Kontronik/Hacker

Moswey

User
Liebe Motorenspezialisten.
Gibt es einen grundsätzlichen, konstruktiven Unterschied zwischen Kontronik und Hacker Motoren, wie meine Kollegen behaupten?
Wenn Ja, was ist da konstruktiv anders?

Sorry, verstehe nicht viel von Elektromotoren und meine Meinung ist, dass doch beide nur mit Wasser kochen können, oder!
 

Snoopy

User
Welche Motoren meinst Du denn genau?
Prinzipiell sind die B40 und B50 von Hacker mit den Fun400/480/500/600 vergleichbar. Unterschiede gibts dennoch, die Fun haben bei gleichem Außendurchmesser einen größeren Rotordurchmesser und ein Gehäuse aus Edelstahl statt Aluminium. Auch bauen die Fun Motoren etwas kürzer.
Alles in allem sind es Zweipolmaschinen, die sich in Ihrer Charakteristik nur wenig unterscheiden dürften.

Das gilt natürlich nicht für die Tango Motoren, das sind 18-Nut 6 Pol Innenläufer mit rotierendem Rückschluss.
 
Hi,

ohne dir die konstruktiven Merkmale nennen zu können: wenn es um eine Kaufentscheidung geht, würde ich mir da keinen Kopf machen. Und noch 2 andere Hersteller mit ins Boot nehmen, Plettenberg und Lehner. Kauf dir einen auf deine Belange abgestimmten Motor von einem dieser 4 Hersteller - ich kann dir jetzt schon sagen, dass du in der Praxis damit glücklich werden wirst. Es handelt sich samt und sonders um hochwertige elektromechanische Geräte, du kannst also beruhigt nach Geschmack entscheiden. Die tun sich alle nix. Wobei....meiner persönlichen Meinung ragen die Lehner (nicht die Basic´s) etwas heraus, wenn ich das Geld hätte, würde ich damit liebäugeln. Aber ich möchte nicht behaupten, dass ich im praktischen Flugbetrieb dann auch den Unterschied merken würde (bei meiner Fliegerei sowieso nicht ;)

Gruss,
Peter
 

Moswey

User
Danka mal für die Antworten.

Es geht nicht um eine Kaufentscheidung oder um ein Ausspielen der Marken untereinander.
In einer Diskussion haben die Kollegen behauptet, die Hacker würden grundsätzlich nach einem anderen Konstruktionsprinzip funktionieren als die Kontronik und deshalb seien sie teurer!!
Deshalb die Frage
 
Hi!

Die Frasge ist, was ist "konstruktiv" ? My 5 Cents:

1) Die Argumentation für den Preis ist grundsätzlich Quatsch. Sachlichkeit ist selten der reine Preisbilder. Schon eher der erzielbare Marktpreis.

2) Soweit ich Hacker und Kontronik kenne sind die Klassiker dieser Hersteller jeweils 2-Pol Innenläufer mit sog. Luftspaltwicklung. Ein Blick in die brushless Fibel gerade eben hat mir das bestätigt. Sicherlich haben die Hersteller Möglicherweise (keine Ahnung im Moment) auch Aussenläufer/LRKs im Programm. Das ist dann konstruktiv schon anders.

Frage: Um welche Motoren geht es konkret (wenn es im Allgemeinen stimmt, dann gibt es mindestens ein konkretes Beispiel) und um welche Konstruktionsmerkmale geht es ?

Ich würde den Jungs ein Bier ausgeben. Wer trinkt kann nicht soviel reden. Die Gefahr ist allerdings, dass sie nachher umso mehr reden - vor allem wenn's keine Bayern sind ;)

*Duckundwech*

Grüße Helmut
 
Tja, ganz kurz nochmal: nach dem Konstruktionsprinzip befragt, würde ich sagen: es sind kugelgelagerte, 2-polige sensorlose bürstenlose Innenläufer. Das ist bei Hacker und Kontronik so. Der meiner Meinung nach einzig mögliche Unterschied besteht in der Art und Weise, wie dir Magneten segmentiert sind oder die Art und Weise der Wicklungen. Das ist aber kein prinzipieller, sondern nur ein Detailunterschied. Hacker und Kontronik sind m.M. nach gleich aufgebaut, was das Konstruktionsprinzip angeht.

Gruss,
Peter
 

Moswey

User
Besten Dank für die Antworten.
Das deckt sich mit meiner Vorstellung. Besonders der Typ mit dem Bier ist gut, werde es anwenden.

Tschüss zusammen
 
Oben Unten