Kleines Speedmodell

Servus an alle die das jetzt lesen,

ich will mich jetzt erst einmal vorstellen. Ich bin der Aaron und bin 14 und seit 2 Jahre in dem Hobby aktiv.
Angefangen hat alles mit einem Kopter und nun bin ich auf Flächenmodelle umgestiegen. Geflogen bin ich schon den MPX Funman.
Gebaut habe ich bisher einen Depron Slowflyer und einen Holzbausatz.
Nun will ich mir mal etwas selber in CAD konstruieren. Gewählt habe ich eine kleines Speedmodell(Mitteldecker), damit ich meine Reflexe trainieren kann;)
Spw. 640mm
Profil NACA2412
Profiltiefe 150mm
Rumpflänge ca. 500mm
Gewicht ca. 350g
V-Form 0°
Nun habe ich ein paar Fragen:
- Ist die Auslegung in Ordnung?
- Welchen Motor kann ich wählen für einen Flug mit ca. 100km/h
- Ist die V-Form und die Flächenbelastung ok?
- Leider ist in meinen ersten CAD Zeichnungen kein Platz für die ganze Elektronik. Welche würdet ihr da wählen? Sind die Anlenkung über HR, QR in Ordnung?
- Reicht ein QR Servo??-->Querruderdifferenzierung??
- Sind die Angehängten Zeichnungen ok und mit dem Gewicht realisierbar??
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen...

Gruß Aaron
HLW.PNGRippe1.PNGRumpf.PNGTragfläche2.PNGSLW.PNG
 
Hallo Aaron,
erst mal willkommen hier...
Ich finde das gut was du da machst, überdenken solltest du aber dein Mitteldeckerkonzept, wird wahrscheinlich elektrisch...
Wo packst du dann die Accus hin? auch die Spannweite ist recht klein - 800mm würde ich schon nehmen mit 2 Querruderservos
Schau dirmal den Plan vom Gnumpf an, daran würde ich mich orientieren...

Gruß Klaus
 
Ich habe mich ehr am Kugelblitz auch von FMT orientiert. Da ich keine Weltrekorde haben will ;)
Ja ich denke 2 Servos sind besser. Ist die Profilwahl ok?
 
Hi,
denke schon, der Rasant von Robbe hatte das auch..
wenns dann schneller werden soll kann ich dir den 2/3 empfehlen,absolut neutral und relativ einfach zu bauen.
Nachzulesen hier im Speedforum

Gruß Klaus
 
z.B. die Augen :)

schau dir mal den Voodoo an ( Video oder Live) - wird sehr schnell sehr klein.....
 
Size doesn't matter!

Size doesn't matter!

z.B. die Augen :)
..
Klaus,
der Aaron ist 14, da sind die Augen das kleinste Problem!
Aber auch alte Säcke (wie ich) können problemlos so Kleinzeug bändigen. Und die Uhr für grosse Modelle tickt eh schon...
H.
 
Ja ich bin zwar noch jung und dynamisch. !)
Ne ich denke ich werde das irgendwie hinbekommen. Ich hab schon ganz andere Dinge schon in die Erde gerammt ;)
Dann übernehme ich das noch mal in CAD.Als Hochdecker mit 2 QR Servos?
 

Eisvogel

User
Wie realisiere ich die Anlenkung nur über ein QR bei einem Hochdecker???
Mach 2 Querruder mit 2separaten 6-9g Servos.
Diese werden liegend zwischen den Rippen platziert, ungefähr Mitte Querruder, zwischen Holm und Ruder. Der Ruderhebel steht dabei oben oder unten aus dem Profil raus und die Anlenkung zum Ruder ist kurz, gerade und spielfrei.

Mit nur einem Querruder "eiert" das Ding.
 
Hallo,

mal die Planung:
Spannweite: 560mm
Länge: 400mm
Flügelbreite: 100mm
Profil: NACA2412
V-Form: 0,0°
EWD: 1,0°
Schwerpunkt: 30mm
Tragflächeninhalt: 5,6dm²
Flügelstreckung: 5,60
Abfluggewicht: 250-300g
Flächenbelastung 45-54g/dm²
Höhenleitwerk: 130mm x 50mm
Seitenleitwerk: 60mm x 30mm x 70mm
Leitwerksabstand: 100mm
Rumpfbreite: 60mm
RC Funktion: Motorregelung, Höhenruder, Querruder
Servomotoren: 2x D-Power DS-220BB MG

Wie ist das so?? Wurde noch etwas kleiner ;)
 
Mach ihn etwas länger (500mm).
Fläche etwas tiefer(120mm).
HLW etwas grösser (200x60mm, Ruder max. 15mm tief).
Profil etwas dünner (10%, NACA2410)
Für die QR reichen locker 4g Servos.
Dann wird er flott, aber zahm.
H.
 
Hi Aaron,
Die Servos kannst Du natürlich nehmen, aber notwendig (9g) sind die nicht. Deshalb hab ich geschrieben, dass auch 4g Servos reichen würden. Ich hab überall analoge Servos mit Kunststoffgetrieben drin, und das funktioniert problemlos.
Die Diskussion um die Servos kann ich nicht nachvollziehen. Da ist auch viel Posing dabei...
H.
 
Oben Unten