Kaufberatung Voll-Gfk Großsegler

swing

User
Hallo!

Nachdem ich nun schon seit ein paar Jahren mit F3b und F3F Modellen Hangflug betreibe ,möchte ich mir im Frühjahr mal was grösseres vorbildgetreues aus Gfk anschaffen. In der engeren Wahl habe ich :

-DuoDiscus 4m nur Querruder ca. 4,5 Kg schwer

-Nimbus 4D 5,2m 6-Klappenflügel ca. 5Kg schwer, gleicher Rumpf wie DuoDiscus

-Ventus 2ax 5m 6-Klappenflügel ca. 10kg Fluggewicht

Alle Modelle sind von Lenger. Der DuoDiscus wäre sicher der handlichste, aber mich stört ein wenig, das er keine Wölbklappen hat und fast ein wenig zu klein ist. Der Nimbus ist eigendlich schon eher was, aber ich weiss nicht, was ich von den vierteiligen Flächen halten soll - hält das? Der Ventus ist schon ein ganz schönes Gerät - aber schwer wie Blei. Da iss sicher nix mehr mit alleine rausschmeissen am Hang.
Mein Flugstil ist eher dynamisch, also sollte der Flieger schon ein bisschen fester sein. Das man so eine Maschine nicht so schmerzfrei fliegen kann, wie einen F3b ist mir natürlich auch klar.

Für ein paar Tips wäre ich Euch dankbar!

Gruss swing
 
Hallo Swing,
der absolute Knaller ist die neue 6m DG 800 aus Kohlefaser bei Thommy.
Auch TUN bietet sie an.Die ist fast,,unkaputbar!
TUN hat sie schon mit fast 300km/h von einem Profi vorfliegen lassen.
Kann man auch auf der TUN-HP in einen Filmchen sehen.
Ist aber nicht gerade billig.

Gruß
Thomas
 
Also ich würde den Ventus bevorzugen. Das ist der einzige wirkliche Großsegler unter deinen dreien.

Die zwei anderen haben zwar Spannweite, aber im Maßstab sind sie dem Ventus doch klar unterlegen. 1:3 gegen 1:5

Bleibt die Frage was dein Einsatzzweck ist. Wenn du nur am Hang fliegst, dann ist der Ventus schon recht groß dafür. Macht dafür mächtig was her.
Duo und Nimbus sind gleich groß (gleicher Rumpf) aber der Nimbus hat halt mehr Flügel. Die Wendigkeit vom Duo wird besser sein, also zum scalen Hangrocken evtl. besser. Über die Stabilität vom Nimbus würde ich mir keine Sorgen machen.

Gruß

Oli
 
Was auch ein GANZ toller Großsegler (Ebene + Hang) ist,
der Discus 2b von Franz Köttermann (fkoettermann.de).
5.4m , nur Quer und Störklappen und Leistung PUR.
Bei uns im Verein fliegen 3 Stück davon - und die Wurden auch schon Hochalpin erprobt ;-)
 
Discus 2b

Discus 2b

Hallo,
der Discus von Franz Köttermann hat 5m Spannweite, das entspricht Maßstab 1:3.
Das Teil ist schnellflugfest, kann zb. den Negativ- Looping und richtig gut segeln kann er auch.
Hier noch mal alles zu wiederholen hab ich keine Lust und Zeit, schau unter : ModellflugTipps.de , Testbericht unter Segelflugzeuge.
der ist zwar nicht voll- GFK, dafür aber fester und wirklich Klasse .
Gruß, Kai
 
Wenn du doch bei Lenger angelandet bist könntest du dir bei ihm die DG 600 4/4,85 m, gefertigt von H-Model, auch mal anschauen. Sehr schön und fest gebaut, voll GFK und weitgehend vorgefertigt. Elegant mit langen Aufsteckohren (4,85 m Spw.) und gut manouvrierfähig met den kurzen Winglets (4,0 m Spw.). In beide versionen geht sie gut in die Thermik.
 
