Klassenregel-Übersetzungsproblem

Moin moin,
an sich schleppe ich die Frage schon solange mit mir rum, wie es den derzeitigen IOM-Meßbrief gibt (peinlich, da ich im Gremium bin - ich weiß...):

Es ist für mich aber irgendwie eine knifflige Übersetzugsfrage:

Klassenregel
E 3.2
(b): The Keel and rudder shall not
....
(2) be articulated
,

Unsere offizielle Übersetzung:

Kiel und Ruder dürfen nicht... (2) gegenüber dem Rumpf verschiebbar sein, ...

Selbst nach Bemühung einiger Übersetzungsquellen hat sich da für mich noch nicht wirklich ein sinnvoller Zusammenhang ergeben.

Unter http://www.dict.cc/?s=articulate fand sich das bisher brauchbarste:

articulate (als Adjektiv) = gegliedert
(to) articulate (als Verb) = ein Gelenk bilden

Das würde zumindest technisch gesehen irgendwie passen und auch Sinn in die Verneinung des Satzes bringen.

Fällt da noch jemandem was zu ein (wie es lauten könnte)?
 
Das Problem ist das es für articulate im englischen (oder articulé im frz) kein eindeutiges deutsches Wort gibt. Es ist ja die Verbform von Gelenk aus dem lateinischen articulara. Da gibt es im Deutschen nichts so richtiges passendes, als eben die Umschreibung.
Artikuliert bezieht sich im deutschen lediglich auf die Aussprache während im englische und französischem es auch ein Synonym von Gelenk ist ( und gelenkig heisst im deutschen ja was ganz anderes)

Ist halt manchma so, und auch der Grund warum im Zweifelsfalle immmer das ursprüngliche Englische gibt.
 
lt leo.org ist ein "articulated bus" ein Gelenk-Autobus
und
articulated coupling eine Gelenkkupplung [Schalungsbau]

Gerhard
 
Glaub, damit sind Kiele / Ruder aus mehreren (Flächen-) Teilen gemeint. Beim Ruder fällt mir dazu z.B. das Becker-Ruder ein, was aus zwei Blättern besteht, die sich zueinander verstellen und was so eine bessere Wirkung ergibt. (Ohne drittes Servo, allein mechanisch...)

Kippkiele sind damit sicherlich nicht gemeint.
 
Hair Dryer schrieb:
Glaub, damit sind Kiele / Ruder aus mehreren (Flächen-) Teilen gemeint. Beim Ruder fällt mir dazu z.B. das Becker-Ruder ein, was aus zwei Blättern besteht, die sich zueinander verstellen und was so eine bessere Wirkung ergibt. (Ohne drittes Servo, allein mechanisch...)

Kippkiele sind damit sicherlich nicht gemeint.

dann wäre aber das völlig irrelevant

Kiel und Ruder dürfen nicht... (2) gegenüber dem Rumpf verschiebbar sein
 
Le concombre masqué schrieb:
dann wäre aber das völlig irrelevant

Zitat:Kiel und Ruder dürfen nicht... (2) gegenüber dem Rumpf verschiebbar sein

na genau das meine ich doch damit - bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass die richtige Übersetzung in Richtung Gelenk zielt. Wäre somit in der Übersetzung zu ändern.
 

arjan

User
Oder wie man es bei uns in NED übersetz hat:

De kiel en het roer zullen niet zelf uit bewegende delen bestaan.

Kiel und Ruder dürfen nicht selbst aus bewegende Teilen bestehen.

:confused:
 
Flexruder wäre vielleicht ja wieder mal sowas für die internationale Regelkommission zur Anfrage. Meines Erachtens ist mit Verbot von articulated ein Flexruder nicht betroffen, da es nirgend definiert ist, wie steif in sich eine Fläche sein muß/darf. Und soweit ich weiß, ist das W-Ruder segelfertig dann einteilig, keine Gelenke etc. Aber wer weiß schon, wie man sowas international sehen wird...
 
Moinsen!

Meine Interpretation fällt so aus, dass Kiel und Ruder nicht miteinander verbunden sein sollen - damit könnte man heimlich pumpen...

Das Walicki Ruder ist davon nicht betroffen denke ich.

Viele Grüße!
 


was soll "articulated" mit verbunden zu tun haben ?

wenn du "angelenkt" meinst, kann es ja nicht sein, das ruder ist es ja

ausserdem ist das ja in
E.3.1 festgelegt

The keel and rudder shall not
(1) be connected,
(2) be articulated,
(3) have openings through which water could flow when in
use.
 
thomas0906 schrieb:
Hi

Ich denke mal, sowas ist gemeint.

http://www.rudderpower.com/products.html
http://georgebuehler.com/Articulated Rudders.html

Und das soll mit der Regel ausgeschlossen werden.
Es würde halt die Manövrierfähigkeit bei schwachen Winden erhöhen.

Gruß
Thomas

Das nennt man Becker ruder, wie schon Herr dryer schrieb

:D

ausserdem geht es auch um eine mögliche hintere Trimmkante am Schwert wie bei den ACCs

unveil-etnzblueside-gb-0024-1.jpg


http://www.cupinfo.com/
 
Ruder und Schwertprofil müssen , ausser durch Materialverformung , immer gleichbeleibend bleiben


...oder so...

Der vorteil von "articulated" ist natürlich daß es sowohl flaps als auch canting keels auschliesst.

Wobei das ja ansich egal ist, da eh nur 2 servos erlaubt sind und somit eine Anlenkung eh unmöglich ist
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten