Konions Vibrationsanfälliger als Nimh ? geeignet für RCcar ?

für RC-car würden sich die KOnions ja besser eignen als Tütenlipos..

(härtere Stösse möglich, Steine und Staub die die Folien-Lipos aufschlitzen könnten, ...)

ABER: jetzt hab ich gehört, dass LiIonen viel anfälliger auf Vibrationen und Erschütterungen wären, wie NiMh/nicd.. ?!?

was ist da dran ?
Einsatz in 1:10 bzw. 1:8 Off-road-Buggies möglich ?
 
na wo hast du das den wieder gehört?

Gruß

Mayk
 
kannst du ausschließen das die Welt in einem Jahr noch da ist?

Ich fahre keine Autos aber habe zwei Kunden die Konis fahren als 2S3P. Bis jetzt hat sich noch keiner von den beiden gemeldet das es nicht geht.

Gruß

Mayk
 
Die Frage stellt sich halt auch ob Lipos etc in einem 1:8 Offroad Sinn machen ???

Außer der Gewichtsersparniss sehe ich momentan keinen Vorteil der Lipo Technik gegenüber den guten, alten, robusten, schnelladefähigen, hochstromfesten NiCd/Nimh-Zellen.

Und das Gewicht ist ja wohl nicht so entscheidend bei einen 1:8er Offroad-Buggy.

Gerhard
 
ok, dann bin ich ja beruhigt..

@gerhard: {offtopic an}
ohja.. denke schon !

zum einen kenn ich da einen aus einem US-Forum der sein Buggy mit
6s Lipos betreibt..
--> die Verbrenner haben da Leistungsmässig keine Chance mehr..

ein anderer fährt mit 8s1p Lipos...
lange Fahrzeit, geringe Motorerwärmung, super Leistung

Gewicht ist etwas was auch bei 1:8er nicht unbedingt erwünscht ist..
weniger Gewicht = höhere fahrbare Kurvengeschwindigkeiten, höhere Beschleunigung,
und natürlich weniger Crash-energie..

z.b: mit 4s1p Lipos sind inzwischen 1:8er-Umbauten mit nur 2600-2700g Abfahrgewicht möglich !!
diese Fahrzeuge haben dann somit
ca. 500-800g weniger Gewicht als 1:8er-Verbrenner und auch noch einen niedrigeren Schwerpunkt

sollem vom Handling und von Leistung her besser sein als die "schweren" Verbrenner..
preismässig - wenn man auf Konion setzt - sind sie auf lange Sicht sogar auch noch billiger zu betreiben wenn wir von 200Zyklen bei den Konion ausgehen..

falls die interessiert:
schau mal hier:
Mr. Constructor bietet inzwischen für viele gängige 1:8er-Verbrenner passende, hochqualitative Umbausätze an !

hier ein Vergleich:


spezielles chassis für extra-tiefen Schwerpunkt



Gewicht mit Antrieb, aber ohne akkus: 2250g

mehr Infos findest du hier:
http://30486.rapidforum.com/topic=101578433067

{offtopic aus}
 
Außer der Gewichtsersparniss sehe ich momentan keinen Vorteil der Lipo Technik gegenüber den guten, alten, robusten, schnelladefähigen, hochstromfesten NiCd/Nimh-Zellen.
+ Konions brauchst nicht ständig formieren, entladen, keine Entladeplatine, kein Memoryeffekt
+ Konions lassen sich leichter lagern
+ Konions brauchst nicht erst kurz vorm einsatz Laden damit sie halbwegs Druck haben
+ Konions sollte auch länger halten
+ und natürlich sind sie leichter
 

X-Wing

User
+ Konions brauchst nicht ständig formieren, entladen, keine Entladeplatine, kein Memoryeffekt
+ Konions lassen sich leichter lagern
+ Konions brauchst nicht erst kurz vorm einsatz Laden damit sie halbwegs Druck haben
+ Konions sollte auch länger halten
+ und natürlich sind sie leichter
+ Günstiger als die Wettbewerbsakkus
 
stimmt...

z.b:
Orion SP 3300 6-Cell Pack NIMH
vom RC-car-Händler:
€ 69,90-

wenn wir von 3600mAh ausgehen
--> 26Wh
hält der Akku 100Zyklen im Car (oft sinds weit weniger)
==> 27cent pro Wh

-----------------

oder:
Orion Sanyo 2400 NICAD 6-Cell Pack
Spannungsselektion
beim Händler 49,-
2300mAh
--> 17Wh
sagen wir 150 Zyklen
==> 19cent pro Wh

------------------

Konion:
2s4p Konion1600 = 6400mAh
nutzbar: 6000mAh
Preis beim Händler: 88Euro
--> 44,5Wh
sagen wir 200Zyklen
==> 10cent pro Wh

somit: halber Preis zu Nicd
und drittel preis zu NiMh

(zugegeben: bei Nicd und NiMh wurde jetzt nicht der billigeste Händler rausgesucht.. aber auch mit billigen Nicd/nimh dürften die Konions immernoch günstiger bleiben)
 
Oben Unten