Kokurrenz für Konion-Zellen

gerade gesehen bei http://www.mamo-modelltechnik.com:



NEUESTE LION-ZELLE, JETZT VORBESTELLEN!
Diese Zelle ist die neue Referenz im Lion-Bereich.
Maximale Entladerate ist 18 C! 10 C Dauer sind überhaupt kein
Problem!

Bei 15 Ampere Entladung liegt die Spannung nach 5 Minuten immer
noch über 3 Volt! Sichern Sie sich Ihren Anteil an unserer ersten Lieferung in ca. drei Wochen

Kapazität: 1400ma
Innenwiderstand: kleiner 20mohm
Gewicht: 43 g, +/- 1g
Abmessungen: 65.2 mm x 18.1 mm
Dauerentladestrom: 10 C (das wären dann 14A)
Maximaler Entladestrom(5s): 18 C (das wären 25A)
Die Zellen kommen ohne Lötfahne!

das Stück soll nur 10 Euro kosten (wäre kapazitätsmässig somit günstiger wie Konion)


kann mal jemand die Daten von den Konion dazustellen um vergleichen zu können ??


[ 30. Mai 2004, 15:00: Beitrag editiert von: Kraeuterbutter ]
 
von der Kontronik-Seite:

Nominalspannung 3,7V
Geladen 4,1 - 4,2V
Entladen 3V
Unterspannungsabschaltung 3V, Strom grösser 12A 2,7V
Kapazität nom.
1100 mAh

Dauerstrom 12C (13,2A)
Kurzzeitstrom 20C (22A)
Ladestrom 2C
Grösse (Durchm x Länge) 18x65mm
Gewicht 41gr

Bestellnummer 9100
UvP 1St. 10,90€

hmm..
diese neuen Zellen scheinen billiger zu sein (vor allem wenn man die höhere Kapazität bedenkt)

Gewicht auch nur minimal höher - also besserers Gewichts/Kapazitätsverhältnis..

und scheinbar gleich gross wie die KONION

na interessant..
 
interessant, wenn die Entwicklung so weitergeht, sind wir in einem Jahr bei 3300 mAh und 50 g pro Zelle

Kann es sein, dass ich süchtig bin ? :confused:
 
ich geh mal davon aus dass diese LiIon-Zellen die gleichen Schutzvorrichtungen haben wie die Konion..
sprich: kein Brennen usw. usf. wovor sich soviele fürchten..

hier nochmal kurz gerechnet (jeweils einen 6-Zellen-Akkupack):
um die Kostenliste zu vervollständigen hab ich noch die billigsten 2400er Zellen p&m gerechnet (6,20Euro die ZElle) :

preis wo Wattstunde:
3300GP p&m: 45Euro / 23,76Wattstunden = 1,9 Euro pro Wattstunde

Sanyo 2400 p&m: 37,2Euro / 17,28Wattstunden = 2,15 Euro pro Wattstunde

4200mAh LiIon: 60Euro / 31.08WAttstunden = 1,93 Euro pro Wattstunde

--- sieheda: die 2400er sanyo sind sogar TEURER als die LiIonen !!

(übrigens: wer seine Sanyo24000 bei Conra. kauft (nichtmal gepushed !!) zahlt sogar 2,8 Euro pro Wattstunde !)

klingt doch gut oder ?
 
Schick mal bitte jemand die Zellen zu Gegie, der kann sie dann vermessen und man hätte wirklich vergleichbare Daten !
Papier ist bei Lipo-Zellen z.T. sehr geduldig (nach meiner Erfahrung)
 

Jan

Moderator

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Was bahnt sich hier an? Hä? Raus mit der Sprache!!
Ganz einfach: ;) das Ziel einer neuen Messreihe - that's all!

... als Alternative kommt diese Tage auch die Irate/Tanic-1800! :eek: Die 36g-Zelle mit18A/25A hat erstaunliche Daten!

Ich habe ein 3S1P-Pack zum Vermessen von http://www.kd-modelltechnik.de/ erhalten - danke dafür!

[ 01. Juni 2004, 12:26: Beitrag editiert von: gegie ]
 
Original erstellt von Marcus M:
Ich bin im moment an 20-30 C Liion Rundzellen dran, mal sehen was sie da noch ergibt !

Grüße

Marcus
Sabber, sabber, schleim. Gruß Ralph der auch welche will (NICHT für den Reflex ;) )
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Der erste Vergleich ist fertig und online unter Datenbank -> iRate1800 im Vergleich ...
Eine Alternative (?) mal gemessen:


[ 02. Juni 2004, 18:42: Beitrag editiert von: gegie ]
 

Marcus M

User
Habe mit einer Firma kontakt aufgenommen, und die haben mir die 20-30C mitgeteilt. Mehr weis ich leider auch noch nicht. Aber wenns was neues gibt werde ich es euch mitteilen. Ich hoffe ich bekomme bald Muster zum Quälen.

Gruß

Marcus

[ 02. Juni 2004, 19:19: Beitrag editiert von: Marcus M ]
 
Original erstellt von gegie:
Der erste Vergleich ist fertig und online unter Datenbank -> iRate1800 im Vergleich ...
Eine Alternative (?) mal gemessen:
Wie immer kommt aus der Prüfstelle für Akkus und Ladegeräte interesante Information.
Leider haben die Akkus modellunfreundliche Abmessungen.
Erstaunlich ist die flach verlaufende Spannungskennlinie der Irate.
 

Motormike

Vereinsmitglied
Weil die Zelle nicht fuer hohen Strom ausgelegt ist, sondern fuer hohe
gleichmaessige Spannung in Maschinen bei max. 5C.
Wenns die Zelle ist, dir wir letzten November auch getestet hatten, hat
diese einen Innenwiderstand von ca. 41mOhm und nicht 20 wie geschrieben,
sowie keine Schutzfunktion. Die Daten sprechen auf jeden Fall dafuer. Die
Zelle wird deshalb auch in Maschinen mit einem externen Temperaturfühler
eingesetzt der diese bei ca. 60 Grad abschaltet. Was dagegen spricht ist der
Preis, da diese Zellen eigentlich knapp ueber die Haelfte bis max. 2/3 als die Konnies
kosten.

Mike
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin,
meine ganzen Messungen sind jetzt fertig. Ich werde diese aber erst ab Mitte der nächsten Woche veröffentlichen. Es fehlen mir einfach noch einige technische Details zur Zelle!
 
Oben Unten