Kangaroo

Hallo Jetpiloten !

Wer hat von euch ein Kangaroo ?
Welche Tankgrössen verwendet Ihr ?
Mein Tank ist im Moment eine 1,5 L Cola Flasche mit einer TT66 bie ist bei etwas mehr Vollgas nach 4,30 Min leer !
Könnt Ihr mir da helfen ?
Welche Ruderausschläge bzw. welche EXPO ( ja/ Nein ) bzw. DualRate ?

Wie habt Ihr das Bugfahrwerk angelenkt ?

Mein Modell wird ab einer höheren Geschwindigkeit total schwamig und kommt dann ganz plötzlich hart auf das Bugfahrwerk ! Habe kein Seitenruder !

Grüße aus der Steiermark :cool:
 
1,5 Liter wäre mir auch ein bißchen wenig. Ich selber fliege mit 2 Litern und einer gedrosselten Turbine und mir reicht die Laufzeit gerade so. Sehr gut eignet sich auch der 2,8 Liter Tank von Jetpower.at Ist zwar ein wenig Umbau, geht aber im Kangaroo bombig.

Marco

[ 05. Juni 2004, 10:27: Beitrag editiert von: hdirekt ]
 

airtech-factory

User gesperrt
also das passt jetzt zwar nicht zum Therma aber ich wundere mich warum hier Leute von der Firma Hobbydirekt Zeit zum posten haben aber es nicht schaffen mir per Mail zu schreiben wo meine Bestellung mit den 6 Hitecservos bleibt die angeblichseit Mittwoch letzter Woche auf dem Weg zu mir ist...?!!?
 
HallO!

Also mit Sophia J-850 und JetCat P-80 bin ich immer mit 1,5l Sprit ganz gut ausgekommen (7min Flugzeit).Mit einer PSt J-600 reicht ein Liter :) . Bei der Tj-67 waren 2,5l schon knapp. Ich nehme wahlweise Cola-Flaschen unterschiedlicher Größen. 1l, 1,5l, 2l und dazu 0,5l als Zusatztank.

Zu den Ausschlägen: Wenn Du eine Anleitung hast, stell alles nach Anleitung ein, funktioniert. sauber. Hast Du keine, schau ich mal in meine, da ich das Kangaroo auch mal wieder neu programmieren muss. Ich habe gerade den "Kangaroo-Sender" verkauft.

Das das Modell bei hoher Geschwindigkeit auf dem Boden nicht mehr richtig gerade zu halten ist ist "normal". Langes Fahrwerk, hochliegende Turbine, meist ein gerades Bugfahrwerk und eine selten spielfreie Anlenkung stossen da aufeinander. Schau, daß die Anlenkung so stramm wie möglich ist. Seile zusätzlich mit Gummis abspannen (zur Seite). Aber das Bugfahrwerk sollte noch verriegeln!! Und mit vollgezogenem HR starten. Das Teil fliegt sehr langsam, nur nicht schlagartig das HR nachlassen, sondern langsam. 45° Steigwinkel sind mit einer 8kg-Turbine schon in Ordnung!

Bis dennd ann,

David
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten