Kleine 9 gramm Servos, spielfrei

oliver23

User
Moinsen
Gibt es auf dem Markt 9 Gramm Servos, die nahezu spielfrei sind ?
Ich suche aktuell, für eine F16 mit Tailerons. Habe alles kugelgelagert, aber das Servo, Corona Ds 929 Mg, hat ca. O, 5 mm Spiel, so das sich das am Taileron auf ca
2 - 3 mm aufsummiert.
Danke, für Tipps
Gruß oliver
 

jduggen

User
Moin Oliver,

da fällt mir ganz schnell das KST X08 ein.. tut super was es soll

KST

Schönen 4ten Advent
Jörg
 

S_a_S

User
Oliver,
ist das Spiel im Getriebe (Zahnflanken) oder an der Abtriebsachse? Da sitzt manchmal das Lager locker im Gehäuse oder die Achse locker im (Kugel)lager. Hört sich idiotisch an, aber an den richtigen Stellen entfettet und Sekundenkleber kann helfen.

Grüße Stefan
 

oliver23

User
Spiel ist im servo. Ca 0.1 - 0.2 mm.
Das summiert sich am Taileron auf 1,5 - 2 mm. Ist auch nicht möglich die Anlenkung anders einzuhängen.
Ich glaube, ich muss damit leben.
 

Paratwa

User
Gänzlich spielfreie Servos gibt es sowieso nicht, sonst würden die Getriebe klemmen. Ich habe mir die Bilder deiner F16 angesehen. Meine Vermutung ist, dass dein Spiel aus der Aufhängung deiner Ruder und der Gestängemontage an den Ruderhörnern kommt. Ich benutze gerne diese Anschlüsse:

Linkage Stopper

Alternativ geht auch sehr gut eine Anlenkung mit Kugelkopfgelenkanschlüssen. An den Servos nutze ich meistens die Stopper oder den berühmten ollen Z-Draht. Eine vernünftige Biegezange dafür ist kein rausgeschmissenes Geld. Der Z-Draht muss eng und schmatzig in das Servoloch gehen. 1,2mm Draht reicht bei 9g Servos und Co in der Regel völlig aus.

Wichtig bei der ganzen Sache: Die Gestänge dürfen weder im Servohorn, noch im Ruderhorn Spiel haben. Sonst bringen die ganzen tollen Servos nichts.

Gruß
Thomas
 

Ewald

User
Thomas hat zur Anlenkung ja schon die wesentlichen Punkte geschrieben.
Ich würde mir allerdings auch ein paar Gedanken zur Rückstellgenauigkeit machen.
Gruß Ewald
 

oliver23

User
Die Aufhängung der Ruder kann es definitiv nicht sein. Die habe ich kugelgelagert. Null Spiel.
Den Z Draht habe ich mit einer Biegezange gemacht. Den 1.2 mm draht habe ich in die 1mm Bohrung eingedreht, ausserdem mit Farbe nochmal den Bohrung, Draht Schluss ganz Spielfrei gemacht.

Zu den Hxt, die habe ich vom Hobby König.

Ich probiere es mal mit den Ds 929. Die haben ein Metall Getriebe.

Stimmt schon , irgendwann klemmen die , wenn es zu eng wird.
 
Hi Oliver,
naja, 9-Gramm-Servos mit MG wiegen ja selten 9 Gramm. Meist zwischen 12 und 15.
Die Corona 939 (Nachfolger vom 929) wiegen jedenfalls mit Hebel 15,8 Gramm. zB.

Meine derzeitige Empfehlung ist, in der Klasse jedenfalls, das PTK 7452.
2 Stück zZt knapp über €10. Baugröße weicht geringfügig ab, Gewicht 12,8g, kein merkliches Spiel,
sehr rückstellgenau, recht schnell und 2s-Lipo-ready (HV-Servos).

Just my 2 €-Cent...

CU Eddy
 

be1974

User
Aber das sind nicht diese towerpro servos, oder? die haben mir mal das BEC überlastet und dann den ganzen Flieger lahmgelegt.
 
Oben Unten