Krick Piper J-3

Hallo....

habe eine gebrauchte Krick Piper in 2,0m super günstig erstanden, ausgerüstet mit einem ASP-FS-91AR 4-takt Motor, also eigentlich Power satt für die Größe...

nun haben wir vom Vorbesitzer erfahren das sie schon beim Starten immer nach links zieht, nach mehrmaligem rumgehen, hier und da schauen haben wir festgestellt das die linke Fläche am Ende um gute 4cm höher steht als die rechte Fläche ---> kann das der Grund dafür sein?

da taucht gleich die nächste Frage auf ---> hat die Krick Piper eine gerade Fläche oder eine leichte V-Form?

wenn ich das vordere rechte Rad um nen guten Zentimeter erhöhe ( Winkel des Fahrwerkes verkleinere) ist das natürlich weg --> aber kann das ne Lösung sein?

Ralf
 
Die Krick Piper hat eine leichte V-Form, wenn die einseitig größer ist, ist der Fehler wohl in der Flächenarretierung zu suchen. (habt ihr zum Boden gemessen, war der Untergrund dabei wirklich eben, bzw. das Fahrwerk noch 100%ig gerade?)

Dass das Modell beim Start ausbricht ist wie bei allen Spronfahrwerklern normal, bei der Krick Piper jedoch durch das recht kleine Seitenleitwerk zusätzlich ausgeprägt, dagegen hilft nur ein aktives Gegenhalten beim Start und langsames beschleunigen.

Ansonsten fliegt das Modell wirklich gut und ist sehr robust, ein perfekter Alltagsflieger also.
 
hallo...

ich gehe mal davon aus das unser Wohnzimmer relativ gerade und eben ist, zumindest laut wasserwaage :-)
und ja...wir haben zum Boden gemessen.
hab mir grad die Fläche nochmal vorgenommen und festgestellt das diese tatsächlich ne leichte V-Form besitzt diese aber gleichmässig ist

dieser Höhenunterschied an den Flächenenden wird schon deutlich wenn man die Fläche nur drauf legt, sprich noch nicht arretiert

ralf
 
Wichtig ist erstmal die Stellung der Fläche in Relation zum Höhenleitwerk. Paßt das, könnte einfach nur das Fahrwerk leicht verbogen sein und sollte gerichtet werden. Dann sollte der Motor etwas Seitenzug nach rechts haben, um den Linksdrall auszugleichen. Hier habe ich schon oft gesehen, daß in RTF-Modellen der Motor ohne nachzudenken mitsamt Träger vor den Spant geklatscht wird. "Seitenzug? Davon steht nichts in der Anleitung" habe ich auf diesbezügliche Fragen, wieso er denn keinen Seitenzug eingebaut hat, schon öfter von den Besitzern solcher Modelle zu hören bekommen. Anschließend wird auf den s****ß China-Flieger geschimpft.

Krick Piper J-3b.jpg

Die elektrische Krick Piper meines Freundes, man sieht deutlich die leichte V-Form der Fläche. Bricht beim starten bei Windstille gerne aus, wenn man anfangs vergißt, etwas Höhenruder zu ziehen und das Spornrad zu früh abhebt. Mal nach links, mal nach rechts, das weiß man vorher nie so genau. Aber wir wissen, daß der Motor-Seitenzug stimmt. Bricht ein Modell immer in die gleiche Richtung aus, sollte der Seitenzug leicht korrigiert werden. Je heftiger übermotorisiert ein solches Modell ist, desto heftiger bricht es seitlich aus. Der 4S E-Antrieb entspricht in etwa einem 7.5 - 8.5 cm³ Viertakter und erlaubt maximal Steigflüge von ca. 40 Grad. Damit ist die Piper noch einigermaßen gutmütig in der Startphase und eigentlich recht einfach zu starten. Die Piper-typische leichte Ausbrechtendenz läßt sich fast immer rechtzeitig erkennen und sauber aussteuern.
 
Hallo Schorsch.....

der Motorzug beträgt ca 1,5-2 grad nach rechts....

wenn man das rechte Fahrwerksrad etwa um einen 1cm anhebt kommt natürlich das linke Flügelende weiter nach unten und sieht optisch natürlich gerade aus. wenn man über den Rumpf nach hinten zum Seitenleitwerk peilt ändert sich, rein optisch gesehen am Winkel des leitwerkes nicht wirklich viel

denke das ich mir nen günstigen Kreisel organisieren werde und das mal testen werd.
Fahrwerk werd ich heut noch etwas richten

ralf
 
hallo Gerhard.....

so ein Kreisel ist bestimmt ne tolle Sache, sicherlich auch für die Zukunft wenn die Piper eh die Tendenz hat auszubrechen.....aber....es behebt ja nicht die Tatsache das die Fläche nicht korrekt sitzt!!!!
ich werd erst einmal das Problem angehen und mich parallel um einen Kreisel kümmern.

Geht da eigentlich jeder kreisel oder muss es ein spezieller für Flächenfliegerei sein?

ralf
 
Hallo bumerang

Überprüfe auch die Stellung der Räder bezüglich Vorspur. Wenn diese etwa 2-3° Vorspur haben (auch unter Last) ist das Starten viel einfacher.

Gruß
Günther
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten