• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Kanalzuordnung Graupner MX-20 HOTT

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu den Kanalzuordnungen bei der MX-20, und zwar möchte ich gern für einen 4-Klappen-Nurflügler einen GR-12 Empfänger verwenden.
Ich hab schon mal in´s Handbuch geschaut, aber das liest sich für mich genauso interessant wie ein Liebesroman :cry:
Aber laut Handbuch soll es doch möglich sein, im Senderausgang die Kanäle entsprechend zuzuordnen, hieße, das ich Ausgang 7 Wölbklappe auf Empfänger Kanal 6 lege.
Was sagt ihr dazu? Bin leider nur in der Lage, das Ding zu benutzen, programmieren :confused:

Gruß Peter
 
Hallo Peter,

Menü "Senderausgang"
runter scrolen bis die Zeile in der rechts "Ausgang 6" steht hervorgehoben ist
SET drücken
mit hoch oder runter links aus "Kanal 6" "Kanal 7" machen
SET drücken
das war's

Hinweis 1: diese Form der Kanalzuweisung erfolgt im Sender. Der Empfänger weiss nix davon.
Hinweis 2: die Einstellung gilt nur für diesen Modellspeicher
Hinweis 3: falls Du mal einen GR-16 an diesen Modellspeicher bindest, kommen auf Anschluß 6 und 7 die gleichen Signale raus

Gruß
Bernd
 
Alles soweit in der Theorie verstanden, praktisch laufen Querruder und Wölbklappen parallel.
Eingestellt ist Nurflügel mit 2 Querrudern. Gebe ich auch 2 Wölbklappen an, habe ich kein Höhenruderanlenkung mehr.
Das Ding treibt mich noch zum Wahnsinn, mit der DX8 war doch vieles leichter:cry:
 

Yakler

User
Unter Flächenmischer-Multiklappen Menue kannst du dir den Höhenruderanteil einstellen,
und das auch noch flugphasenabhängig.

Peter
 

ttmicro

User
Ich habe mal einen anderen Lösungsansatz.
Grundeinstellung Modell: Normal, 2QR, 2WK
Querruder - wie solls auch anders sein - an K2 und K5
Wölbklappen - nun kommts - an K6 und K4 (K7)
Kanalzuordnung - wie von Bravo Hotel beschrieben - aber eben von K7 => K4
Kanal 4 im Sender als 'Nur Mix Kanal' einstellen.
Nun im Sender einen Mischer legen von K3 nach K6, damit hast du die inneren (Wölb-) Klappen als Höhenruder und die äußeren als Querruder - will heißen, die Ruderfunktionen sind getrennt. Diese Programmierung hat aber den geschmeidigen Vorteil, dass du 1. alle Servos für die Steuerfunktionen einzeln einstellen und an die Gegebenheiten anpassen kannst und 2. die Butterfly-Funktion nutzen kannst. Allerdings kannst du den Empfänger-Ausgang K3 nicht mehr nutzen. Willst du die inneren Klappen auch noch phasenabhängig als Wölbklappen nutzen (macht bei Nuris eigentlich keinen Sinn) kannst du K6 einen weiteren Geber zuordnen.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen

Grüße
Klaus
 
Oben Unten