Ka 6E lackieren

Hallo,

habe meine alte Ka 6 von multiplex nackig gemacht und möchte sie orange lakieren, bzw. bespannen. Als 2te Farbe möchte ich schwarz verwenden, nur fehlt mir noch die zündende Idee. Es muss kein scale Vorbild geben. Habe schon gegooglet aber noch kein zündender Funke übergesprungen. Habt ihr irgendwelche Bilder parat die mich inzpirieren könnten?

Gruß Thies
 
Photo search bei airliners.net bringt immer ganz brauchbare Ergebnisse:

Ka6e
 
Schau mal bei Google (Bilder)
unter dem Begriff Foka 4
Die gibt/gab es in mehreren Design-Varianten
mit Orange.
Lässt sich sicherlich sehr gut auf die Ka6e
übertragen.

Gruß Hansjörg
 
nöööö, leider auch nicht. Ich sag mal so. Der Rumpf ist schon klar orange und dann schwarz, so Weihe 50 mäßig, wie es die alte Graupner Weihe mal hatte. Also eher normal, solide.
Ich möchte aber nicht die Enden der Fläche so wie bei vielen Ka6 einfach schwarz machen und auch keine schwarzen Querruder. Hatte mal überlegt mit Ideenunterstüzung :-) Das erste drittel der Flächen schwarz zu machen und übergänge zu den nicht vorhandenen Rippen anzudeuten. Gefällt mir ganz gut die Idee, habe aber Angst, dass die Flächen dann zu schmal wirken. Als Gegensatz was ich absolut nicht haben will sind B4 Streifen. Zumindest nicht auf ner Ka6.
oder ich lass die Flächen ganz orange und mach ne Art Decal, oder wie das heißt (Tato...auch keine Ahnung wie man das schreibt.

Mmmmmh, echtes Luxusproblem :cool:

Thies
 
so hier ein paar Bilder. Weiß jemand wie ich den Pendelhebel ausbauen kann? Hab das Montagesystem noch nicht geblickt, den Hebel will ich erneuern, hat Spiel ohne Ende.
Habe den Erstflug schon gemacht, noch im alten kleid. prinzipiell mit Ema selbsstartfähig, ist aber Glücksache, ob die Ka6 vom Boden Weg kommt, da das Rad zu klein ist. Ist glaube ich ein 90iger.Deswegen habe ich noch einen Flitschenharken geschmiedet. Das Rad habe ich übrigens 2 cm vor die nasenleiste umgesetzt. Angetrieben wird der Motor mit einem 5 Zeller, der in der mitte in eine laminierten GFK Schiene so weit wie möglich nach vorne geschoben wird. Dazu musste ich die Spannten unten fast wegfräsen. Habe die Spannten dan mit cfk Rowings verstärkt. Die Empfänger Lipos sitzen links und rechts in angefertigten "Taschen", so, dass sie nicht verrutschen können. Seitenruder wird mit seilen angelenkt, den Bouwtenzug für das Höhenpendeldings habe ich neu eingezogen, weil ging überhaupt gar nicht, Spiel ohne Ende gewesen.

Gruß Thies

IMG_0088.JPGIMAG0026.jpgIMAG0025.jpgIMAG0024.jpgIMAG0023.jpgIMAG0022.jpgIMAG0021.jpgIMAG0020.jpgIMAG0019.jpgIMAG0018.jpgIMAG0006.jpgIMAG0005.jpgIMAG0028.jpg
 
Oben Unten