Kanalbelegung: Gas auf Schaltkanal

Xtrem

User
Hallo allerseits,

habe seit kurzem eine Ventus mit 3,4m Spannweite und etwa. 2,8kg Gewicht. Mein Ziel wäre nun dieses Modell zu motorisieren. Dazu habe ich schon alles mögliche gelesen und denke schon einen passenden Antrieb gefunden zu haben, doch ein Problem besteht weiterhin:

Meine Funke ist eine Graupner MX-12, also 6 Kanäle, die bei Ventus folgendermassen belegt sind:

1. Störklappen über V-Kabel
2. Querruder 1
3. Höhenruder
4. Seitenruder
5. Schleppkupplung
6. Querruder 2

Nun ist natürlich die Frage: Wohin mit dem Gas?

Hat jemand schon Erfahrung damit den Motor/Gas auf einen Schaltkanal zulegen? Ich meine zum Starten brauche ich eh nur Vollgas und das "Aus".

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

LG Mika
 
Hallo Mika,
wenn das Teil motorisiert ist, brauchst du ja keine Schleppkupplung mehr...oder doch?
Falls doch, könntest du das ganze vielleicht so gestalten, dass du einfach zwischen Schleppbetrieb und "Eigenantrieb" umstecken kannst.

Gruß,
Jonas
 
Das ist ja auch die Idee den 5. Kanal fürs Gas zu verwenden. Doch dieser ist wie gesagt ein Schaltkanal und kein Proportionalgeber!

Spricht irgendwas gegen diese Idee?

LG Mika
 
Nö. Hast es Dir ja schon selbst beantwortet.

Ich meine zum Starten brauche ich eh nur Vollgas und das "Aus".

So wie Jonas beschrieben hat. Nicht dass Du Dir mit dem Motor die Schlepp-
leine schnetzelst. ;)

Und wenns geht, den Regler auf Sanftanlauf stellen.
 
Ich fliege seit Jahren E-Segler ausschließlich auf 3-stufigem Schalter. Aus-Halb-Vollgas.
Da der Motor ja nur als Aufstiegshilfe dient, ist das völlig ausreichend.

Gruß
Lothar
 
Danke für die Antwort. Dann werde ich wohl den Kanal 5 für Gas nehmen und diesen auf den 3-Stufen-Schalter der MX-12 programmieren.

LG Mika
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten