Infos zum Thema findest Du unter
www.epp-fun.de

Grüße
Jörg Peter
 

Timo

User
Hallo,

kan mich Dr.Lagu nur anschliesen, der K10 ist billig aber nicht günstig.
Mit einem Nuri von epp-fun, HS-Flächenservice oder Effektmodell wirst Du sicher mehr Freude haben.
Was ich mir gerade gekauft habe und was von der Verarbeitung auch voll in Ordnung ist, den Bee von Staufenbiehl, zzT im Angebot mit 49 Euro.
Unterschied zu den o.g. er ist nich geschnitten sondern in der Form geschäumt, was eine sehr schöne Oberfläche ergibt.
Für 49 Euro bekommst Du einen "Baukasten" der bis auf die RC-Anlage komplett ist mit Anlenkung Strapping und Dekor Tape.

Grüsse

Timo
 
Hi,

wenn Du zwei Gummiadler suchst, dann nimm doch den Nitro (hab ich auch) und dazu noch den Zexy, den ich ebenfalls seit einigen Wochen fliege.

Mein Nitro ist sehr agil ;) , braucht aber mehr Wind (Auftrieb) als der Zexy, doch bei Windgeschwindigkeiten über 15 m/sek. (also 54 km/h) kommt der Nitro an meinem Hang nicht mehr gegen den Wind an, der Zexy jedoch noch gut :D , Zexy ist auch bei starkem und böigem Wind erstaunlich gut zu fliegen. Böiger Wind gefällt dem Nitro nicht besonders, da er, wie ich gehört habe nur ca. 7 % Stabilität haben soll (deshalb auch extrem wendig) und der Zexy über 10 % Stabilität liegen soll (fliegt stabiler bei guter Agilität).

Damit Du keinen Ärger mit den Servos hast :mad: , spendierst Du welche mit Metallgetriebe (z.B. Hitec HS 81 MG, Staufenbiel hat diese recht günstig im Angebot)

Mach Dir einen Hochstarthaken ca. 4 cm hinter der Spitze rein für die Gummiflitsche (5 m Gummi und 1 m Schnur, horizontal starten und wenn das Modell über dem Zelthäring ist kurz Höhenruder geben - steigt wie eine Rakete) Bei starkem böigem ;) Wind ist der Haken super um den Adler von Hand zu starten. Den Daumen hinter dem Haken und drei Finger vorne über die Fläche. So bleibt der Adler immer in optimaler Lage zur Windrichtung :cool: . Einfach mit mehr oder weniger Kraft nach vorne schubsen. Wenn Du ihn nämlich hinten hälst, hast Du alle Mühe ihn richtig in die Luft zu bringen, weil er entweder durch den Wind runtergedrückt in den Boden knallt oder hochgedrückt wird und einen Loop über Dich nach hinten macht.

Gruß Kurt
 
Hallo Kurt,

was für Gummi und Schnur nimmst Du für den Katapultstart??
Ich bin irgendwie zu dämlich meine Elektro-Nuris zu werfen :D :D .

Gruß

Steffen
 
Hallo Steffen,

habe mein Hochstartgummiseil von Firma Estoma gekauft. Durchmesser 5,7 mm - 30 m lang -beidseitig Schlaufe - Dehnung 180-200% - hat 18.-€ gekostet. Telefonier doch mal mit Estoma und frag, ob sie Dir nicht auch 10 m mit 2 Schlaufen schicken können. Tel. 037422-3125 :)

Als Flitsche nimmst Du den Gummi doppelt, d.h. b e i d e Schlaufen hängst Du in den Zelthäring ein. Einen kleinen stabilen Ring hast Du vorher auf den Gummi gefädelt, er kann sich auf dem Gummi lose bewegen. An diesen Ring eine Packschnur ca. 1,5 m lang (oder so was ähnliches) festknoten. Am anderen Ende der Schnur nochmals einen Ring zum Einhängen in den Hochstarthaken. Kleine Ringe bekommst Du günstig im Baumarkt.

Nimm k e i n e n Zelt-NAGEL :mad: :mad: :mad: oder was ich auch schon gehört habe nur einen Schraubenzieher! Du möchtest ja nicht, daß Dir ein solches Teil um die Ohren fliegt - soll ungesund sein ...

In der Regel genügt ein Zelthäring von 2-3 cm Breite oder ein Stück Flacheisen , wenn der Boden nicht zu weich ist. Mir hat es noch keinen Häring rausgerissen, soll aber schon vorgekommen sein.

Du kannst natürlich den Häring auch an 1 oder 2 etwas zurückgesetzte Häringe festbinden, wenn Du dem Boden nicht traust. :cool:

Gruß Kurt
 
Hallo Kurt,

vielen Dank für Deine umfassende Antwort
und die Telefonnummer ;) .
Ich werde mir Morgen gleich mal den Gummi bestellen und nach Deinen Tipps einsetzen.

Viele Grüße

Steffen
 
Oben Unten