Kraftstoffstart

Andi

User
Hallo Leute,

bin gerade dabei, meine erste Turbine, eine Rackete R66, in Betrieb zu nehmen. Gestartet wird sie mit Kraftstoff, Diesel mit 5% Zweitakt Öl, vom Hersteller zugelassen. Die Turbine läuft problemlos, wunderbar, bis auf den Start. Ab etwa 7000 Umdrehungen spukt sie für ein paar Sekunden Feuer, dreht dann aber sauber hoch. Hab heute ein bißchen experimentiert mit Taktung des Gasventils, hat aber nichts gebracht. Hier im Forum wurde schon einiges über Kraftstoffstart geschrieben, hab mir ein paar Punkte notiert. Leider sind in den Beiträgen nur vereinzelte Parameteränderungen diskutiert worden. Deswegen meine Bitte: Kann hier jemand die neuesten Erkenntnisse in Form einer Parameterliste reinsetzen? Als Steuerung benutze ich die ProJet V5.95. Natürlich kann ich die Werte nicht original übernehmen, habe dann aber Anhaltspunkte zum Probieren. Jeder Fehlstart gibt halt eine noch größere Flamme beim nächsten Start, deswegen will ich nicht zuviel experimentieren.

Grüße

Andreas
 
Feuerflame bei jedem Turbinenstart

Feuerflame bei jedem Turbinenstart

Hi,

habe ebenfalls das Problem, das die Turbine immer ein Heißstart hinlegt. Laut Infos sollte die Pumpenspannung reduziert werden. Wenn ich die Pumpenspannung Schritt für Schritt reduziere, startet sie irgendwann garnicht mehr. Feuerflame beim anlassen bleibt aber. Weiss auch nicht wie ich das lösen kann.

Habe eine 160er Turbine mit Kerostart, die ich mit Petroleum und 5% Turbinen-Jetoil befeuere.

Würde mich freuen, wenn jemand Bescheid weiß und hier Tipps geben kann...

Gruß
Oliver
 
Hallo,
dies ist meißt der Fall, wenn die Anlasser Drehzahl nicht hoch genug ist und zu früh Gas/Diesel od.Kerosin eingespritzt wird.
Gruß
Alfred
 
Parameterspielerei

Parameterspielerei

Mal ´ne ganz provokante Frage von einem Turbinenneuling der selber erst seit zwei Jahren in die Turbinenfliegerei eingestiegen ist:

Warum schraubt man eigentlich an Parametern rum von denen man nicht wirklich Ahnung hat?? :confused:

Ich habe mir damals ein Turbinenset eines namhaften deutschen Herstellers gekauft, nix dran rumgebastelt, das läuft nun seit 70 Starts und über 10 Stunden absolut problemlos :p

So, und nun Ihr Turbinenexperten: gebt`s mir :D :cool: ;)


Gruß,

Christof
 
Naja ohne ahnung sollte man nicht wild rumprogrammieren. Man sollte immer wissen welche auswirkung welche änderung hat. Du sagst es, es gibt namhafte Hersteller deren ecu's sich automatisch kalibrieren. Oder die von Werk aus perfekt eingestellt sind. Es gibt aber auch Ecu's die nur voreingestellt sind. Wenn die dann so laufen und starten wie die hier beschriebenen sollte man schon mal schauen das man die Flammen weg bekommt. Denn die Temparaturspitzen beim hochfahren sind nicht zu unterschätzen und zu vernachlässigen. So jetzt hab ich es dir aber gegeben ;)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten