Kohlefaservlies als Innenlage in Flügelschale

Christian Hidde

Vereinsmitglied
Hallo,

vielleicht hat einer von euch schon erfahrungen mit Kohlefaservlies als Innenlage gemacht.

Ich baue meine F5D-Tragflächen zur Zeit aus 80g/m² CFK - 1mm Balsa - 49g/m²Glasgewebe auf.

Macht es sinn für die Innenlage Kohlefaservlies 20g/m² statt dem 49er Glas zu nehmen?

Gewichtstechnisch bringt es sicherlich Vorteile, ich habe aber bedenken, das die Torsionssteifigkeit nachlässt, da das Vlies ja keine Faserausrichtung besitzt.


Viele Grüße

Christian
 
Wenn du schon 80g/m² Kohlegewebe diagonal in der Schale hast, bringt dünnes Glasgewebe egal welcher Faserrichtung eh keine nennenswerte weitere Torsionssteifigkeit.
Da kannste auch gleich das Flies nehmen.

Kurbel
 
Hallo Kurbel,

ja da hast du natürlich völlig recht, die Innenlage ist eh schwächer als das 80er Diagonal Aussen.

Nun ist die Frage ob nicht vielleicht sogar das 8g/m² Vlies ausreichen würde?
Ein F5D Flügel wird ja nun wesentlich stärker belastet als eine F3K Tragfläche, ich glaub da bin ich mit einer 20iger Vlies innenlage beruhigter.

Kommt sicherlich auf einen Versuch an, oder hat schon einer einen F5D Flügel (aktuelles Reglement) mit CFK-Vlies als Innenlage der Schale im einsatz?

Gruß

Christian
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten