Kabellängen in Sendern

Sebastian Scheinig

Vereinsmitglied
Hallo Leute,

da mir am WE ein Schalter an meiner MC12 abgebrochen ist und ich einen neuen einbauen wollte, fiel mir gestern wieder das Kabelwirrwar in meinem Sender auf. Ich muss dazu sagen, dass meine MC12 vollausgebaut ist, also 2 Dreistufenschalter, 1 Prop-Kanal, 3 Mixerschalter, 1 Dualrate-Schalter (3Pol um alle gleichzeitig zu schalten) und die Lehrerbuchse vom L/S-System. Mehr passt nicht rein ;)
Aber dafür gibt's in dieser Konfiguration auch reichlich Kabel unterzubringen, denn Graupner hat an seinen Schaltern gut 30cm lange Kabel verlötet! Und das wo die Längste Strecke Schalter/Platine grade mal rund 15cm beträgt! Ich habe mich also gestern Abend mal rangemacht und ALLE diese Kabel auf das nötigste gekürzt (vom Schalter abgelötet, gekürzt, wieder an den Schalter angelötet). Ihr werdet es mir vielleicht nicht glauben, aber auf diese Art und Weise habe ich nun 1,67m (in Worten EINSKOMMASECHSSIEBEN METER!!) weniger Kabel in meinem Sender! Und das wo das Gehäuse grade 19x16x5cm misst :rolleyes: :rolleyes:

Ich wüsste gerne mal von den HF-Spezialisten ob diese astronomischen Kabellängen direkt unterm HF-Modul (bei der MC12 ist dieses auf der Hauptplatine integriert) nicht irgendwelche Störeinflüsse haben könnten. Im Modell sagt man ja auch, das Stromleitungen nicht am Empfänger vorbeigelegt werden sollen. So ein Schalterkabel ist, wenn der Schalter geschlossen (also auf "on" steht) ja auch ein stromdurchflossener Leiter...
 
Oben Unten