Ich kan DG Fan nur zustimmen und würde mir die DG 600 von Thommy holen.

Nach vielen vergleichen einfach die beste Maschine.

Wenn man diese DG einmal erlebt hat am Hang oder beim DS will man nichts mehr anderes.

Meine Meinung.

MFG Mr. f3d
 
Hallo Swing,

zu den von Dir vorgeschlagenen Flugzeugen kann ich leider nicht viel sagen da ich sie nicht genau kenne, dafür aber was zu den Größen.

der Duo wäre mir etwas zu klein da Maßstab 1:5 dafür bestimmt relativ wendig um am Hang genügend Spaß zu haben. Der 4D wird einiges träger auf Querruder reagieren uns somit für etwas Kunstflug ausgeschlossen.

Zum Ventus 2 c, das ist vom Maßstab 1.3, d.h. Rumpf einiges größer als die anderen zwei ( größeres Fahrwerk , stärkere Servos, nicht immer von der Hand aus zu starten“ Flitsche“ )

Der Aufwand für größere Flieger ist um einiges mehr um in die Luft zu kommen, deshalb habe ich mich fürs Hangfliegen hauptsächlich für den Ventus von Thommys in der Größe 1:3,75 mit 4,8 m in Voll Gfk entschieden, der ist noch einigermaßen selber zu werfen, macht sehr gut Strecke, sehr gutmütig zu landen da Butterfly und Landeklappen und zudem fast voll kunstflugtauglich.

@Thomas, zu den 300 km/h... die sind mit den meisten Großseglern genauso zu erreichen ( Ventus 4,8 m aus ca. 450 m beim ersten Test 283 km/h auf 700 m Meereshöhe gemessen mit GPS )


Grüße Bernhard
 
Hallo Markus,

ich selbst baue z.Zt. den Ventus 2cM von Franz Köttermann.

Ich habe von Franz Köttermann lediglich den Rumpf und die Leitwerke erhalten, die Flächen werde ich selbst bauen. Zur Qualität: Einfach nur toll :) :)

Den Preis des Discus kenn ich leider nicht, sprech den Franz mal selbst an. Die Kontaktdaten findest Du unter http://www.fkoettermann.de/

Er ist sehr hilfsbereit.
Ich hoffe, ich konnte helfen ;)
 
Hallo!

Erstmal vielen Dank für die Tips!

Die Voll-Kohle DG von Thommys kenne ich, sie ist mir mit 6m aber zu groß und vor allem zu teuer. Ausserdem gefallen mir die DG`s allgemein nicht besonders. Der Köttermann Discus ist interesseant, aber leider nicht Voll-Gfk.
Die ASW22 von jw ist wirklich der Hammer. Passende größe, richtig fest und auch nicht zu schwer um sie alleine am Hang zu werfen. Wird die eigendlich schon in serie gebaut und verkauft?

Gruss swing
 
Moin zusammen,

ich komme gerade aus dem Winterurlaub zurück und wollte mich nochmals herzlich bei Peer für die verursachte Mailflut bedanken....:eek:

Ich möchte nochmal auf diesem Wege Klarheit schaffen was den Verkauf unserer ASW22 angeht. Sie wird in absehbarer Zeit nicht kommerziell angeboten. Wer den Bau verfolgt hat, ist ja in der Lage die Arbeitszeit und den Materialaufwand halbwegs einzuschätzen. Wenn ich (bzw. unser Team) so ein Modell für jemanden in der gezeigten Ausführung bauen würde, so würde das Modell mit Sicherheit um die 2200€ kosten müssen...

Richtig ist, und damit hat Peer Recht, wir beabsichtigen den Prototypen, so wie abgebildet mit Einziehfahrwerk, ohne RC für den o.g. Preis abzugeben. Dies allerdings erst wenn jeder von uns ein eingenes Modell davon hat. Das sollte aber jetzt innerhalb der nächsten 4-6 Wochen soweit sein.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten