King 100 rvs saugt nicht an

Erik_

User
Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen- mein o.g. Motor stand jetzt längere Zeit ca. 1 Jahr. Er will trotz geschlossenem Choke und Vollgasstellung nicht ansaugen..:confused:

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Danke+Gruss Erik.
 
ansaugen.....

ansaugen.....

Hi... na das Erste was einem dazu einfällt ist das Flatterventil....wurde auch schon oft thematisiert....dieses könnte nicht richtig anliegen bzw. verklebt sein nach längerer Lagerung. Vergaser öffnen und mit Sprit oder mal WD 40 bearbeiten- einwirken lassen.
Oder Zuleitung Sprit und Tank checken auf Risse.... undicht eventuell- oder Choke schliesst nicht richtig.
Sprit mit ner Spritze ansaugen bis zum Vergassernippel, da spart man sich das ansauggekurbel....usw,.;)
 
Hallo Thomas,

danke für die Tipps, aber ein King hat einen Drehschieber.. Leitungen sind geprüft. Habe ev. die Membran im Vergaser in Verdacht. Wollte nur nicht alles gleich zerlegen..

VG, Erik.
 
Hallo,

nach einem Jahr Standzeit ist der Motor trocken und die Membran im Vergaser sehr wahrscheinlich auch hart.
Die kann dann keinen Sprit fördern.
Maßnahme:
Etwas Sprit in den Vergaser einspritzen, so dass der Drehschieber abdichten kann.
Mit einer Spritze oder Blasebalg etwas Druck auf den Tank beaufschlagen, um den Ansaugvorgang zu unterstützen.
Ansaugen mit geschlossener Chokeklappe und voll geöffneter Drosselklappe.
Diesen Vorgang mehrmals über einen, zur Not, längeren Zeitraum wiederholen, um die Membran wieder einzuweichen.
Es ist hilfreich in der Zuleitung zum Vergaser einen klaren Spritschlauch zu haben, um den Spritfluss kontrollieren zu können.
Wenn die Maßnahmen nicht helfen ist ein neuer Membransatz fällig.

Folgend immer eine Restmenge Sprit im Tank belassen und über längere Standzeit alle paar Wochen den Motor kurz choken.
Dann gibt es keine Probleme.
 
Hallo Erik,

schicke deinen Vergaser an Thiel Modelltechnik https://thiel-modelltechnik.jimdo.com/ zur Reinigung und Membranwechsel.

Hatte letztes Jahr das gleiche Problem. Reinigung und Membranwechsel + Versand gabs für knapp 60 €.

Gruss,
Richard
 
Hallo Andreas + Richard,

vielen Dank für die Tipps- ja die Membran wird`s wohl sein.. Ich versuche zum ersten mal Sprit in den Vergaser zu bekommen um sie möglicherweise gängig zu machen..

Ist bei einem Heckvergaser ein bisschen Gefummel.. :D

Im Spritschlauch lässt sich eine Spritblase gut erkennen..

Beste Grüsse , Erik.
 
King RVS

King RVS

Hallo Erik, mit etwas in den Vergaser eingespritzten Benzin muss der Motor zünden und kurz laufen. Sollte das nicht der Fall sein, musst Du mit ausgeschraubter Kerze prüfen ob die Zündung funkt. Der Abstand der Kerzenelektrode sollte beim RVS nicht mehr als 0,4 mm betragen.
Gruß Christian
 
Hi Christian,

Zündfunke überprüfe ich ebenfalls- danke! Ja, wenn die Motoren länger nicht benutzt werden- ist halt nicht gut..

Gruss Erik.
 
Auflösung des "Rätsels"

Auflösung des "Rätsels"

Hallo,

habe entsprechend eurer Hinweise etwas Sprit in den Vergaser bekommen, und siehe da- die Spritblase stieg in der Leitung Richtung Motor. Hätte ich so nicht vermutet. Der King schnurrte wieder wie zuvor.

Merke also- nie zuuuu lange stehen lassen..:cool:

Schöne Woche noch, Gruss Erik
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten