Kokams von BMI

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Kleiner Nachtrag:
bei den "guten" Kokams beginnt die Seriennummer mit HEKL , bei den schlechten mit einem "S".

Kennet sich jemand mit der Nomenklatur der Zellenbezeichnung bei Kokam aus?

Könnte es sein , daß BMI "normale" Zellen , also nicht HDs als solche eingetütet hat?
 
Hallo Leute!
Hat schon jemand Erfahrung mit den Kokams die von BMI vertrieben werden?
Habe heute 2 Packs mit 720 HD (laut Aufdruck) Zellen zusammengelötet und geflogen , es war besch....
Ein alter 720 HD hat viel bessere Spannungslage , die Zellen von BMI brechen bei meinem Maximalstrom (8A) innerhalb kurzer Zeit völlig ein !!!
 
Ich habe 1200er und 2000er. Beide brechen sehr früh ein und zeigen von Entladung zu Entladung unterschiedliche Werte. Sind von BMI, SerienNr habe ich noch nicht gecheckt.
Gruß P.Frach
 
Das passt zu meinen Erfahrungen!
Das sind normale Zellen , nicht hochstromgeeignet.Bei hoher Last brechen sie ein , danach erholen sie sich wieder. Ganz anders bei der "H" - Zelle:bei 8 A bleibt sie über 3V , ich habs getestet , die "S" -Zellen gehen nach ein paar Sekunden unter 2,5 V.
Ich werde die schlechten Zellen bei meinem Modellbauladen eintauschen , man hat den Umtausch schon zugesagt.
 
Hallo,

ich habe einen 3erPack 1500er Kokam von BMI,
angeblich "HD", laut Aufdruck.
Der Pack ist kaum zu gebrauchen, hatte davor
einen 3erPack 1200erHD (nicht von BMI)
und die hatten mehr Dampf als die BMI-1500er!

Fühle mich etwas verar......

Bisher wußte ich aber nicht, dass es bei den 1500er auch "gute" und "schlechte" gibt.
Ich dachte immer, alle 1500er Kokam wären automatisch immer die hochstromfesten.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den
1500er von BMI gemachtß

Gruß Klaus
 

Heinz-Werner Eickhoff

Vereinsmitglied
Nus so ein Tipp,
meine Kokams bekomme ich bei Schübeler , da hatte ich noch nie ein Problem mit. :rolleyes:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten