kleiner leichter rucksacktauglicher Sender gesucht

Hallo, für Bergtouren suche ich einen möglichst kleinen und leichten Sender, und mir fehlt im Moment der Überblick, was es so auf dem Markt alles gibt. Aktuell verwende ich den Becker Einhandsender mit Weatronic-Modul. Bei schnelleren Flugmanövern fühle ich mich mit dem einen Knüppel aber unsicher und wünsche mir daher zwei Knüppel.

Wunschliste:
- klein, leicht
- gute Knüppel (nicht so undefiniert wie bei der MPX Smart SX)
- wenn neues System: Programmierung eines 4 Klappenseglers möglich, gerne mit integrierter Antenne, die nicht vorsteht
- wenn altes System zum Nachrüsten: ppm-Ausgang für das Weatronic Modul vorhanden (dann brauche ich gar keine Mischer und programmiere alles im Empfänger)
- zuverlässig

Hat jemand einen Tipp?
 
Moin Lars
jo, die Tendenz ist leider immer schwerer... wie kommt das nur????
Total falscher Ansatz bei den Anbietern. Von wegen "gute Habtik".
Ein Sender kann doch gut und leicht sein? Statt dessen Gehäuse aus Voll Alu und so....
Egal genug gekotzt. Sehe ja, das ich nicht alleine bin mit meinen Wünschen.

Hab da durch Zufall einen kleinen Handsender gefunden und bin damit sehr zufrieden.
Kleiner als ein Standard Handsender, nur ca. 400g - bestens für Unterwegs. Ok, die Knüppelmechaniken sind jetzt nicht mit Highend-Sendern vergleichbar.
Der Sender ist von Walkera, die Devo 7e und war bei einem kleinem Heli mit bei. Es gibt ihn aber auch einzeln.
Um den Sender erheblich aufzuwerten kann man die Freeware Devention aufspielen.
Damit kann der kleine schon ziemlich viel für die Größe. Dazu unterstützt sie dieverse Übertragungsprotokolle.
Aber Achtung, mit dem eingebauten Modul hat sie leider nur begrenzte Reichweite. Aber auch dafür gibt es Möglichkeiten diese zu erhöhen. Einbau anderer Sendemodule sollte aber auch kein Problem sein. Zur Modifikation (Hard-/Software) gibts im Internet diverse Hilfen.

Ich war echt positiv überrascht, was der kleine alles kann. Die Programmierung ist allerdings etwas anders... ich beschreibs mal so. Die Einschlägigen Sender sind kompfortabel Windowsbasierend und der Devo ist Linuxbasiert. Scheint erstmal etwas komplizierter, aber das Ergebnis zählt.

Gruß
Andreas
 
Naja, die Zielgruppe derer, die den Sender in den Rucksack stecken wollen, ist ja auch überschaubar.

Danke für den Tipp "Walkera Sender". Nach ein bißchen googeln habe ich letztlich auch die Maße gefunden: 190x210mm, 900g. Auch wenn ich mit den kleinen Bergfliegern nicht weit weg fliege, so hätte ich mit so einer Anlage aber immer ein schlechtes Gefühl bzgl. Reichtweite. Dazu dauert das Bauen zu lange, als daß ich dann an der Anlage und an der Reichweite Kompromisse eingehen möchte. Also käme sie nur mit Fremdmodul in Frage und wäre damit eine Alternative für alte gebrauchte Sender ala MPX Cockpit MM o.ä., die ich dann ebenfalls mit Nachrüstmodul ausrüsten würde.

In derselben Größenklasse habe ich gefunden:
- MPX Cockpit SX7: 190x210mm, 860g. Die hätte schon eine integrierte Antenne, die Anlage würde ich dann normal mit M-Link verwenden.
- Becker s600mc: 160x200mm, 680g (da käme aber noch das Weatronic-Modul dazu, was es wieder sperriger und empfindlicher im Rucksack macht)

Und zum Vergleich mal die aktuelle Becker-Anlage im Bild, die hat mit Holzkästchen (als Schutz im Rucksack) 90x100x200mm und 600g. Alle Funktionen sind im Weatronic-Empfänger gemischt: V-Leitwerk, Kombiswitch nur bei kleinen Querruder-Ausschlägen (d.h. beim flachen Kreisen geht Seite überproportional mit, bei Kunstflug geht Seite gar nicht mit), sowie Querruder-Hochstellen als Landehilfe. Das alles mit einem Knüppel und 1 Schieber ;-) . Der nächste Bergflieger hat aber einen 4-Klappen-Flügel.

DSC_0625.jpg

Wenn nicht die nächsten Tage noch ein Super-Tipp kommt, wird es vermutlich die SX7.
 
Hallo Lars

Hast wahrscheinlich die Daten der normelen Devo 7 erwischt.
Die Devo 7E hat folgende Daten:
Gewicht ca. 400g, L*B*H ca. 15,4*15*5,6cm.
Die ist also schon deutlich kleiner und fast halb so schwer wie normale Standard Handsender.

Gruß
Andreas
 
Andreas, stimmt, ich habe die ohne E erwischt. Danke für den Hinweis, das ist gleich mal eine ganz andere Größenklasse!

Andreas und Meinhard, wie fühlen sich denn die Knüppel an? Ich hatte mal eine MPX Smart SX in der Hand: Wenn man bei einem Knüppel z.B. etwas Höhe zieht und ihn dann seitlich bewegt, spürt man die Mitte nicht mehr. Sehr unangenehm.
 
Andreas, stimmt, ich habe die ohne E erwischt. Danke für den Hinweis, das ist gleich mal eine ganz andere Größenklasse!

Andreas und Meinhard, wie fühlen sich denn die Knüppel an? Ich hatte mal eine MPX Smart SX in der Hand: Wenn man bei einem Knüppel z.B. etwas Höhe zieht und ihn dann seitlich bewegt, spürt man die Mitte nicht mehr. Sehr unangenehm.

Ich kann die Cockpit SX 7, 9 oder 12 empfehlen, klein leicht, lange Laufzeit, hat alles was man braucht....

Handbuch ist von der Cockpit 12, die hat zusätzlich noch einen Kreisel drin....:

https://www.multiplex-rc.de/Downloa...leitung-multiplex-cockpit-sx-12--de-en-fr.pdf
 
Hmmm... ok.
Klein find ich diese Sender alle nicht. Das sind alles normale Handsender.

Wie kann man die Knüppel der Devo 7E beschreiben?
Es sind einfache Kunststoff Elemente, daher bestimmt nicht mit dem zu vergleichen was man von hochwertigen Sendern kennt.
Die Feinfühligkeit um die Mitte kann man bestimmt mit der Federkraft anpassen, hab ich aber noch nicht nachgeschaut. Obs dir gut genug ist ist schwer zu beurteilen.
Preislich ist das ganze wohl auch akzeptabel, um 60€ für 7Kanäle und freie Mode Wahl und quasi frei programmierbar.
Mir reicht der Sender jedenfalls bestens für das was ich unterwegs an jedeweder Hangkante ausprobieren will.

Gruß
Andreas
 
Danke für die vielen Tipps!

Da sind ein paar nette kleine Senderchen dabei. Ich möchte jedoch meinen Flieger nicht der Originalfunkstrecke dieser "Spielzeugsender" anvertrauen, d.h. ein Umbau auf ein bewährtes Nachrüstsystem müsste dann auf jeden Fall sein. Weil diese Minisender bestimmt auch keine 4-Klappen-Segler mit V-Leitwerk unterstützen, müsste dieses Nachrüstsystem dann mein Weatronicmodul sein, da kann ich alle Mischer in den Empfänger programmieren, und der Sender liefert ganz dumm nur die 5 Gebersignale (Höhe, Seite, Quer, Flap, Butterfly). Meines Wissens ginge das nicht bei einem nachgerüsteten M-Link? Und bei Jeti soll es angeblich gehen, oder? Geht es bei Jeti auch in so großem Umfang, daß man einen kompletten 4-Klappen-Segler in den Empfänger programmieren kann?

