Ka6e mit 4,40m von Modellstudio

Erik_

User
Hi Knut,

ja- lt. Baschreibung ist der Rumpf und der Haubenrahmen aus GFK.

VG Erik
 

Knut

User
Hallo,

ja, dann wird das so ziemlich ähnlich. Ist ein Motor vorgesehen?
Die kleine Akkuweiche, 1x UBEC 6V und 1X LIFEPO über Schottkydiode und 2x Si Diode getrennt hat Platz genommen. Wird seinen Dienst verrichten. Eingespeist wird über zwei Servostecker in den Empfänger. MPX Buchse könnte ich zwar im 10er Assist nachrüsten und wäre mir auch lieber, allerdings will ich mich nicht auf irgendeine Garantiediskussion einlassen, falls am Assist was sein sollte. Zweimal einspeisen wird's in dem Segler aber Dicke tun.
Vom Akku kommen 4 Kabel, d.h. jede Zelle wird separat zum MPX Stecker geführt. Über das einstecken in die Buchse wird dann in Reihe geschalten.
Geladen werde dann beide Zellen über das entsprechende Ladekabel parallel. Das hat sich all die Jahre sehr bewährt.


Tschüß
Knut
 

Anhänge

Erik_

User
Hallo Knut,

geplant habe ich, die K8 als reinen Segler zu bauen, jedoch ist so ein Antrieb mit demontierbarer Motorwelle auch verlockend.. Mal sehen.

Empfangsanlage soll mit Life Akkus gemacht werden incl. Weiche. Ob der Motor reinkommt, werde ich sehen, wie der Schwerpunkt einzustellen ist, also ob ich vorn noch Gewicht brauche..

VG Erik.
 

Knut

User
Hallo Erik,

Du wirst definitiv vorn nicht Gewicht brauchen. Die K8 ist ähnlich der Ka6 von den Hebelverhältnissen. Ich denke, bei mir wird es auch noch nicht reichen.

Tschüß
Knut
 

Erik_

User
Guten Morgen Knut,

du wirst bestimmt Recht haben-die kurze Schnauze des Seglers- wird einiges an Frontgewicht benötigen.. Mal schauen.

Gruss Erik
 
Hallo Knut.

Kannst Du mal Bilder von deinem super Startwagen reinstellen. Möchte auch einen für meinen Ventus 2c bauen.

Danke . Gruß K-Heinz.
 

Knut

User
Hallo K-Heinz,


hier mal der Link:

Tschüß
Knut
 

Knut

User
Hallo,

weiter geht es mit den Leitwerken. Alles ist vollständig und passt saugend zusammen. Gut, die Stückliste hätte eventuell nach Baugruppen sortiert sein können. So dauert es eben ein bisschen länger. Ansonsten findet man sich gut zurecht, auch wenn die Stückliste auf tschechisch ist.
Aber ich bin eh der Typ, der erst macht und dann schaut wenn es nicht weitergeht. Eine Bauanleitung gibt es nicht, vermisse ich aber auch nicht.
Alles in allem ist der Baukasten sein Geld wert, das Material ist von guter Qualität. Sicher für das Geld bekommt man z.B. eine fast fertige Ka8 mit 4,5m. Aber ich will ja was bauen.
Im übrigen scheint die Ka6e von Aeronaut vom gleichem Hersteller zu sein. Viele Sachen sind konstruktiv identisch.
Unter die Endleisten habe ich mal einen Streifen CFK Band laminiert und diesen zusammen aufgeklebt. Ergibt eine schöne Endleiste die sich dünn ausschleifen lässt und trotzdem stabil bleibt. Bei dem HR habe ich das heute auch so gemacht. Auch die Endleisten der Tragflächen werden so etwas bekommen.
 

Anhänge

Erik_

User
Grüße Knut,

sieht alles sehr ordentlich aus! Bei dem Wetter- eindeutig die beste Beschäftigung. 😀

Meine K8b voon Fräsfritz soll nächste Woche bei mir ankommen, schauen wir mal.. Ich baue erstmal mit meinem Sohn (10Jahre) den Falke von Thiele Modellbau.

Verfolge Deinen Baubericht mit großem Interesse,

VG Erik.
 

Knut

User
Hallo Erik,
Thiele Modellbau befindet sich bei uns zwei Dörfer weiter, bin aber noch nie dort gewesen. Viel Spaß beim bauen.
Heute habe ich das SR fertiggestellt. Mit dem Gewicht von 87g bin ich zufrieden. Wenn ich die Tragflächen als relativ Schwerpunktneutral annehme, könnte ich hinten ca. 450g verbauen, sodaß ich ohne zusätzliches Blei vorn auskommen könnte.
Die HR hälften werden auch Gewichtsmäßig in Ordnung gehen. Sind auch am WE, spätestens am Montag fertig. Dann werde ich das mal demnächst an den Rumpf fummeln. Werde nun doch das Midiservo hinten einbauen.
 

Anhänge

Erik_

User
Hallo Knut,

sieht sehr schön aus, hoffe, dass es bei mir auch so wird. :)

Habe mir vorgenommen, erstmal die "Startschale" mit Rädern nach Deiner Anleitung für meinen Discus2 zu bauen..

Bis bald, VG Erik.
 

Knut

User
Hallo,

Nach etwas schleiferei geht es nun ans zusammenfügen. Die Bohrungen für die HR Aufnahme im Rumpf sind schon vorbereitet und passen perfekt. Im Drehpunkt des HR sind zwei Messingbuchsen eingeklebt, die bereits exakt ausgerichtet sind. Gedacht ist das wohl so, das sich darin der GFK Verbinder drehen soll. Gefällt mir aber nicht. Bei mir geht nun ein 7mm Messingrohr dort durch, was ich mit den beiden Buchsen nach Einbau wohl nur weich verlöten werde.
Dort geht nun der GFK Stab durch und der Umlenkhebel läuft auf diesem, nachdem ich die Orginalbuchse von 7mm im Hebel, gegen eine 8mm Buchse ersetzt habe. Da ich nun doch mit einer Kohlestange anlenke, habe ich den Orginalen, geraden Hebel entsprechend geändert.
Das SR ist dann auch einklebebereit.
Beide HR zusammen wiegen 185 g, ohne Steckung. Das SR 87g. Für die Größe, denke ich, geht das in Ordnung.

Tschüß
Knut
 

Anhänge

Knut

User
Hallo,

nun ist es vollbracht. Im Wesentlichen fehlen nur noch die Flächen, mal vom bebügeln der Leitwerke abgesehen, Werde ich wohl kommende Woche angehen. Der Assist ist auch schon programmiert und wartet auf den Anschluss der restlichen 4 Servos.
Den Assist habe ich auf Dämpfung und Heading Hold programmiert, allerdings mit der Erweiterung das beim Betätigen von QR oder SR der HH Mode komplett abgeschalten wird. In Neutralstellung der Knüppel dann wieder ein. Das hat zur Folge, das auch der Assist im HH Modus Problemlos genutzt werden kann. Das HR ist beim HH nicht eingebunden. Sinn des Ganzen, Unterstützung vor allem beim Start mit Startschale und auch beim Handstart. Funktioniert bei meiner Lunak bereits sehr gut. Der Dämpfungsmode hilft da nur wenig, bis nicht.

Tschüß
Knut
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Erik_

User
Grüße Knut!

sieht schon sehr ordentlich aus, was Du gebaut hast- meine K8 ist auch angekommen. Muss heute abend mal in den große Karton schauen.. :)

Bis bald, Erik.
 

Knut

User
Hallo Erik,

Danke. War gerade nochmal wiegen. Bin jetzt bei 4,4kg. Kommen nur noch die Tragflächen inkl. der Steckung dazu. Die Stahlsteckung werde ich gegen ein 14er Stahlrohr mit 12 mm Kohlstab innen ersetzen. Habe also noch 3,1 kg bis zu dem Wunschgewicht von =<7,5 kg frei. Sollte hinzubekommen sein, falls die Tragflächen sich eher Schwerpunktneutral verhalten.
Viel Spaß beim auspacken! Welche Spannweite hat die K8?

Tschüß
Knut
 

Erik_

User
Hallo Knut,

die K8 hat 4,29 m Spannweite.

VG Erik
 

Knut

User
Hallo,
Rumpf + Einbauten sind soweit fertig. Die Leitwerke warten, fertig bespannt, noch auf das eine und andere Dekor.
Weiter geht es mit den Flächen. Erst einmal mussten die Bauteile aus den Brettchen gelöst werden und das eine und andere nachgeschliffen werden.
Eigendlich aber nur die Trennstellen. Anfangs hatte ich dazu ein scharfes Stemmeisen genommen, bei dem Sperrholz ging aber der Dremmel mit Sägeblatt wesentlich besser und auch nicht langsamer. Vor dem auslösen noch schnell alle Bauteile nummeriert, das erspart später Sucherrei.
Auch hier wieder passgenau und alles dabei, inkl. der fertig abgelängten Leisten. Der Aufbau ist im Wesentlichen selbsterklärend.
Warum man allerdings zweimal die gleiche Tragflächenzeichnung mitgibt, weiß ich nicht so recht. Eine linke und rechte wäre sinnvoller. Aber gut, ist nicht weiter tragisch. Man bekommt die zweite auch ohne Plan drunter, aufgebaut. Es reicht ein gerades Baubrett und der ausgerichtete, vordere Anschlag.

Tschüß
Knut
 

Anhänge

das Mittelteil ist eine Eigenerfindung, zumindest habe ich das so noch nirgends gesehen. Der Vorteil ist, das die Luftschraubenblätter gut anliegen und im Gegensatz zum geraden Mittelstück es nicht ganz so schlimm aussieht. Gerade bei bulligen Rümpfen macht sich das gut.
Perfekt Knut...solltest Du in Serie auflegen! Habe auch so einen hässlich großes gerades Mittelteil an der 1:2,5 K8b
 
Oben Unten