• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Krill Yak 55 28%

Flugass

User
Umbau

Umbau

Also ich habe nunmal die beiden Powerbox 1500ér Akkus mit nach vorn gebaut. Aber mehr kann man eigentlich ja nicht machen.
Also ich denke hier sollte man herstellerseitig nachbessern. ideal ist das nicht finde ich.
Was es gebracht hat muss ich die Tage schauen hatte heuete keine Zeit zum auswiegen....
 

Anhänge

Flugass

User
Sorry, aber dann ist das Modell einfach nicht wirklich gut konstuiert, wenn ich auf dem angedachten Board die Akkuweiche nicht plazieren kann, und irgendwo sonstwo plazieren muß.
Akkuweiche/Empfänger wo soll ich denn denn noch hinsetzen? Auf Motordom oder was? Nee, also echt.
Und Tank denn muß man ja zwangsweise im Schwerpunkt montieren, oder sehe ich das falsch?
 

FrankD.

User gesperrt
Hallo,

ja du hast Recht ! Aber sicher hast du dich ja vor dem Kauf mal über den Flieger informiert, gib´s ja schon mal in paar Tage... und überall konnte man das gleiche lesen... Schwerpunktprobleme...alles muß so weit wie möglich nach vorne, wenn man kein Blei verbauen möchte !

Warum hast du dir den Flieger dann gekauft ?
 
@ Flugass: Ich würde dir empfehlen, längere Motorschrauben zu verwenden um diese zusätzlich noch mit Stoppmuttern sichern zu können ;)
Und: Löcher für die Kabeldurchführung entschärfen!! ;)

Grüße,
Paul :cool:
 

Flugass

User
So wir bauen nun die Akkus auf ein Brett oberhalb des Motors.
Nach ersten groben testen müsste da der SP so fast hinkommen ohne Blei.
Mal sehen wo wir landen...
 

PW

User gesperrt
Hallo Flugass,

ich weiss jetzt nicht wie Dein Motor vorne abschliesst. Bei der YAK ist es so, dass der Spinner vorne an der Motorhaube nicht bündig abschliesst, sondern ca. 1 cm weiter vorne sitzt.

Wenn Dein Spinner bündig abschliesst, dann kannst Du die Abstandsbolzen entsprechend verlängern, damit der Motor dann mehr aus der Haube steht (wie beim Original") = bringt auch was in Sachen Schwerpunkt.



Gruss

PW

www.jeti-forum.de
 
das mit dem Gewicht finde ich nicht so entscheiden - meiner wiegt mit 4-Tak 85 ccm Boxer 9.5 Kg leer plus 0.5 Liter Sprit.

die 10 Kg steckt die Yak LOCKER weg und fliegt immer noch schön langsam und ganz unkritisch - bischen mehr gewicht hat
nie geschadet, die Yak ist halt kein indoor Depron Flieger .. :-

bitte nicht gleich zurückschlagen .. soll nur als Beruhigung für Yak Eigner dienen die nicht auf Diät sind .. :-
/ k e n n e t h
 

Anhänge

U.N.

User
Roto85

Roto85

Hallo Kenneth,

wenn ich das richtig sehe ist bei Dir der Roto85 verbaut.
Paßt der unter komplett unter die Haube und wie ist die Leistung?
Man liest recht wenig über diesen Motor

Gruß

Uwe
 
Hallo Uwe,

ja stimmt das ist die Roto 85FS - super Triebwerk und der Sound ist ..

passt soeben mit arch und krach unter die Haube - Leistung ist schwer zu beurteilen, aber der Sep Wilga Latte
25 x 10 dreht der Motor mit 4.900 U/min - hört sich nicht nach viel an, langt ABER allemal für Kraftvolles fliegen
in der Yak 55M 28%

Gruss
K e n n e t h
 

Flugass

User
Hallo Flugass,

ich weiss jetzt nicht wie Dein Motor vorne abschliesst. Bei der YAK ist es so, dass der Spinner vorne an der Motorhaube nicht bündig abschliesst, sondern ca. 1 cm weiter vorne sitzt.

Wenn Dein Spinner bündig abschliesst, dann kannst Du die Abstandsbolzen entsprechend verlängern, damit der Motor dann mehr aus der Haube steht (wie beim Original") = bringt auch was in Sachen Schwerpunkt.

Gruss PW
Also ich habe bis jetzt so 5mm Abstand ca. von Spinnerrückplatte zur Haube. Ich werde die Tage die Akkus wie gesagt auf eine Platte oberhalb des DA-60 montieren. Im Test gesetern provisorisch war der Schwerpunkt
dann schon annähernd dort wo er sein soll. Du hast ja auch glaub ich 2800er PB Akkus verwendet, die bringen natürlich mehr Gewicht vorn mit als meine 1.500er PB Akkus. Ich berichte mal wenn ich das fertig habe.
Noch bzw. derzeit ist eh kein Flugwetter. Schnee ohne Ende im Erzgebirge......
 

Flugass

User
Battery-Board

Battery-Board

So also wir haben nun ein Battery Board gemacht und montiert. Im gleichen Zug auch das Holzgegenstück im Rumpf für die Schrauben des Motorträgers
von dem serienmäßigen von DA mitgelieferten in ein größeres stabileres Holz mit mehr Auflagefläche geändert. Das alte originale war beim demontieren gleich
gebrochen. Ein grober Vortest des Schwerpunkt ergab eine gute Ausgangsbasis zur endgültigen Justierung.
 

Anhänge

Flugass

User
@FrankD.... aber so müßte der Schwerpunkt hinkommen, ggf. max kleine Gewichte zum endgültigen festlegen des Schwerpunktes möglich.
 
Habt Ihr mal die am Leitwerk verbauten Komponenten gewogen?

Bei den Hebelverhältnissen bringt das Verschieben des Motors um 1 cm nach Vorne etwa so viel, wie 13 g weniger am Heck.

Habe den Sporn und das Rad getauscht und den Motor wie P.W. schreibt 10 mm nach vorn gesetzt.
Zusätzlich ist mein Motor wohl knapp 200g schwerer als der DA.

Damit hat es wie im Bilderbuch gepasst.


DSC02742.jpg

Gruß
Sven
 
Oben Unten