Aber abseits dieser System- und Mischerüberlegung wird ein Sender mit Nachrüstmodul mit der vorstehenden Antenne bzw. dem Weatronicmodul dann auch wieder empfindlicher, wenn ich ihn in den Rucksack zu dem ganzen anderen Zeugs auf einer Bergtour "stopfe". D.h. es ist wieder ein kleines Sperrholzkistchen nötig. Deswegen ist meine Entscheidung inzwischen auf die MPX Cockpit SX gefallen, da reicht als Knüppelschutz eine Styroporplatte mit zwei Löchern für die Knüppel, weil sie hat keine überstehende Antenne hat. D.h. ich kann auf das Sperrholzkistchen verzichten. Und ein gescheites Knüppelgefühl hat sie auch. Und ich kann alles im Sender programmieren und kann also auch am Berg mal was an den Mischern ändern (bei Programmierung aller Mischer im Empfänger brauche bei Änderungen ja den PC).
 
fürs Protokoll...

fürs Protokoll...

...die MPX Cockpit MM wäre von der Grösse her ideal, kann aber keine 4-Klappenflügel. Bei mir ist es der Sender für kleine (meist 2-Achs) Modelle.
 
Klein find ich diese Sender alle nicht. Das sind alles normale Handsender.

Wie kann man die Knüppel der Devo 7E beschreiben?
Es sind einfache Kunststoff Elemente, daher bestimmt nicht mit dem zu vergleichen was man von hochwertigen Sendern kennt.
Die Feinfühligkeit um die Mitte kann man bestimmt mit der Federkraft anpassen, hab ich aber noch nicht nachgeschaut.

Ich hatte damals ein paar Links zu Devo7E vs Dx6i vs Devo10 gefunden (Blog mit Vergleich ist verlinkt): http://www.rc-network.de/forum/show...Protokoll-(z-B-Devo-7E-Devo-10-DX6-Super-V2-)

Bei der Devo 10 habe ich nichts zur Federkraft um die Mitte angepasst - frage mich auch ob man das überhaupt einstellen kann (Knüppel sind etwas leichtgängiger als DX8G1).
Toll ist hierbei, dass die schraubbaren Spektrum AfterSales Knüppel unterstützt werden.

Von knickbaren Antennen wie der Devo10 / DX8G1 kann ich auch ein Lied singen (Plastik Gelenk).
Die darf man auf keinen Fall achtlos in einen Rucksack/Tasche schmeissen - ein Alukoffer / Hardcase mit fixen Einlagen für Antennenschutz ist Pflicht.


Dass bsw. die DX8G1 Knüpppel besser als bei der Dx6i (hatte ein Kollege) sind, das steht fest.

Gruß

Thomas
 
Der Thread ist zwar schon etwas eingestaubt, aber das Thema passt für mich trozdem ganz gut.
Ich bin auf der Suche nach einem Rucksacktauglichen Sender mit dem ich einen kleinen E-Schaum-Segler mit 2 Querrudern, Höhe und Seite fliegen will.
Hat Jemand mit einer Jumper t8sg erfahrung?
 
Jumper T8SG, bin erstaunt gewesen, wie gut das Teil mechanisch ist, schön klein und leicht. Programmiermöglichkeiten dürften ziemlich unerschöpflich sein. Sprachausgabe, Telemtrie, ....
 
Kürzlich bei meinem Neffen gesehen.
Sind leider nur Gamecontroller.
Aber sowas mit ordentlichen Knüppelaggregaten - nicht viel größer als ne Tafel Schokolade.
Wenn ich mir einen Rucksacksender wünschen dürfte, dann wär es etwas in der Richtung.

Gruß
Eddie

IMAG4008.jpg


IMAG4007.jpg


IMAG4006.jpg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten