konkurezfäige F3B Maschiene

...
Schäden an der Fläche:Die Fläche ist strukturell ok-Schäden an der Nasenleiste und Zentralstecker.Die Steckungsaufnahmen müssen auf jeden Fall gründlich geprüft werden.da in diesem Bereich und im Bereich des Zentralsteckers die Beplankung ein wenig angehoben ist.Die Flächenverbinder sind ok "aus Kohle".
...

Übersetzt:
Die Fläche ist leider noch an einem Stück (passt nicht in den gelben Sack).
Die Schäden an der Nasenleiste und dem Stecker sind das kleinste Problem. Aber im Bereich der Steckungen ist alles Mus. Bei den Verbindern sieht man nichts, aber der Einsatz von Kohleverbinder nach einem kapitalen Absturz geht bauf eigenes Risiko.

Nette Umschreibung für:
Verkaufe angeknacksten Rumpf einer älteren F3B-Maschine. Porto und Entsorgungskosten der Fläche trägt der Käufer.

Hans
 
Wenigstens hat er die Schäden schön aufgenommen, wie wir wissen ist das nicht immer der Fall;)
Der Insider sieht sofort, daß die Fläche Schrott ist, genau wie der Gesamtzustand des Modells.
Aber ich kenne jemanden, der sich von solchen Kleinigkeiten nicht abhalten läßt.
Wird so ein Schrotthaufen wieder zum Fliegen gebracht, dann besteht die Gefahr daß sich die Kiste nicht erst am Boden zerlegt und jemanden gefährdet.
Was würde eine Versicherung dazu sagen?

Er kriegt bestimmt noch was für den Schrott und muß ihn nicht mal entsorgen.
Es gibt Teile in Deutschland, wo man sowas nicht leicht entsorgen kann.
1,2,seins:D

Grüße
Oliver
 
Hans Rupp schrieb:
Übersetzt:
Die Fläche ist leider noch an einem Stück (passt nicht in den gelben Sack).

Das währe bestimmt güstiger gewesen selbst wenn die Fläche noch klein gemacht werden müsste.Was bei den Schäden wohl kein Problehm mehr ist.






Ost schrieb:
Wird so ein Schrotthaufen wieder zum Fliegen gebracht, dann besteht die Gefahr daß sich die Kiste nicht erst am Boden zerlegt und jemanden gefährdet.
Was würde eine Versicherung dazu sagen?

Er kriegt bestimmt noch was für den Schrott und muß ihn nicht mal entsorgen.
Es gibt Teile in Deutschland, wo man sowas nicht leicht entsorgen kann.
1,2,seins:D

Grüße
Oliver
Das Denke ich nicht,oder mit jede Menge Harz und Gewebe dann währen die 1700gr aber leicht untertrieben:D
Schade das so Leute versuchen ihren schrott los zu werden,eigendlich ist diese Plattform ja eine gute Sache.
Bin mal gespannt ob da jemand Bietet. Ich glaube ja eher nicht. Wenn der Vogel für 1€ weg geht dann war die Anzeige Teurer, muss den Schrott noch einpacken und zur Post bringen!
 
Freunde von meiner Schwester haben kürzlich eine Ligusterhecke bei ebay versteigert. Für 1,- EUR, natürlich nur an Selbstabholer. Da ist tatsächlich jemand gekommen und hat ihnen die Hecke ausgegraben, damit sie Platz für den Carport haben und dafür noch einen Euro bezahlt.

Also warum soll das nicht auch mit Flugmodellen funktionieren? Wenigstens sind die Schäden auf den Bildern erkennbar und der Verkäufer schreibt auch, dass es sich um ein Absturzmodell handelt. Es gibt auch Kandidaten, die sowas mit dem Hinweis verkaufen würden, dass am Flügel kleine Lackschäden ausgebessert werden müssen.

Gruß Yeti
 
@ Detlef,
doch, ich denke schon, denn das muß man soviel Harz reinlaufen lassen, daß der Flieger wie aufbalastiert wäre. Dann aber erreicht er Geschwindigkeiten und Belastungen, die eben zum Platzen des Modells führen können.
Dazu kommt noch wie "fachkundig" ein glücklicher neuer Besitzer wäre;) dies auch sachgemäß zu machen.
Hast Du dir die Steckungen angeschaut? Auch wenn der Holm nichts hätte (was man kaum kontrollieren kann) um die wieder richtig belastbar hinzubekommen muß man einiges machen.
Wer ist so blöd und baut das an der Stelle wieder auf?
Ich hab mal meine Ellipse geschrottet, aber nicht so heftig wie das Teil hier.
Ein Ohr hatte ähnliche Schäden , Mittelteil war ok.
Dachte ich zumindest, denn man hat äußerlich absolut keinen Schaden gesehen.
Frische Ohren dran, neuer Rumpf und nach dem 1. aufbalastierten Flug am Hang dachte ich---oh, die biegt sich aber heute stärker durch als sonst.
"Heil" gelandet aber Risse in der Beplankung- der Holm hatte keine Verbindung mehr zur Schale, die Beplankung war 10cm weit aufgeplatzt.
Da brauchte ich noch ein neues Mittelteil;)

Nene, das Ding stellt eine gewisse Gefahr da, weil es auch als wettbewerbtaugliche F3B gerät angeboten wird. Was glaubst Du was es für Heinis gibt:D

@ Ernie,
natürlich beschreibt er die Schäden, hab ich auch positiv bemerkt, aber "der Flügel ist strukturell ok"- wie bitte? Guck Dir die Bilder nochmals an- der Flügel ist def. strukturell nicht ok und ob´s die Kohleverbinder sind?
Trotz 100% positiver Bewerbungen ich würde es nicht wagen so ein Teil zu verkaufen.

Gruß
Oliver
 
elo-gustel schrieb:
das wär doch was für w....., oder nicht?

gruß Andreas

Bin so schrecklich neugierig,
welche schöne Geschichte steckt dahinter :confused:

Interessierte Grüße,
Maistaucher
 
Hallo nochmal

elektroernie schrieb:
Sorry
wo lihgt der wiz? Der man had 100% gute bewerdunga und bechreipd de shrott seer genau. Also, was soll dass?
cu
ernie
Also der witz sollte darin liegen wiel der Verkeufer von F3B spricht da sollte man bei soeinen Schrotthaufen liber nicht von sprechen!


OST schrieb:
doch, ich denke schon, denn das muß man soviel Harz reinlaufen lassen, daß der Flieger wie aufbalastiert wäre. Dann aber erreicht er Geschwindigkeiten und Belastungen, die eben zum Platzen des Modells führen können.
Dazu kommt noch wie "fachkundig" ein glücklicher neuer Besitzer wäre dies auch sachgemäß zu machen.
Hast Du dir die Steckungen angeschaut? Auch wenn der Holm nichts hätte (was man kaum kontrollieren kann) um die wieder richtig belastbar hinzubekommen muß man einiges machen.

Also ich würde Hingehen und die Flächen an Nasen und Endleiste Auftrennen und die Halbschalen dan mit 200g Gewebe lamineiren und das ganze dan wieder zusammen kleben nur beim Holm wird´s dann etwas Kompliziert:D
Ich Denke das Teil würde beim ersten Start häftig mit den Ohren schlackern:D
 
kugelblitz schrieb:
Hallo nochmal


Also der witz sollte darin liegen wiel der Verkeufer von F3B spricht da sollte man bei soeinen Schrotthaufen liber nicht von sprechen!




Also ich würde Hingehen und die Flächen an Nasen und Endleiste Auftrennen und die Halbschalen dan mit 200g Gewebe lamineiren und das ganze dan wieder zusammen kleben nur beim Holm wird´s dann etwas Kompliziert:D
Ich Denke das Teil würde beim ersten Start häftig mit den Ohren schlackern:D

Also wenn man genau hinschaut sind das keine Halbschalen gewesen sondern ein VollStyrokern mit GFK überzogen. Sieht man z.B. an den Servoausschnitten und dem aufgebrochenen Stecker in der Flächenmitte.
Also nix mit vorne Halbschalen aufmachen und Harz reinlaufen lassen.
Derjenige, der das Teil für den Preis gekauft hat wird noch viel Freude an dem Schrotthaufen haben. Er muß viel Arbeit reinstecken, einige Servos kaufen und hat keine Sicherheit in der Luft, daß das Teil dann noch hält.
Für mich logisch daß er´s verkauft hat, denn jeden Tag steht ein Dummer auf, besonders in Ebay. Er hat´s eigentlich ganz gut beschrieben und aussagekräftige Bilder gemacht.
Nur ein Zusatz hat gefehlt:
"Wenn sie dieses Modell wieder aufbauen könnte der Versicherungsschutz entfallen "oder so wegen unsachgemäßer Benutzung.
Sachgemäß wäre gewesen- ab in den Müll!
Denn ich würde es mir trotz langer Erfahrungen mit Voll-GFKlern nicht zutrauen das sachgemäß reparieren zu können,
weil es keine Halbschalenfläche ist.
Grüße
Oliver
 
was regt Ihr euch auf - meine Modelle sehen vor dem Versand immer gut aus und bis sie bei mir ankommen (wenn Sie ankommen) ist die Ähnlichkeit mit dem angeboteten Modell doch erheblich...
Nein, DHL ist noch immer mein Lieblings-Paketdienst :eek: :cry: :mad: :rolleyes: :D
 
[/quote] Schade das so Leute versuchen ihren schrott los zu werden,eigendlich ist diese Plattform ja eine gute Sache.
Bin mal gespannt ob da jemand Bietet. Ich glaube ja eher nicht. Wenn der Vogel für 1€ weg geht dann war die Anzeige Teurer, muss den Schrott noch einpacken und zur Post bringen![/QUOTE]

Hallo nochmal
habe am Dinstag meine Elita geerded:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Jetzt versuche ich auch mal Trümmer zu verkaufen ich möchte mal sehen ob ich auch so ein glück habe;)
 
Der Verkäufer hat immer noch 100% positive Bewertungen.
Aber sehe ich das richtig: der Käufer karlheinz hat noch keine Bewertung abgegeben?

Servus
Hans
 
Vielleicht will er wandeln und behält sich die Bewertung als Druckmittel vor.
Oder er hat nen Herzinfarkt erlitten.
Oliver
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten